Der Dom zu Fulda

Ein nicht nur musikalisches Erlebnis der besonderen Art!

IMG_0471_Snapseed.top IMG_0475_Snapseed.top IMG_0496_Snapseed.top IMG_0498_Snapseed.top IMG_0499_Snapseed.top IMG_0500_Snapseed.top IMG_0501.top

http://de.wikipedia.org/wiki/Fuldaer_Dom

Beim ersten Anblick (1970) des Domplatzes in Fulda dachte ich an >open air< Konzerte, mittlerweile haben wir viele Interpreten dort live erleben dürfen. Die Domorgel bietet einen Genuß der besonderen Art, der in der Symbiose aus großem Instrument und ebensolchem Hörraum mit einzigartiger Akustik entsteht, wie im Matinée Konzert in der vorweihnachtlichen Zeit: Sebastian Bethge vermittelte ein sinnliches Musikerlebnis, das mit dem ersten Choral aus den Trois Chorales pour Orgue von César Franck (1822-1890) gipfelte, Anklänge an verzerrte Gitarren waren ebenso zu empfinden wie abgrundtiefste Bässe in der Weite des Raumes – Danke!

Die Aufnahmen wurden mit der EOS M und dem EF-M 2.0 22mm STM erstellt in den Programmen [Nachtaufnahme ohne Stativ] und [HDR] für die krassen Lichtverhältnisse tagsüber. Vor allen die Nachtaufnahmen Option bietet eine ungewohnte Erleichterung im Handling trotz der Wartezeit, in der die vier erstellten Bilder verrechnet werden.  Außer Crop&Straighten fand keine weitere Bearbeitung statt, von der Datenreduktion mit TOP abgesehen.

(c) www.slowfoto.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s