Berlin von oben

Aussicht vom Deutschen Dom

Rangordnung, heute darf das gemeine Volk auch hinauf

€ 7.- ist der Erhaltungsbeitrag für den Deutschen Dom, der beim Eintritt zu entrichten ist, dafür gibt es einem Dom zu besichtigen, eine riesige Grabkammer mit vielen kleinen Särgen wegen der erheblichen Kindersterblichkeit, und je nach Rangordnung riesigen Konstruktionen, wovon ich nur die von Friedrich dem Großen in Erinnerung behalten möchte. Ganz anders die vom Ausblick auf die Stadt nach 267 Stufen! Mit der fantastischen Sicht vom Alex bis zum Alex, gegen den Uhrzeigersinn 🙂

Und hier noch der Blick in den Dom und die Grabkammer

und zu Abschluss nochmals der Alex

Unserer Meinung nach ein Must bei guter Sicht und schönem Wetter!

iPhone 6+ Snapseed (4x)  FastResize alle

(c) slowfoto.de

Advertisements

Slowfoto für die KW 13 2018

GALERIES LAFAYETTE in Farbe oder SW – was gefällt besser?

Was gefällt besser, in Farbe
oder in SW?

Das Jugendstil Stammhaus in Paris gehört für mich zu den architektonisch schönsten Kaufhäusern, das kleinere in Berlin erleben wir gerne und oft: Unten Essen (einkaufen), nach oben shoppen. Bemerkenswert immer wieder die offene Freundlichkeit der Angestellten – der Service ist first class wie die Angebote auch!

iPhone 6+  Fast Resize

(c) slowfoto.de

Elbphilharmonie

Ein spätnachmittäglicher Besuch der Hamburger Elbphilharmonie mit dem iPhone 7

xxxx
F1.8 f4mm 1/100sec ISO 640 [PANO] gegen 17 Uhr Mitte Dezember
Nachtaufnahmen waren bisher nicht die eigentliche Domäne der iPhones bis hin zum 6+ weil verrauscht, kontinuierlich ist diese Schwäche ausgebessert worden, so dass mit dem 7er durchaus zufriedenstellende Ergebnisse auch bei wenig Licht möglich sind. Das bestätigt auch der heise Test.

img_2933_1500x1125 img_2937_1500x1125 img_2938_1125x1500 img_2939_1500x351 img_2940_1125x1500
img_2947_1500x1125

Das imponente und mächtige Bauwerk lohnt den Besuch auf jeden Fall auch ohne Konzert, innen u.v.a.a. wegen der längsten gebogenen Rolltreppe der Welt:

img_2951_1500x332_snapseed

Alle Aufnahmen mit dem iPhone 7 ooc außer Datenreduktion – danke (c)IZ 

© slowfoto.de

DxO 11

DxO Optics Pro 11 ist die aktuelle Version, die gegenüber den Vorgängern weitgehende Verbesserungen aufweist, allerdings auch eine andere Menüstruktur. Mit beinhaltet sind geometrische Korrekturen aus DxOVP (View Point). Es gibt eine Testversion. Vorgehen in drei Schritten: Zunächst werden die spezifischen Bildfehler der Kamera Objektiv Kombination herausgerechnet, danach die Bildgeometrie aus den ungünstigen Standort während der Aufnahme korrigiert und final bestimmtee Korrekturen hinsichtlich des optischen Ausdrucks angewendet.

Wasserspiele am Ring
Wasserspiele am Breslauer Ring out of cam
DxO 11 bearbeitet
wie vor mit DxO 11 bearbeitet

Aufnahme mit dem iPhone 6+ erstellt

© slowfoto.de

Panoramen mit dem iPhone horizontal und vertikal

Hoch- oder Querformat oder horizontales oder vertikales Panorama?

3:4
querformatiges Foto ooc 4:3 3264×2448 2,73MB
Pano vertikal
Pano horizontal 6240×2490 4.85MB
Pano horizontal
Pano horizontal 5888×2482 4,19MB
Detailpano vertikal
Detailpano vertikal 2480×4704 4,28MB

An technischem Gerät interessiert mich, was funktioniert und so nicht in der Bedienungsanleitung steht, bei den alten Minolta XD7 SLR konnte man sogar Korridore für Zeit oder Blende einstellen, um somit gezielter als mit Festeinstellungen Aufnahmen erstellen zu können.

Das iPhone als meine immer dabei Kamera bietet neben Hoch- und Quadrat- bzw. Querformat noch Slowmotion, Video und Zeitraffer. Aus dem Videoformat werden horizontale Panoramen, glücklicherweise im Hochformat aufgenommen, extrahiert. Das funktionierte in Bregenz bezüglich der Seebühnen Kulissen ibs. in der Mittagsonne hervorragend (Turandot). Nun stand ich einige Tage zuvor im Garten der schlichten aber für unseren Geschmack eindrucksvollen Kirche St. Peter & Paul in Mosheim und wollte den mächtigen Eingangsbereich vollständig aufnehmen und habe einfach mal das Pano im Querformat von unten nach oben aufgenommen, weil hinter mir eine dicke Mauer stand. Die Verzeichnungen nehme ich zunächst in Kauf, das muss jeder Anwender für sich selbst entscheiden, denn noch besser geht es immer, dann aber mit anderem Equipment!

Im Grunde ganz einfach, nur weitere Versuche mit gekrümmter Kameraführung scheitern kläglich oder ist das dann schon Kunst?

Alle Aufnahmen ooc iPhone4s außer der üblichen Datenreduktion auf jeweils 250KB.

©slowfoto.de

Einfach bessere Fotos :-)

Belichtungsspielraum (rauscharm) und Dynamik – ein Thema ohne Ende:

DxO bietet mit der ONE Kamera zwei Wege zu Aufnahmen, wovon mich der zweite über 4 hintereinander aufgenommene interne RAW Dateien und deren Verrechnung per App hat aufhorchen lassen: Kennen wir das schon? Kommt das dem Canon Programm [(4) Nachtaufnahme(-n) ohne Stativ] nahe?

Da die ONE noch nicht zur Verfügung steht, habe ich die EOS M mit dem 2.0/22mm in einer der Kirchen in Selestat im Elsass mit Blick durchs Mittelschiff auf die Orgel bemüht, hier die Ergebnisse ooc außer Datenreduktion, die m.E. für sich selbst sprechen:

auto ISO 10.000 F5.6 1/40sec
auto-Programm ISO 10.000 F5.6 1/40sec
wie vor Detail
wie vor Detail
4Nachtaufn.o.St. ISO 1.600 F2.8 1/30sec
4Nachtaufn.o.St. Programm ISO 1.600 F2.8 1/30sec
wie vor Detail
wie vor Detail

Ob die Dynamik >gesprengt< wurde, weiß ich nicht, zumindest verschafft die Rauscharmut einen sichtbaren Vorteil, und die verrechnete Mehrfachaufnahme des CANON Programms mit einer Sekunde Aufnahmezeit für die vier notwendigen Bilder und einigen Sekunden Rechenzeit für den Prozessor ist in der Kamera eine kompakte Lösung, vor allem noch mit einem bildstabilisierten Objektiv – das lichtstarke EF M 2.0 22mm hat keinen Stabi, das lichtschwächere EF M 4.5-5.6 11-22mm hat einen sichtbar effektiven – um zu besseren weil präziseren Aufnahmen und die ohne Stativ, aber dafür mit einem kleinen Beschnitt im Bildwinkel, zu kommen.

Vielleicht führt die von DxO vorgeschlagene Methode zu noch dynamischen und schnelleren Bildfolgen, denn apparateseitig steht eine mit 1.8 sehr lichtstarke Festbrennweite zur Verfügung, zum anderen ist die postproduktive Entwicklung ausgelagert, jedenfalls werden auf diese Weise DxOMarkScore Werte von 70 in RAW und 85 in Super RAW erreicht, was denen guter dSLR entspricht! Mal sehen was sein wird…

©slowfoto.de

Slowfoto der KW 16 2015

Skyline Frankfurt

Frankfurt zu Füßen
Frankfurt zu Füßen
und breiter
und breiter

Fleming`s DeLuxe Hotel am Eschersheimer Turm bietet auf der Terrasse im 7. Stock einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt und ebenfalls einen genußvollen Aufenthalt. Man kann sogar mit einem Paternoster hinauffahren… Das IPhone ermöglicht es unschwer, diesen Eindruck auch panoramisch festzuhalten. Der Blick von unten auf die beleuchtete Terrasse findet sich hier.

Iphone4S f4mm F2.4 1/2045sec ISO 50 oben bearbeitet, Pano ooc, beide Aufnahmen gegen 18 Uhr

© slowfoto.de

Slowfoto der KW 12 2015

Das meist fotografierte touristische Motiv am Bodensee ist die katholische Pfarrkirche Sankt Georg auf der Halbinsel Wasserburg, hier nach der Renovierung im strahlenden Glanz der spätnachmittäglichen Frühjahrssonne. Ökumene wird ganz groß geschrieben, viele kulturelle Veranstaltungen haben beide großen Glaubensgemeinschaften zum Patronat.

 

Inselkirche Sankt Georg
Halbinselkirche Sankt Georg Wasserburg B.

iPhone4s f4mm F2.4 1/415sec ISO 50 17:30 Snapseed TOP

© slowfoto.de