Bratkartoffeln mit Rotaugensalat

…Heringsalat mal anders

guten Appetit

Es muss nicht immer Hering sein, hier am Bodensee kommen nach Bismarcks Rezept vom Fischer eingelegte Rotaugenfilets auf den Teller, dazu festkochende Kartoffeln, die ohne weitere Zugabe von Fett oder Öl in den beschichteten Pfanne knusprig gebräunt werden:

Zutaten und Zubereitung:
Für den Fischsalat kaufen wir marinierte Rotaugenfilets, der Salat dazu besteht aus lange und langsam und vor allem nicht zu heiß gedünsteten Gemüsezwiebeln, mit Lorbeerblättern und Wacholderbeeren im Sud, von dem etwas für die (falsche) Majonäse zur Verflüssigung verwendet wird: Quark, Senf und viel Youghurt bilden die leichte Grundlage, dazu Apfelschnitzel, scharfe Gewürzgurken, Kapern und final eben die in Happen geschnittenen Rotaugenfilets. Der Salat schmeckt sowohl ganz frisch als auch nach längerem Ziehen, wenn die Kapern ihr Aroma weiter ausgebreitet haben.

Die Kartoffeln (am Vortag) kochen, schälen und unter Folie (im Kühlschrank) aufbewahren. In einer für fettarme resp. fettfreie Zubereitung beschichteten Pfanne werden frischer Knoblauch und rote Zwiebelchen angedünstet und danach die geschnittenen Kartoffeln angeröstet.

Nicht nur zu diesen Köstlichkeiten passt ein trockener, eher kräftiger Weißwein aus französischer (Pinot Bianco) und italienischer (Friulano) Traube, von einem unserer wenigen Lieblingsweingüter Conte D`Attimis-Maniago und unserer langjährig Quelle aus dem Schwarzwald 🙂

iPhone 7+  ooc  FastResize

(c) slowfoto.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s