Grillen leicht gemacht

Elektro-Grillen mit einem Trick leicht gemacht
Man kann marinieren, pfeffern und mit Gott weiß was salzen und würzen, oder einfach nur zubereiten um den originalen Geschmack zu erzielen. Schließlich unterscheiden sich die Empfindungen und Vorlieben, und nach der Garzeit ist ja immer noch alles möglich, zumal die Hitze nicht jedem Gewürz bekommt. Heute ist also einmal Purismus angesagt:
Ein Hauch an Deko ist immer angebracht 🙂
Vor dem Aufheizen muss das kalte Rost abgebürstet und mit wenig Öl beschickt werden,
dafür gibt es hitzefeste Pinsel, für mich ein wirklich hilfreiches Werkzeug für alles an Grillgut,
und dann erst wird auf ca. 150 Grad vorgeheizt!
Die Paprika Stücke werden beidseitig auf dem Rost zubereitet, erneutes Einpinseln ist ganz wichtig
wie auch beim Fleisch, so dass immer rundum eine Ölschicht als Schutz vorhanden ist
und die nach jedem Wenden erneuert wird, der Saft im Fleisch belohnt den Aufwand!
Endlich geht es weiter, ein Probeschnitt zeigt den erzielten Garzustand mit igs. wenig an Öl, 
und das ist dann der letzte Bissen!
Nach dem Grillen: Mit M8 Ringschlüssel beide Schrauben lösen und den Heizstab herausnehmen, so einfach ist dann die Reinigung!

Alle Aufnahmen iPhone 6+ ooc außer Datenreduktion

© slowfoto.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s