Winter ade

Nach bis zu -20 Grad erfreuen Sonnenstrahlen nicht nur den Sensor, die Natur meldet Wachstum, die ersten Kraniche kehren zurück.

Die Domäne des lichtstarken walimexpro Weitwinkels ist sicher nicht die Landschaftsaufnahme bei natürlichen Licht, sie eignet sich hingegen bestens zur Beurteilung der einwandfreien Farbwiedergabe. Aufnahmetipps für die EOS 5DII: ISO 100 fest und [Av] bei F8 am Objektiv wie auch die Entfernung manuell einstellen, die Belichtungszeit variiert je nach Lichtmenge. Zum vergrößerten Betrachten wie gewohnt ein Bild anklicken.

Bilddaten:

– Kamera: EOS 5D MkII
– Objektiv: walimexpro 1.4 24mm
– Blende: [Av] F8
– Belichtungszeit: 1/90-500 sec
– Empfindlichkeit: ISO 100
– Belichtungskorrektur: -0,5LW
– Brennweite: 24mm
– Entfernung zum Fokus: div
– Belichtungsmessart: Mehrfeld
– Bildstil: Snapshot
– Bildart: RAW
– Bildbearbeitungen: DxO7 V1 –  TOP

Alsfeld Schwalm 12:30

Vollformatsensor, lichtstarke manuelle Festbrennweite, Landschaften

(c) www.slowfoto.de

3 Gedanken zu „Winter ade

  1. Lieber Peter!

    Sehr schöne Aufnahmen, die allesamt die Stimmung des weichenden Winters eingefangen haben und wiedergeben. Es sind aber, wenn Du nur die Stimmung wiedergeben willst, für meinen Geschamck schon fast zu viele. Es sei denn, Du willst die Aufnahmen vornehmlich auch zur Illustration der Eigenschaften des Walimexpro-Objektivs darstellen.

    Dann schreibst Du:
    „Die Domäne des lichtstarken walimexpro Weitwinkels ist sicher nicht die Landschaftsaufnahme bei natürlichen Licht, sie eignet sich hingegen bestens zur Beurteilung der einwandfreien Farbwiedergabe.“

    Den Satz bzw. die Aussage verstehe ich nicht ganz.
    Landschaftsfotografie steht m.E. in Konkurrenz zu z.B. Portraitfotografie, oder Table-Top- oder Objektfotografie.
    Farbwiedergabe ist das Ergebnis unterschiedlicher qualitativer Eigenschaften von Gläsern, deren Oberlächenbeschaffenheit und deren Kombinationen.
    Die vergleichende Verknüpfung Deiner vorgenannten Aussage kann man m.E. so nicht machen.

    Viele Grüße
    Lutz

  2. Oh Lutz, jetzt interpretierst Du mehr als ich gesagt habe:

    Die spezielle Domäne eines besonders lichtstarken Weitwinkel-Objektivs ist doch die Aufnahme bei wenig Licht, wenn das lichtschwächere schon längst aufgegeben hat. Zudem die Freistellung durch knappe Schärfentiefen, was bei Weitwinkeln weniger imponiert als bei längeren Brennweiten.

    Landschaftsaufnahmen sind ein wesentlicher Teil meiner Fotografie, ich habe zufällig gestern in alten Dias gekramt. Hinzu kommt noch ein ausgeprägtes Erinnerungsvermögen hinsichtlich Farben, das ich bei meiner Kritikerin bewundere… Was meine ich: Das walimex 24 1.4 orientiert sich hinsichtlich der Farbwiedergabe sehr stark an der meines gewohnten Objektivpools, es ist nicht anders oder besser und deswegen bin ich zufrieden, die Bilder fallen nicht raus im Vergleich. Ich war ja auch lange auf der intensiven Suche nach einer möglichst realistischen Farbwiedergabe, weshalb das CANON [A]uto-Programm in der Werkseinstellung für mich nicht wirklich zufriedenstellend ist, s.a. ->

    https://slowfoto.wordpress.com/2010/09/17/picture-style-bildstil-oder-die-unendliche-suche-nach-der-richtigen-farbwiedergabe/

    Warum Hoch- und Querformat in dieser Fülle? Jedes Format ergibt situationsabhängig eine bessere oder weniger adäquate Darstellung der Landschaften, das kann man für sich entscheiden. Mir gefällt zudem 2:3 besser als 3:4 der Kompakten!

    Habe ich mich nun etwas verständlicher ausgedrückt? VG pp

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s