Slowfotos der KW 23 2016

Ochsenkotelett

 

1,3kg vom Oberallgäuer Weideochsen
1,3kg vom Oberallgäuer Weideochsen
anbraten beidseitig und dann lange garen lassen
anbraten beidseitig und dann lange garen lassen
und dann genießen
und dann genießen

 

Das große marmorierte Ochsenkotelett gilt als besonders schmackhaft, stellt aber für die Zubereitung eine gewissen Problematik, weil das Anbraten in der Pfanne Spuren in der Küche hinterlässt…😦 Wir haben den Stromgrill draußen benutzt und nach kurzem, beidseitigen Anbraten (Stromleistung Stufe 4 von 8) das Kotelett weitere 15 min garen lassen (Stufe 2). Der Flüssigkeitsverlust war sehr gering, das Fleisch super saftig und innen rosa. Natürlich bedeutet das Portionieren eine gewissen Arbeit, Hackklopse, Steaks und Würste sind da einfacher. Auch wenn das Kotelett anatomisch von der Lende ein Stück weit entfernt ist, besteht qualitativ keine Einbuße und geschmacklich sogar ein Vorteil, der auf die kleinen Fettanteile zurückzuführen ist.

© slowfoto.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s