d13 – dOCUMENTA (13) Kassel

Was für eine Ausstellung…

– Kamera: EOS 5D Mk²
– Objektive: EF 4 24-105 L IS
– Blenden: [Av] F4
– Belichtungszeiten: div
– Empfindlichkeiten: ISO auto 100 bis 3.200
– Belichtungskorrektur: -0,5LW cave Spitzlichter
– Brennweiten: f24-105mm
– Entfernung zum Fokus: AF pre mit zentralem Kreuzsensor
– Belichtungsmessart: Integral mittenbetont
– Bildstil: Snapshot
– Bildart: JPG
– Bildbearbeitungen: DxO7 – teilweise Snapseed – TOP

http://d13.documenta.de/de/

http://de.wikipedia.org/wiki/DOCUMENTA_(13)

dOCUMENTA wird dieses Jahr mal wieder anders geschrieben, Ort und Zeitrahmen sind hingegen geblieben, die Ausstellung hat sich in 52 Jahren ständig verändert. Es ist nicht meine Absicht, einen wertenden Eindruck vom diesjährigen Besuch wiederzugeben, sondern mit 48 höchst persönlichen Aufnahmen meine Sicht nach vielen aufgesuchten Documenta`s (? -a ist ja schon Plural, -ae klingt auch nicht sooo gut🙂 ) in den vergangenen Jahrzehnten, bedingt auch durch die räumliche Nähe zu Kassel.

Der Tag verwöhnte und mit wechselndem Wetter bei herrlichem Licht, so dass wir die Zeit gerne draußen verbrachten und Fridericianum, Ottoneum, Documenta-Halle sowie Neue Galerie und die Weinbergbunker nicht nur wegen Gedränge weniger begehrt waren.  Der weitläufige Hauptbahnhof, einige innerstädtische Expositionen, die Orangerie und die Karlsaue zogen uns magnetisch an!

Dem geneigten Besucher empfehlen wir dTOURS mit BASIC und EXPANDED Führungen, die im Voraus buchbar sind über hospitality@documenta.de, womit das notwendige Verständnis für viele Installationen, aber nicht das Topwetter gesichert ist. Ein Mitbesucher fand Parallelen in seiner und unserer Einschätzung, das allgemein besondere Publikum alleine ist schon die Reise nach Kassel wert, q.e.d…

Das Intro 8132 ist die Verneigung an vergangene, das Outro 8192 die aussichtsvolle Hoffnung auf die künftige d17!

Vollformatsensor, available light, Zeitgeschichte

(c) www.slowfoto.de

2 Gedanken zu „d13 – dOCUMENTA (13) Kassel

  1. Hallo Peter Paul,

    besten Dank für die Impressionen. 1-2 Touren werde ich bestimmt buchen, damit man auch weiß, was der Künstler mit dem Exponat zum Ausdruck bringen möchte😉.

    Beste Grüße aus der Pfalz
    Gerrit

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s