FAQs Autofokus richtig und schnell anwenden: eins-zwei-drei!

Frage: Wie kann ich den Autofokus sinnvoll und zielsicher anwenden, um präzise gelegte Schärfenebenen zu erhalten?

EOS 5D² EF 4 70-200 L IS – AF auf das linke Auge des Sperlings
F4 – f200mm – 1/500sec – ISO100 – 2,4m Entfernung – 16:17

slowfoto: Das unseelige [A]utomatik Programm bietet den Autofokus [AF] und die Belichtungsmessung [AE] nur in Kombination, ideal, wenn man ohne durch den Sucher zu schauen aus der Hüfte schießen will oder muss, als Tipp >mit dem Daumen auf das Okular< um Fremdlicht bei der Messung zu vermeiden, und vorzugsweise mit kürzeren Brennweiten.

Wer lieber in [P Av Tv M B] arbeitet, kann schrittweise vorgehen, erst den AF fixieren, danach je nach Bildkomposition AE festhalten, aber grundsätzlich getrennt, die Belichtungsmessung integral, mittenbetont (meist ähnlich, was ist schon 1/2 Blende, wenn ich eh 0,5LW unterbelichte) oder per Spot wo er hingehört (Bühne) und immer erst mit dem halbgedrücktem Auslöser als AE lock, dann das Bild fertig komponieren und klack (ce qui fait clique claque – c`est Kodak), also nochmals :

1) AF per AF-ON Taste, ggf. auch mehrfach, wobei man mit dem Daumen blitzschnell nachfokusieren kann, gedrückt gehalten auch nachgeführt
2) AE grundsätzlich getrennt vom AF, integral, mittenbetont mit meist ähnlichen Werten (was ist schon 1/2 Blende, wenn ich eh 0,5LW unterbelichte) oder Spot wo er hingehört (Bühne) und immer erst mit dem halbgedrücktem Auslöser als AE lock, dann das Bild fertig komponieren und schließlich
3) klack, das geht dann sogar fastfotolike, bei dem Vögelchen habe ich nur vor-fokusiert und kontinuierlich nachgeführt mit gehaltenem AF-on!

Seit der EOS 350D verwende ich nur noch den zentralen Sensor, damals auf die Sternchentaste gelegt, denn AE Lock geht ja auch mit halbgedrücktem Auslöser. Aktuell liest man zum AF Thema auf lensrentals:

For pros who prefer to use the center AF point, simply manually selecting it [. . . ] gives the user the highest precision AF possible with these cameras (assuming an f/2.8 or faster lens is being used). And, with their unique diagonal cross-type layout, the AF points are much more likely to latch-on to typical horizontal or vertical subject details.  Zitat, siehe dazu auch:

http://www.lensrentals.com/blog/2012/08/autofocus-reality-part-3b-canon-cameras

Eines ist klar, präzisere Sensoren wie bei der 5D² und besonders der 5D³ und nicht vergessen, schon der 7D verlangen nach kontrollierteren Stellmotoren, dann funktioniert vor allem die Nachführung genauer und schneller, mit geeigneten Optiken bis nahezu 98% single shot und rund 75% nachgeführten verwertbar scharfen Aufnahmen: http://www.traumflieger.de/desktop/kameras/cam_5d3_part2.php

Allein der Anwender hat Einfluß auf den Punkt der Schärfe, durch entsprechende Auswahl, die dann noch motivgerecht modifiziert werden kann (Äquivalent im AF o.ä.). Das kann ich nicht (im Voraus), wenn ich nicht weiß, welcher Sensor oder welche Gruppe letztlich zuschlägt. Für mich wiederum der Grund, nur den mittleren Sensor zu bevorzugen. Ausnahmen sind Fotos aus der Hand/Hüfte, da drehe ich ausnahmsweise auf [A] und überlasse der Kamera was wird, mit entsprechendem Ausschuß über 50%.

Ansonsten: Mein erster Blick through the lens soll mit Schärfe belohnt werden, um weiter die bildliche Komposition verfolgen zu können. Deshalb ist mein erster Klick der auf AF ON, mit der Bildmitte dort, wo die Schärfe gesetzt werden soll. Dann sehe ich bei Offenblende exakt scharf, was ich scharf im Bild haben will. Die Komposition folgt danach als zweites. Zur Kontrolle kann ich dann final nochmals nachfokusieren mit einem weiteren oder mehreren AF ON Klick, alles in Sekundenbruchteilen. Oder zwei Aufnahmen vom gleichen Standpunkt mit unterschiedlichen Schärfenpositionen erstellen. Gedrückt gehalten ist die AF-ON Taste nachführend eingestellt, im Grunde ist sie die wichtigste Taste vor jeder Aufnahme!

Das Fokusieren geht mit spürbaren Unterschieden je nach Alter und Art der Linse resp. des Bodies, was bei meiner Slowfotografie vernachlässigbar ist, weil single shot absolute Priorität hat. Keine Kompakte erreicht diese punktuelle Präzision in dieser kurzen Zeit! Und Libellen lassen sich dennoch nur beim Akt scharf abbilden, bewegte Motive nur mit vorgewähltem AF Punkt. Damit kann ich bisher gut leben, weil der nachführende AF auch bei der 5D² mehr Schrott als scharfe Bilderchen liefert, das ist konstruktionsbedingt eben so…

Zum Zitat (kursiv oben): Ich habe fast nur Festbrennweiten als 2.8 oder heller. Meine Methode klappt aber auch mit dem Zoom 4 70-200 plus zwei Kenkos bei f200, erschwert aber auch bei knappem Tageslicht recht präzise, mit dem 70-300 DO nur mit einem Kenko bei f300. Man hat mich gewarnt wegen der minderen Lichtstärke, es geht dennoch, sogar in der Dämmerung, dort am besten mit manueller Vorfokusierung, z.B. auf unendlich plus AF ON zur Kontrolle, wenn denn ein sensorgerechtes Motiv vorhanden ist. Insofern wiederspreche ich Canon wg F2.8 und allen Abschreibern. Mit etwas Geduld findet man soviel was geht, auch wenn es gegensätzlich in der Bedienungsanleitung oder nicht beschrieben ist. Mich interessiert an einem technischen Teil zunächst, was nicht damit geht, und folgend, was zusätzlich funktioniert, ohne dass der Hersteller oder Vertrieb darauf hinweist.

Die EOS 1DX hat aktuell ein Firmware Update, das u.a. Fehlfokusierungen mit dem wohl beliebtesten EF 2.8 70-200 L IS behebt:

http://www.heise.de/foto/meldung/Firmware-Update-fuer-Canons-EOS-1D-X-1695576.html

Die neue EOS 5D³ scheint die erste 5er zu sein, bei der eine weitgehend sichere AF Nachführung gewährleistet ist, Stefan Gross hat dies im oben erwähnten Traumflieger Test präzise beschrieben. Diesen Luxus kenne ich bisher noch nicht. Beim Filmen wird die Schärfe auch noch von Hand eingedreht, also liegen wir bei den single shot dSLR doch ganz weit vorn…

(c) www.slowfoto.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s