FAQs – Fotografischer Rückblick 2015

Frage: Gerne hätte ich, wie jedes Jahr, Eure eigenen Meinungen und Tipps für das bisherige fotografische Jahr, was hat Euch gefallen oder nicht, welche Anschaffung hat sich gelohnt oder nicht…

MH: Fotografisch war 2015 bei uns/mir recht “ flach“ – wenn Bilder gut waren, lag das am Motiv und nicht an der Art des Fotografierens.

LR: …ich habe dieses Jahr alle Canon-Sachen bis auf eine EOS 7D, das 70-300 DO (weil es niemand haben wollte!), das 10-20 EF-S, ein 18-55 Kit-Objektiv und das 50er Macro mit Live-Konverter sowie meine zur IR-Fotografie umgebaute EOS 30D verkauft. Als Neuanschaffung gab es „nur“ das M-Zuiko 7-14 Pro 2,8. Eigentlich bin ich damit auch bei meinem Oly-System für meine fotografischen Anforderungen komplett. Spannend und für mich als ehemaligen Canon-Anwender immer wieder positiv überraschend finde ich die fleißige Updatearbeit von Olympus auch für Kameras, die sehr wahrscheinlich in absehbarer Zeit als „Mark n+1“ auf den Markt kommen werden. So warte ich schon ungeduldig auf das Firmwareupdate 4.0 (!) für die OM-D E-M1, das im November verfügbar sein soll und u.a. auch das Fokusbracketting ermöglichen soll, das Olympus mit der neuen E-M10 Mark II vor einigen Wochen dem Markt vorgestellt hat. Davon verspreche ich mir auch für unsere Dentalfotografie einen Zugewinn.

Interessant könnten auch Antworten auf Fragen sein, die darauf abzielen, was man vorgehabt hatte, zu kaufen, es aber dann (warum?) nicht getan hat. So habe ich schon damit spekuliert, mir ein parallel zum MFT-Olympus-System ein spiegelloses System mit elektronischem Sucher und Sensor im Kleinbildformat zuzulegen. Aber das hätte mich gewichts- und transportmäßig wieder zurückgeworfen und zudem eine Stange Geld gekostet; beides mit dem Olysystem nicht vergleichbar und von daher als Idee verworfen😉.

GW: Vergleich Canon EOS 6D, Fuji X-T 10, DXO-OneÄpfel mit Birnen vergleichen? Warum nicht… ist ja beides Obst! Deshalb der Vergleich mal „meiner 3 Kameras“ sind ja alle Fotoapparate: Ich habe die Fotos alle mit Blende 8 gemacht und versucht die Ausschnitte bei allen Kameras gleich zu halten. In der Dropbox befinden sich die Original RAW Dateien, die JPEG`s aus den Kameras und die aus RAW`s bearbeiteten JPEG`s! Dabei wurde für die DXO One die im Lieferumfang enthaltene automatische SW zur Entwicklung der S-RAW Dateien benutzt. Die RAW Dateien der 6D wurden mit DXO Optics pro 10 entwickelt. Die Fuji RAW`s mit der mitgelieferten SW zur RAW Entwicklung (Erste Anwendung dieser SW…damit habe ich noch keine Erfahrung). Hier der Link zur Dropbox, bin auf Eure Meinungen und Feedbacks gespannt:

https://www.dropbox.com/sh/y9neu9v5t3d45v0/AAC_u-NAlFtUekATs4tbk60Ba?dl=0

SF: Für mich ist das iPhone 6+ nicht nur wegen der sehr guten Bildstabilisierung die späte Entdeckung des Jahres, weil auch mit der Pano-Funktion eine großartige horizontal und vertikale Formaterweiterung erfolgt ist, und der übergroße Bildschirm bringt beachtliche live view Kontrolle, die Belichtung+Schärfe Positionierung per Fingerwisch ist an Einfachheit nicht zu überbieten. HDR bringt nicht wirklich was, die Clip Funktion hingegen ist sehr gut, vor allem der Stabi funzt gerade bei wenig Licht und der Ton ist okay, leider nur mono😦  Die neue Quertastatur lädt endlich mal zum Schreiben ein, iPages habe ich jetzt auch genutzt… Das Eifon 6+ ist zum Telefonieren ein zu großes Teil, es passt auch in keine Hosentasche, ich hätte auch gerne noch eine Canon Remote App darauf und warte vermutlich bis zum Sankt Nimmerleinstag.

Weil mich die bisherigen gesehenen JPGs ooc nicht wirklich begeistern, werde ich zunächst vom Kauf einer DxO ONE absehen. Gut ist zwar der Export gleich auf das iPhone, aber das neue Mac-Fotos akzeptiert ja auch Bilderchen von jeder Speicherkarte. Und den Umweg RAW und minutenlanges Rechnen kann ich ähnlich mit DxO als Clearing erreichen. Das Update von DxO9 auf 10 liegt bei €80, die aktuelle Version säubert auch die Aufnahmen aus dem 6er iPhone. Die Wandlung von iPhotos zu Fotos bringt endlich verbrauchergerecht eine Nutzung der vorhandenen Geodaten, also den Import der Aufnahmen nach Datum und Ort! Auf dem Window Rechner handhabe ich das zwar schon seit 2002 per Ordner, jetzt geht es beim Mac automatisch und damit schneller.

Die andere negative Entdeckung ist die Sony A7II – auch ein fotografischer Freund klagt über 50% fehlerhafte Fokussierungen, freut sich hingegen über gute Bilder mit beiden Zeiss Festbrennweiten bei akzeptabler AF Zeit, nur eben ohne Anwendung mit zentralem Kreuzsensor, wie ich sie seit der EOS 350D nutze und schätze. Es mag sein, dass die Bilddateien mehr Saft in den Tiefen verbergen, aber was soll`s… Auch mehren sich kritische Stimmen hinsichtlich der AF Anwendung beim Flaggschiff A7S II😦

Mit der ausführlich erprobten EOS M3 habe ich ähnliche Probleme, selbst der zentrale AF ist manchmal ungenau, im [Auto]matikmodus sucht er zudem selbst aus auf was er scharf stellt – das ist nichts für mich! Zudem vermute ich, dass 25 MPI zu viel für die M Zoome sind und das 2.0 22 nutze ich auch an der EOS M, vor allem im Nachtaufnahme Modus ohne Stativ🙂 Und per Adapter die L Objektive anzudocken reduziert den Nutzwert, dann nehme ich lieber gleich einen Crop oder Vollformat Body mit. Elektronischer Sucher bleiben für mich out of, entweder ein optischer oder live view möglichst größer als 3 Zoll, das ist meine ganz persönlich geprägte Auffassung! Dynamik: Endlich ein Fortschritt gegenüber bisher und Jahre lang nur bei 30: Die eines neuen Crop Sensors übersteigt mit 75 die eines aktuellen Vollformaten mit 45, das ist grundsätzlich begrüßenswert!

Bleibt also alles anders als gedacht, der alte Krempel steigt mal wieder in der Achtung. Insofern stimme ich MH vollinhaltlich zu, dieser Kommentar ist ein Volltreffer!

Degersee
Degersee

©slowfoto.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s