Dämmerstunde in Alsfeld

Am Abend in der historischen Altstadt

– Aufnahmezeit: nach 17 Uhr
– Kamera: EOS M
– Objektive: EF-S 3.5-4.5 10-22 und EF-S 3.5-5.6 17-85
– Brennweite: f10 – 17 – 85mm
– Blende: Brennweiten abhängig jeweils Offenblende
– Belichtung: [Tv] 1/30 WW und 1/60 sec Tele
– Belichtungsmessart: Mehrfeld
– Belichtungskorrektur: -0,5LW cave Spitzlichter
– Empfindlichkeit: ISO [auto] -> immer 3.200
– Entfernung zum Fokus: AF pre mit i.d.R. zentralem Messfeld
– Bildart: JPG
– Bildstil: Natürlich 0110
– Bildbearbeitungen:  unbearbeitet – TOP

Auf dem Weg durch die Obergasse zum Marktplatz und zurück wurde die EOS M diesmal mit zwei EF-S Objektiven genutzt, dem Superweitwinkel 10-22mm und dem Normalzoom 17-85mm. Im Dämmerlicht erreicht der Sensor in ISO [auto] sehr schnell das im Menue gesetzte Limit von 3.200. Kritischerweise sei erwähnt, dass die Anwendung der beiden Kreativ Programme [Nachtaufnahme ohne Stativ] und [HDR] zu geringerem Rauschen führt, allerdings auch zu einer kleinen Einbuße beim Bildwinkel, weil 4 respektive 3 aufeinander folgende Aufnahmen miteinander verrechnet werden, was zudem einen Augenblick dauert.

Nach meiner bisherigen Nutzung halte ich lichtstarke Festbrennweiten für die eigentliche Domäne der EOS M, wie das neue EF-M 2.0 22 und alle EF sowie EF-S ab F2.8 oder noch lichtstärker. Mit diesen Objektiven ist der AF geradezu spielerisch zu beherrschen, eine Ausnahme bildet das wertige Kitzoom EF-M 18-55mm 1:3.5-5.6 IS STM, dessen Bildqualität schon ab Offenblende überzeugt!

(c) www.slowfoto.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s