slowfotonews KW 52 am 24.12.2013

Alsfeld (immer fort)

IMG_3495_Snapseed.top

Bilddaten:

– Kamera: EOS M
– Objektiv: EF-M 11-22 mm 1:4-5.6 IS STM
– Programm: [Nachtaufnahme ohne Stativ]
– Blende: F5.6
– Belichtungszeit: 1/8sec
– Empfindlichkeit: [ISO 12.800]
– Belichtungskorrektur: keine
– Brennweite: 22mm
– Entfernung: zentraler AF
– Belichtungsmessart: Mehrfeld
– Bildstil: Snapshot
– Bilderbearbeitung: Snapseed – TOP

In der Adventszeit sind die abendlichen blauen Stunden gegen 17 Uhr kurz, aber eindrucksvoll, hier der Blick auf die Altstadt mit der Kirche im Mittelpunkt. 2013 war ein pralles Jahr, aus meinen Fotoerfahrungen seien die kleine EOS M (mit den drei M-Objektiven und einem unglaublichen Preisverfall) und das einfache wie geniale NIK Snapseed (heute von Google für 150 Dollar angeboten) als für mich besonders beeindruckend aufgeführt, weil ich auf die kleine Kameraausrüstung und dieses Bildbearbeitungsprogramm mittlerweile nicht mehr verzichten möchte.

Das Jahr brachte viele Erkenntnisse über die bereits im vierten und weitgehend werkgetreuen Orwell Film 1984 mit Richard Burtons letzter Hauptrolle aufgezeigten Überwachungen im totalitären Staat: Insbesondere die auf Vorrat aufgezeichneten Positionsdaten der Handies und die Filterung der geführten Gespräche durch Institutionen, die sich eindeutig und restlos außerhalb unseres Grundgesetzes Artikel 10 bewegen, veranlassen mich regelmäßig, ein an sich sinnvolles Kommunikationsmittel wie Handy oder PC immer öfter nur im sogenannten Flugmodus, also offline anzuwenden! Zudem mag ich auch nicht mehr als nötig bei Global Playern Spuren hinterlassen oder Firmen unterstützen, die hier in Deutschland agieren aber trickreich keine Steuern zahlen. Der >Verordnungsgeber< hat es einfach mal wieder verpennt, rechtzeitig Systeme und Wege für elektronische Informationen zu schaffen, die nationalen Grundrechten oder europäischen Regeln nicht widersprechen und ein Steuerrecht so zu gestalten, dass die missbräuchliche Steuerminderung verhindert und hart bestraft.

Unseren allzuvielen und in der Selbsteinschätzung weit über die eigene Leistung hinaus überzeugten Politikern möchte ich deshalb gerne Dehmut und Erkenntniss angedeihen lassen, beides im hohen Maß und Zuwachs, wie die Umkehr von den unwillkommenen Steigerungen der Abgaben und Energiepreise, die den Bürger plagen. Ausbildung, Arbeit und Armutsbekämpfung scheinen mir die wesentlichen Betätigungsfelder neben der Erhaltung von Frieden und Umwelt, und nicht die gefällige Selbstdarstellung zur Erhaltung hoher Stellenwerte in den Hitparaden!

Ein letzter Tipp für den politisch Interessierten: Wegen der erheblichen Nebenwirkungen lesen Sie bitte jede Gesetzesvorlage und fragen Sie Ihren Abgeordneten, aber nicht Ihren Arzt oder Apotheker!

Allen slowfoto Freunden ein friedliches Fest und alles Gute im neuen Jahr, vor allem Gesundheit und Glück und viel Licht!

© slowfoto.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s