Triggertrap zur dSLR-Auslösesteuerung mit dem iPhone

Es gibt einige Möglichkeiten, die dSLR fernzubedienen, hier am Beispiel der Canon EOS 5D und 5D²:

1) per Kabelauslöser mit Funktionen wie mit dem Auslöseknopf am Kameragehäuse, oder Timerauslösung

2) per Funk- oder Infrarotauslösung, Funktionen wie vor

3) mit Hilfe der Canon EOS Utility Software mit USB Kabel und Rechner mit Funktionen wie an der Kamera

4) mit iPhone plus Triggertrap und damit einer ungewohnten Vielzahl von 13 Möglichkeiten, die noch weit über die eines Timers hinausgehen:

http://www.enjoyyourcamera.com/Fernausloeser/Fernausloeser-fuer-Canon/Triggertrap-Smartphone-Ausloeser-Canon-RS-80N3-Mobile-Dongle-V2-fuer-iPhone-iPad-iPod-Touch-Android::5730.html

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Triggertrap mobile dongle V2 besteht aus dem Smartphone seitigem Kabel mit Box (=Dongle T1) und dem Kamera seitigem Anschlusskabel mit zusammen 27g, also ein immer dabei Tool. Die APP aus dem iTunes Store kostet unter €5.- und muss vor der ersten Anwendung installiert sein:

https://itunes.apple.com/us/app/triggertrap/id517679831?mt=8

Nun kann es losgehen: iPhone mit dem Dongle T1 und der EOS 5D verbinden, Triggertrap App auf dem iPhone wählen, Kamera einschalten, am besten mit [auto] beginnen, wenn man wie ich den AF per Sternchen- oder AF on Taste vor der Auslösung bedient und im App und die entsprechende Wahl für die Auslösung treffen. Das iPhone schickt per Kopfhörerausgang ein Tonsignal an die Box und diese ein Steuersignal an die dSLR. Dieses Dongle T1 bedient auch die interne Kamera des iPhones, wie unten festgehalten, siehe Achtung. Die einzelnen Funktionen in der Reihenfolge des App, die wesentlichen Parameter als Stichworte:

Kabelauslöser: mit Shutter – Focus – Funktion – [P] Auslösen per Auslösersymbol drücken, Kamera auf [P oder auto], [B] Bulb Drücken zu Start, Loslassen zum Stoppen der Belichtung, [T] Drücken ist Start, erneutes Drücken ist Ende der Belichtung, [M] wie vor mit einstellbarer Belichtung 1/60sec bis 60min – für die drei letzten Funktionen steht die Kamera auf [B]!

Knall: wie vor Auslösen per Geräusch – db einstellbar (Handklatschen),  mit Shutter – Focus – Internal Funktion

Zeitraffer: bis zu 10.000 Fotos aufnehmen – Zeitrahmen bis 7 Tage – ein Foto alle 60sec,  mit Shutter – Focus – Internal Funktion

TimeWarp: wie vor mit kubischer, quartischer, quadratischer oder quintischer oder Sinus in/out/in+out wählbarer Beschleunigungskurve –  mit Shutter – Focus – Internal Funktion

DistanceLaps: Auslösen alle 7m bis 1,5km in Meter Abständen einstellbar – mit Shutter – Focus – Internal Funktion

Seismisch: Auslösen über Bewegung ab 0,002 bis 0,02 Gramm, also höchst effektiv,  mit Shutter – Focus – Internal Funktion

Guck-guck: Betrifft iPhone interne hintere Kamera für Porträts ab einem bis fünf Gesicht-ern,  mit Shutter – Focus – Internal Funktion

Sternspuren: bis 100 Afnahmen von z.B. je 30sek Dauer z.B. im Abstand von 1 sec mit z.B. 52 min Geamtdauer, mit Shutter- und Focusfunction

LZB HDR: Langzeitbelichtungen ab 1/15sec bis 10 min mit 3 Aufnahmen bei 1/3 – 1/2 – 1 oder 2 LW, mit Shutter- und Focusfunction

LZB HDR Zeitraffer: wie vor, aber 3 bis 5 Aufnahmen mit 3sek bis 24Stunden Abstand zwischen den Belichtungsreihen, mit Shutter- und Focusfunction

Tesla: Auslösen über Magnetkraft ab 2 bis 50 yT Veränderung,  mit Shutter – Focus – Internal Funktion

Bewegung: Auslösen ab 5 bis 75% Veränderung des Hintergrundes (jemand geht vorbei)  mit Shutter – Focus – Internal Funktion

Bulb ramping: 10 bis 10.000 Fotos in z.B. 10min bis 7 Tagen mit z.B. je 6sec Belichtungszeit, oder ein Foto alle 60sec, mit Shutter- und Focusfunction

Achtung: Die mit Shutter – Focus – Internal (ein) Funktionen funktionieren auch dann, wenn nur der Dongle T1 am Audioausgang des iPhones angeschlossen ist, der Bildspeicher des iPhones läuft dann voll und der Akku wird genutzt! Andererseits kenne ich bisher keine Fernsteuerung für das Kamera App des iPhones, dessen Aufnahmesteuerung entgegen der Gewohnheit erst beim Loslassen des Auslösers funktioniert!

Fazit: Es ist schon bemerkenswert, welche Funtionen des iPhones für die Auslösesteuerung eingebunden werden. Somit steht eine weitere Fernbedienung zur Verfügung, die zwar nicht den Komfort der kabellosen und großen Reichweite, aber die bequeme Auswahl bisher nicht gekannter Möglichkeiten zur Steuerung der Kameraauslösung bietet. Ein >must have< für jeden engagierten Fernbediener!

Bewährt hat sich bei der Stativverwendung eine Verlängerung des (Kopfhörer-) Kabels vom iPhone zum Dongle, um die wenn auch geringe so doch Last auf den Kamerabody noch weiter zu reduzieren, wenn die Spiralverbindung Dongle zur Kamera gedehnt wird. Ebenso kann ein Akku am iPhone dessen Laufzeit erheblich verlänger, gleiches gilt für den Batteriegriff unter der EOS resp. jeweilige Netzteile.

Das Triggertrap funktioniert ebenfalls mit anderen Smartphones und anderen Kameras auch anderer Hersteller, dazu bitte die jeweiligen Listen der Anbieter beachten.

Ein Hinweis zum unproblematischen Betrieb: das iPhone auf volle Lautstärke stellen und das ohne Lautstärkebegrenzung in den Einstellungen!

Canons kleine Infrarot FB siehe auch: https://slowfoto.wordpress.com/2012/07/29/canon-rc-6-infrarot-fernausloser/

Enjoyyourcamera`s Funkfernbedienung bis 100m Distanz für Blitz und/oder Kamera siehe auch:

https://slowfoto.wordpress.com/2012/08/01/yongnuo-funkfernbedienung-fur-blitzlicht-distanz-und-kamera/ 

(c) www.slowfoto.de

3 Gedanken zu „Triggertrap zur dSLR-Auslösesteuerung mit dem iPhone

  1. …was es nicht alles gibt :-)!

    Was passiert denn, wenn bei Dongle-Anschluss und aktiver Verbindung zur Kamera eine SMS, ein Telefonanruf oder was auch immer für Aktionen, die Tonsignale auslösen, auf den iPhon eingehen?

    Oder sollte man besser den Flugmodus aktivieren bei dieser Remotesteuerung?

    Viele Grüße
    Lutz

    1. Frage und Antwort in einem, lieber Lutz! Man sollte vielleicht auch mal testweise ein paar Songs laufen lassen🙂

      Für mich ist Triggertrap die erste Fernbedienung für das iPhone überhaupt, und das nach sehr langer Suche – vG pp

      PS Danke für den App Tipp, ich habe noch (gerne) bezahlt!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s