Canon EOS M10 – Einstellungen

Tipps zur individuellen Einstellung der EOS M10

Meine präferierten Einstellungen sind fett hervorgehoben und weder offiziell noch richtig🙂

378 original
IMG 0378 ooc Bildgröße reduziert auf 1.55×1.125 und 188KB

MENUE rot

SHOOT 1

Aufnahmemodus M Av Tv P – Hybrid Auto – Kreativ Assistent – Selbstporträt – Porträt – Landschaft – Nahaufnahme – Sport – 4Nachtaufnahme ohne Stativ – Speisen – 3HDR – Fisheye-Effekt – Ölgemälde Effekt – Aquarell Effekt – Miniatur Effekt – Spielzeugkamera-Effekt – Weichzeichner – Körnigkeit S/W

Bildqualität RAW oder/und JPG L 5184×3456

Seitenverhältnis für Fotos 16:9 3:2 4:3 1:1 immer das größte Format und dann erst abschneiden

Anzeige für Aufnahmeinfos Gitter aus Gitter 1 Gitter 2

Histogramm Helligkeit RGB 

Display spiegeln Ein Aus

Rückschauzeit Aus 2 Sek. 4 Sek. 8 Sek. Halten

Touch-Auslöser Aktiv Deakt 

Touch-Auslös.-Symbol Ein Aus

SHOOT 2

AF-Betrieb ONE SHOT

AF-Methode Einzelfeld AF

Kontinuierl. AF Aus

Fokus Modus AF Peaking Ein Empfindlichkeit Hoch Farbe Rot für Fokus bei manuelle Gläser

IS Modus Kontinuierlich

ObjektivAberrationskorrektur Objektivsten verfügbar Aktiv

SHOOT 3

Belichtungskord. -1/3LW für sattere Farben -2/3LW für eher zur Unterbelichtung

ISO-Empfindl. Auto ISO Auto-Limit Max.: 1600

Tonwert Priorität OFF

Automat. Belichtungsoptimierung OFF

Messmethode Mehrfeld oder nach Erfordernis auch andere Modi

Blitzsteuerung E-TTL II Mess. Mehrfeld R.Aug. Ein/Aus Aus Einstellung int. Blitz ETTL II 1.Verschluss -1LW Bel.Korrektur

SHOOT 4

Custom WB je nach Aufnahme

Weißabgl.korr. 0,0

Bildstil Natürlich 0110 oder besser SNAPSHOT

Rauschred. bei Langzeitgel. OFF

High ISO Rauschreduzierung OFF

SHOOT 5

Movie-Aufn.größe HD1920x1080 25fps

Tonaufnahme Auto

Movie-Servo-AF Aktiv

AF mit Auslöser während [Movie] OFF oder ON

MENUE gelb

SETUP 1

Ordner anlegen Täglich

Datei-Nummer Fortlaufend

Formatieren -> jede neue SD Karte zur Funktionsprüfung 2x formatieren

Videosystem PAL

SETUP 2

Eco-Modus Aus -> Ersatzakkus mitführen

Stromsparmodus auto.Abschalt Ein Display Aus 1 Min.

LCD-Helligkeit Stufe 3 von 4

Zeitzone Standard oder Welt, je nach Ort

Datum/Uhrzeit eingeben

Sprache Deutsch

SETUP 3

Piep-Ton Aus

Tipps & Tricks Aus 

Symbolgröße/-Info Groß m. Info

Touch-Bedien. Standard

Einst. aut. Display Aut. Displaysperre Deakt

Sensorreinigung auto Aktiv oder Jetzt reinigen nach Bedarf

SETUP 4

WLAN-Einstellungen wurden outdoor nicht genutzt

Verbindung des Geräts

Anzeige Zertifizierung-Logo ohne

Copyright-Informationen individuell eingeben

Alle Kamera-Einst.löschen bei Bedarf

Firmware-Ver.: 1.0.0

MENUE orange

C.Fn: I Belichtung

Safety Shift 0:Deakt. 1:Aktivieren

C.Fn: II Autofokus

AF-Hilfslicht(LED) Aussende. 0:Aktivieren 1:Deakt.

Custom-Steuerung 1

Ohne Objektiv auslösen 1 Aktivieren für manuelle Fremdgläser

C.Fn: III Andere

Obj. beim Aussah. einfahren 0 Aktivieren

Alle C.Fn löschen

 

Fazit:

Meine Präferenzen

Die EOS M10 bietet einen sehr guten [A]utomatik-Modus, der volle Konzentration für die Aufnahmen erlaubt. Der Spiegel ist sehr hell (Stufe 5) einstellbar, das erleichtert Aufnahmen auch im Sonnenlicht. Er lässt sich zudem nach oben klappen für Aufnahmen am Boden oder aus der Hüfte oder ermöglicht diese sogar über Kopf, wenn man die Kamera mit ausgestreckten Armen nach rückwärts hält! Bei ganz hoch geklapptem Spiegel ist das kontrollierte Selfy erleichtert. Die Infotaste zeigt, je nach Drücken, nur das AF-Feld im Live Bildschirm, welches sich per Fingerwisch beliebig verschieben lässt, den Schnelleinstellungsbildschirm oder den Live Bildschirm mit allen Infos (Piktogram) oder diesen zusätzlich mit der Histogramm Kontrolle SW oder RGB.

Meine bevorzugte Arbeitsweise ist von der dSLR bestimmt mit dem zentralen Autofokusfeld (schneller Kreuzsensor), für die EOS M10 bedeutet das die Einstellung FlexiZone-Single: Dieses Feld lässt sich auch mit dem Finger auf dem Bildschirm dorthin postieren, wo der AF Schärfenpunkt liegen soll. Dabei wird gleichzeitig die Belichtungsmessung dieser Positionierung angepasst und gespeichert, wenn der Auslöser halb gedrückt wird. Mit ISO [auto] lassen sich so auf einfache Weise gute Ergebnisse erzielen, auch bei kritischen Lichtsituationen. Da jede Aufnahme neu komponiert wird, verwende ich Drive Einzelbild, lege erst den Bildausschnitt fest und danach mit gezielter Positionierung des AF-Feldes die Schärfenebene und Belichtung. Zur Vermeidung von ausgefransten Überbelichtungen verwende ich i.d.R. 1/3 Blende Unterbelichtung und für saubere Farbwiedergabe entweder den Bildstil Natürlich 0 1 1 0 oder noch besser Snapshot.

Hat man sich an die Bildschirmbedienung gewöhnt, gibt es auch diese Variante für fast berührungslose Auslösung:

Das mittige Autofokusfeld wird positioniert, auch nach Vergrößerung mit der Lupe bis 10-fach, und mit der Sternchentaste bedient (9 Uhr Position am Einstellrad), ein kurzer Tipp auf die Lupe führt wieder zur Vollansicht. Die Bildkomposition folgt, gegebenenfalls wird die Belichtung mit der halb gedrückten Auslösertaste fixiert und die Auslösung erfolgt dann mit kurzer Berührung des Bildschirms, bei hierfür aktiviertem Touch-Auslöser. Das klingt länger als es dauert, Vorteil ist der hochpräzise und kontrollierte AF-Lock, der einstellbare AE-Lock und eine seidenweiche Auslösung vor allem bei längeren Brennweiten und vor allem auf dem Stativ.

Gibt man eine EOS M/3/10 aus der Hand, kann der Anwender damit unschwer präzise [auto] Aufnahmen mit hohem Qualitätsanspruch erstellen. Für den Einzelfall sind FlexiZone-Multi oder Gesichtserkennung sinnvoll, wie auch Drive Fernauslösung mit der winzigen Fernbedienung RC 6, wenn der Touch-Auslöser deaktiviert bleiben soll. Das kleine 270EXII Speedlite ermöglicht höhere Reichweiten oder bouncen gegen helle Decken, weil der Reflektor nach oben zu schwenken ist.

Dem ambitionierten Fotografen seien die sog. Kreativ-Programme empfohlen, die mit mehrfachem Drücken der INFO-Taste aufgerufen und verändert eingestellt werden können:

[M] [Av] [Tv] [P] [CA] [Porträt] [Landschaft] [Nahaufnahme] [Sport] [Nachtporträt + Blitz + Stativ] [Nacht 4] [HDR 3]

[Nacht 4] verrechnet vier unterschiedliche Serienaufnahmen zu einer, wenn kein Stativ zur Hand oder keine stabile Auflage vorhanden ist, ähnliches gilt für [HDR 3] mit drei Serienbildern, beide erfordern eine sehr ruhige Hand, besser eine Auflage. Einen Unterschied am Ergebnis habe ich in beiden Modi habe ich bisher noch nicht erkennen können. Mit [Nacht 4] lässt das Bildrauschen auf einem unerwartet niedrigen Niveau für Nachaufnahmen, womit auch lichtschwache Zoome (11-22 IS) gut angewendet werden können.

Meine bevorzugten Modi sind [Av] [Tv] und [M] mit Flexi-Zone Single sowie Einzelbild und getrennter AF (Sternchentaste) und AE Speicherung (halbgedrückter Auslöser) und Touch-Auslösung. Auf diese Weise sehe ich als erstes scharf, als zweites komponiere ich den ausbelichteten  Bildausschnitt oder auch umgekehrt, denn der Blick auf den 3“ Bildschirm ist eben anders als bei Offenblende durch das Objektiv der SLR! Mit ggf. auch wunschgemäß geänderter integraler Belichtungsmessung entstehen schon in beiden genannten Bildstilen Natürlich resp. Snapshot weitgehend farbtreue Aufnahmen!

Zur Belichtungsmessung ist zu sagen, dass die mittenbetonte – Mehrfeld – Selektiv oder Spot Messung situationsabhängig zu wählen und das Ergebnis der Messung zudem auf dem Livebildschirm zu beurteilen ist, mit der Ausnahme der Helligkeitsverstärkung bei extrem wenig vorhandenem Licht!

Nachentwicklung: DxO bietet verschiedene Module für die EOS M Reihe resp. deren Objektive. Eine zuschaltbare Korrektur für EOS-M Gläser ist an Bord.

Objektive: Vorteile der EOS-M Gläser sind, im Gegensatz zu der EF-S Reihe, das geringe Packmaß und das leichte Gewicht, mit den EF-M 2 22 STM, dem EF-M 11-22 IS STM, dem >alten< Kitzoom EF-M 18-55 IS STM sowie dem EF-M 55-200 IS STM habe ich gute bis sehr gute Erfahrungen gemacht, als >immer drauf< sehe ich das neue Kitzoom EF-M 15-45 für den eher weitwinkligen Einsatz ideal, das ganz neue EF-M 3.5 28mm Makro IS STM mit integrierter LED Leuchte stand leider noch nicht zur Verfügung.

Sensor: Der 1.6 Crop Sensor mit 18 MPI wurde und wird in vielen Canon Kameras verbaut und hat sich nach meinen Erfahrungen sehr gut bewährt, mit Bildgrößen von 4608×3456 Pixeln und ca. 5 bis 10MB bietet jede Aufnahme genügend Information, um einen aktuellen 13,3Zoll Bildschirm bei einer Auflösung von 2560×1600 mehr als ausreichend zu >beliefern<, siehe Bildbeispiel und daraus Ausschnitte unten.

Autofunktionen

[A] Das grüne Automatikprogramm erstellt außer bei Innen-, Abend- und Nachtaufnahmen m.E. etwas zu helle Bilddateien

[Tv] eignet sich für bewegte Motive oder unruhige Situationen (Zeitvorwahl = TimeValue mit z.B. 250sec und kürzer)

[Av] eignet sich für alle statischen Motive in ruhigen Situationen (Blendenvorwahl = ApertureValue mit z.B. F8)

[M] eignet sich für alle manuellen Einstellungen z.B. Nahaufnahmen mit Blitzlicht 1/125sec F19 ISO 100

RAW eignet sich für alle kritische Kontrastsituationen, JPG auch für die AE-Bracketing -2 -0,5 +1 Aufnahmenreihe

378 orig 6,72 MB
IMG 0378 original: 6,72 MB 1/500 F6.3 f45mm ISO 200
Detail ABUS
Detail ABUS Fahrradkette, alle Details ooc
Detail Becher
Detail blauer Trinkbecher
Detail große Schrift
Detail große Schrift am Kiosk unten
Detail kleine Schrift
Detail kleine Schrift am Kiosk mittig
Detail Rücklicht
Detail Rücklicht am Fahrrad
Detail Gesicht, Brille war AF Punkt
Detail Gesicht, Brille war AF Punkt
wie vor etwas aufgebrezelt
wie vor, als Einziges etwas aufgebrezelt

Weitere Einstellungsstipps für Canon Kameras s.a. EOS 40D 5D 5D2 5Ds 7D 100D EOS-M1 M3 

© www. s l o w f o t o .de

5 Gedanken zu „Canon EOS M10 – Einstellungen

  1. Hi,
    danke für die Tipps! Toll, dass Du auch Beispielbilder lieferst! Hast Du auch schon Erfahrungen mit Adaptern und Fremdobjektiven gemacht? Eine Frage fällt mir noch auf: Warum hast Du RAW nicht hervorgehoben, war das ein Versehen?
    Gruß
    ulli

    1. Erfahrungen: yepp, mit vielen EF und EF-S und Sigma sowie Rokkoren, am liebsten habe ich die M dabei mit dem EF-M 2/22 oder dem EF-M 11-22 IS!
      RAW: Ich mag halt gerne top JPG Qualitäten🙂

      1. Danke für die schnelle Antwort! Ich habe mir gerade eine M10 gekauft, nachdem meine 5d defekt ist und bin mal sehr gespannt, wie die Umstellung wird. Mein erster Rumknipseindruck war sehr gut, meine Objektive funktionieren auch einwandfrei mit Adapter. Mal sehen, wie es dann weitergeht ☺️

      2. A&O ist m.E. die ausschließliche Verwendung des mittleren aber verschiebbaren AF Feldes zur Vorfokusierung (->Anleitung beachten). Dann flutscht der AF relativ schnell. Viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s