Besserer Sound für Mac-/Notebook

An sich hat das MacBook pro schon einen gut verständlichen Sound, das Wort Klang vermeide ich mal, weil jegliche Tiefen konstruktionsbedingt fehlen, man kann aber alles verbessern:

hinter den iMac schaut niemand :-)
hinter den iMac schaut ja niemand🙂

Per USB Kabel wird das quadratisches und für die Größe recht schwere BassJump Böxlein von twelfesouth an das Noti angeschlossen, mit einer kleinen Soundbar zur Regelung, mittlerweile läuft die Software sehr stabil und das Ganze hört sich ordentlich an, im Büro oder auf dem Schreibtisch. Die Box sollte mittig, aber durchaus entfernt vom Display des Notebooks stehen, ich habe sie einfach am Stand des iMacs mit Klettband fixiert und wegen des Gewichts mit schwarzem Bändel gesichert. Die Abstrahlung nach hinten ist bewusst gewählt, mit dem Standort kann man ja spielen. Für eben mal Clips hören eine wirkliche Bereicherung, zumal man sehr leise schon sehr gut versteht, ich mag das Boxlein seit mehr als 2 Jahren.

meine preferierten Einstellungen
meine preferierten Einstellungen für das MacBookPro

Die Kombination iMac und BassJump ist ebenfalls gut geeignet, wegen der ausgeprägteren Wiedergabe der im Bildschirm eingebauten Lautsprecherchen erhöhe ich das BassJump Volume auf 8 resp. maximal 10. Stehen (wie bei mir) Verstärker (Denn RCD-DX1 und Cambridge Audio A5) und Lautsprecher (Dynaudio 52SE und Mordaunt Short MS 302)  zur Verfügung, dann ist der Kopfhörerausgang des iMac ungleich lohnenswerter….

©slowfoto.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s