slowfotos der KW 35 2021

Frage: Kann man mit dem Händy den Mond fotografieren?

slowfoto: ja, die Frage ist ob es Sinn macht:

Mit einem iPhone ist es zwar relativ einfach möglich, den Mond zu fotografieren, man sollte dabei auf eine interessante Bildgestaltung achten. Hier der Blick auf den Hafen von Konstanz, aufgenommen am 20.08.2021 im >Night Modus< – ein tolles Stimmungsbild, danke IZ für diese Aufnahme.

iPhone Konstanz Hafen

Für meine Aufnahme vom 21.08.2021, einen Tag vor Vollmond, habe ich die EOS RP mit dem EF 4 300 L IS plus 2x Extender aus der Hand verwendet: F8  f600mm 1/620sec  ISO16.000 außer Crop nicht bearbeitet. Die Sicht war suboptimal weil etwas verschleiert, aber für den Vollmondtag war die Wolkendecke als vollständig angesagt, wir hatten einen der schlimmsten Stürme in der Nacht erlebt.

EOS RP von unserem Balkon aus

beide Aufnahmen ooc außer Fast Resize

TIPP: zu jeder Aufnahme, Frage oder Thematik biete ich gerne ein LIVE COACHING per Videotelefonat an, Dein/Ihr Beitrag für 30min 30€ und 60min 50€ – mobil 0172 7021587

(c) slowfoto.de

slowfotos der KW 34 2021

…wir essen gerne, unser Essverhalten hat sich seit der Pandemie stark verändert, die heimische Küche steht im Mittelpunkt, Essen gehen ist nur noch ausgesucht im Freien und das selten, die Preisentwicklungen sind ein weiterer Grund dafür, heute gibt es Focaccia nach unser eigen Art: Dinkelweißbrot in Scheiben kurz antoasten, auf dem Backpapier vom Blech herrichten, mit Olivenöl beträufeln, Tomaten und Zucchini obenauf, darüber milde Chilischoten und kleine Paprikaschnitzel, daneben Fenchel, Knoblauch und last not least Reibekäse al Gusto, beim Anrichten kommen die restlichen Gemüse vom Blech noch dazu, den Wein verraten wir nicht 🙂

slowfotos der KW 31 2021 – Familie Schwan in der Wasserburger Bucht

…wir beobachten die Schwäne seit Jahren, diesmal mit geschlüpfter Brut im anderen als dem bisher durch Sturm oder hohen Wasserstand gefährdeten Nest! Dies Frühjahr waren es sechs Kleine, die mittlerweile ordentlich im Wachstum zugelegt haben und langsam sogar den grauen Flaum ablegen, täglich als Familie unterwegs und fleißig bei der Nahrungssuche. Interessant ist, beide Eltern, vor allem der etwas größere Vater Schwan, haben die anfängliche Aggressivität abgelegt, so das bei ruhiger Annäherung Aufnahmen auch aus kürzerer Entfernung möglich sind.

Slowfoto für die KW 30 2021

der POLO ist jetzt Golf 1 GTI

die Farbwahl ist rein zufällig

Automobile sind auch als Verbrenner in unserem Leben noch nicht wegzudenken, wir hatten Gelegenheit, den 2020er Polo mit nur 500km Tachostand vier Tage als Mietwagen zu nutzen: wie fährt ein 1.250kg 4-Türer mit 999cccm Benziner und 70kW/95PS?

attraktive Karosse

Kurz zur Vergangenheit: meine Frau hatte zwei Käfer 1200 und 1302 und einen der ersten Polo (50PS), ich einen 75PS Golf, danach zwei 850kg GTI mit 110PS, damals die reine Freude, 2.Gang bis 110km/h, der 3. bis 160km/h 🙂 – wir fuhren später noch 3 weitere Diesel, wobei der Golf R mit 1,9l/105 PS bei überholprestigen 200km/h abgeriegelte und minimal 4,2l/100km auf der Landstrasse verbrauchte. Heute sind es 1,9t und 580Nm resp. 3,1t und 380Nm, jeweils mit 7-8l und 9-10l auf 100km.

Unten faul und laut und nach Drehzahl durstig (7l/100km) war der erste Eindruck, der sich bald gab (6l Landstrasse), jeder Motor muss halt eingefahren werden und dieser läuft jetzt schon langsam rund, man kann im 2. von 5 Gängen anfahren, der dann sogar bis 90km/h bei 5.000 U/min orgeln würde, igs. erinnert das an den ersten GTI (1.600ccm 8l/100km), wobei das Fahrwerk u.v.a.m. heute sehr viel besser ist. Ein 6 Gang Getriebe ohne die enorme Spreizung der ersten 3 Gänge wäre aktuell allerdings wünschenswert, hintere Scheibenbremsen auch.

Fahrwerk und sehr bequemes und großes Platzangebot vorn sind auf gut deutsch >untadelig<, m.E. so wie wir es mögen, straff aber komfortabel, hinzu kommt das spielerische Handling dieses doch großen >Kleinwagens< mit netter Ausstattung, über die man immer streiten kann, ebenso das Schimpfen über die Preise. Dafür ist die aktuelle Verarbeitung klasse, wenn ich mich da grübelnd an den ersten Polo erinnere, ein riesiger Sprung nach vorn und gut für den Werterhalt.

klare Instrumente mit in der Information variabler Mittenanzeige
samt klasse Klang DAB Handy Navi

Fazit: wer als 2-Personen Haushalt mit wenig Gepäck und ohne sportlichen Ambitionen speditiv im Verkehr mitschwimmen möchte und dabei richtige Drehzahlen zum Überholen nicht scheut, ist bemerkenswert bedient, die Anderen nutzen lieber einen >überlegenen< Touran TDI 150PS DSG bis hin zu knapp unter 5l/100km…

IP11PM  ooc  Fast Resize

TIPP: zu jeder Aufnahme, Frage oder Thematik biete ich gerne auch ein LIVE COACHING per Videotelefonat an, Dein/Ihr Beitrag für 30min 30€ und 60min 50€ – mobil 0172 7021587

(c) slowfoto.de

Slowfotos für die KW 28 2021

schon schön hier – wenn man es so sieht

Ein kleiner Rundweg im Osten von Wasserburg zur Wassersportschule am wieder geöffneten Schwimmbad Aquamarin und am Bichlweiher, mit wenig Touristen trotz herrlichem Wetter und mittlerweile gut ausgebuchten Ferienwohnungen und Hotels

und hier noch ein paar Eindrücke vom Malerwinkel im Westen Fotografie: nach der Phase der Messsucher Kameras habe ich gerne die (digitale) Spiegelreflex zum Fotografieren genutzt, der optische Sucher war ideal für fast 3-dimensionales Sehen, zumindest für die exakte Bestimmung vom Ausschnitt samt Beurteilung der Schärfentiefe. Heute nutze ich i.d.R. spiegellose Systemkameras, die per eSucher (Canon EOS RP, M5 mit 26 bzw. 24 MPI) oder dem rückseitigem Bildschirm (Canon EOS M, 6D im Live View mit 18 bzw. 20 MPI) präzise farbliche Kontrolle bieten, erste Sahne ist hier das immer dabei iPhone 11 (12MPI) mit dem im Vergleich zu den Kameras riesigen Bildschirm 🙂 

IP11PM  ooc  Fast Resize

TIPP: zu jeder Aufnahme, Frage oder Thematik biete ich gerne auch ein LIVE COACHING per Videotelefonat an, Dein/Ihr Beitrag für 30min 30€ und 60min 50€ – mobil 0172 7021587

(c) slowfoto.de

Slowfotos für die KW 27 2021

Eriskircher Ried in der Irisblüte

Einmal im Jahr ist der Rundgang im Ried ein Must, zu anderen Zeiten Lust:

Die nicht mehr taufrische Canon EOS M5 ist meine aktuelle Anschaffung und fordert andere Einstellungen als die bisher gewohnten, bietet aber auf Grund des sehr guten eSuchers resp. des rückseitigen Bildschirmes eine präzise Kontrolle ibs. der zu erwartenden Farbwiedergabe, weshalb ich den Bildstil [Neutral 755000] gewählt habe, mit Hilfe vertrauter Augen 🙂 – das verwendete EF-M 55-200mm 1:4.5-6.3 IS STM (macro 1m) wurde seinerzeit als eher weich in der Endbrennweite kritisiert, was ich so nicht nachvollziehen kann. Die gezeigten Aufnahmen sind out of cam, mit dem eSucher, kleinem oder weitem ONE SHOT AF-Feld erstellt und oft 1/3 LW oder noch knapper belichtet, um ausgeblichene helle Partien zu vermeiden: uns gefallen die Farben jetzt sehr gut! Für die sicherere Handhabung habe ich auch eine kleine Bodenplatte mit zwei Aufnahmen für den Haltegurt (bleibt aber ohne) als Griffverlängerung montiert, so liegt die M5 fester in der rechten Hand, linksseitig ist der Fang-Bändel am Gehäuse fixiert: mit nur 735g bietet diese Kombination einen großen fast 4-fachen Telebereich von 88-320mm KBÄ bei gerade noch akzeptabler Lichtstärke und stellt damit eine nette Ergänzung zum iPhone 11 mit 13-26-52mm KBÄ dar! NB: der eSucher erleichtert die korrekt waagrechte Ausrichtung nicht, die optionale Wasserwaage wird somit ab jetzt obligat 🙂

EOS M5  –  ooc außer SW  –  Fast Resize

Eriskirch vom 18.05.2020 mit dem IP 11 PM, jetzt als Dorfspiegel Titelbild der Juli Ausgabe – danke!

(c) slowfoto.de

 

Slowfoto für die KW 26 2021

Waldspaziergang

Wald, in dem die Zeit stehen geblieben ist und der Mensch nur selten Hand anlegt, gefällt uns am besten, als Reservoir für Fauna und Flora wie hier im urigen Helletal bei Winterberg. 

IP11PM  ooc  Fast Resize

TIPP: zu jeder Aufnahme, Frage oder Thematik biete ich gerne auch ein LIVE COACHING per Videotelefonat an, Dein/Ihr Beitrag für 30min 30€ und 60min 50€ – mobil 0172 7021587

(c) slowfoto.de

Slowfotos für die KW 24 2021 ff – franco-allemanische Apfeltarte

Apfeltarte auf unser eigen ArtEssen sollte möglichst gesund sein, muss aber auch schmecken, wir verändern gernealle Rezepte ein wenig 🙂 Unsere Apfeltarte vereint Geschmack und Schlichtheit! Ganz entscheidend für das Gelingen: der Mürbeteig braucht kalte Zutaten und will möglichst wenig geknetet werden. Boskop und ebenso säuerliche Apfelsorten sind geschmacklich erste Wahl, falls nicht zur Hand, variieren wir nach Angebot unseres Obsthofes.

Zutaten
400g Mehl
200g Butter
1 Prise Salz und wenig Zucker, so al gusto
Äpfel nach Größe
ca. 50g gesplitterte Mandeln

Zubereitung
Zuerst das Mehl mit Butter, Salz und Zucker mischen, danach 2-3 Esslöffel eiskaltes Wasser darunter kneten, der Teig muss fest bleiben: er wird in Frischhaltefolie im Kühlschrank aufbewahrt.

Die Äpfel werden geschält und entkernt und geschnipselt, dann zugedeckt aufgehoben, der Teig direkt aus dem Kühlschrank auf der leicht gefetteten runden Backform ausgebreitet, mit etwas Rand je nach Menge der Äpfel. 

Dann die Apfelstücke auf dem Teig im Backblech verteilen, und etwa 40min bei 180Grad Umluft backen, bereits vorher oder für die letzten 10min noch die Mandel oben auf geben, die auch in der Pfanne angeröstet sein können.

Dazu ein frischer Café lungo oder Espresso und die Wiederholung ist garantiert – 🙂

unser aktueller Favorit

IP11PM  ooc  Fast Resize

(c) slowfoto.de

Slowfotos für die KW 20 2021 ff

Freizeit im beginnenden Sommer, Obstplantagen, QR & [luca], Weinberge und mehr

IMG_3563_1124x1500
mit naturbelassenem Weinanbau am südlichen Bodensee mit Blick auf den Säntis in der Schweiz!

Wir nutzen fast jedes Wetter für möglichst lange Wanderungen durch die Natur im Bereich Lindau Wasserburg Nonnenhorn Kressbronn ibs. im naheliegendem derzeit oft 

menschenleerem Hinterland,

um auch ohne PKW die Zeit mit noch wenig Tourismus zu nutzen, denn schon am Wochenende sind viele Tagesausflügler on the road… IMG_3049_1125x1500Nach der Blüte: Seit dem 10.05. ist auch die Außengastronomie geöffnet, Maske und Registrierung über teils unklare Anbieter sind obligat, nach dem Scan des QR-Code öffnet sich dann irgendwas mit ellenlangen Pflichteinträgen: was ist dabei noch anonym? Lindau präferiert [luca], wir kommen damit super zurecht! Es ist sicher nicht prioritäre Aufgabe des Geschäftsinhabers, alle Kunden auf Daten zu kontrollieren, der Gast sollte hingegen nur eine (1) bekannte Adresse bundesweit nutzen können basta: D steht jedenfalls immer noch für >DIGITAL off<!

Ich verstehe auch nicht, warum ich mit >nur< Maske im Supermarkt Gewühle nach Belieben lange einkaufen kann, im (Wäsche-) Laden nebenan hingegen nur mit Anmeldung und gültigem -Schnelltest oder Impfausweis 2x geimpft und die letzte Impfung länger als 14 Tage zurück, Johnson & Johnson wurde vergessen, die novellierte Richtlinie dauert wieder aber wir haben ja die Zeit und die Schulden der Welt… Im Übrigen hat schon AstraZeneca in England nach der ersten Impfung Wirkung gezeigt. Den Surfern ist das ziemlich egal 🙂IMG_6017_Snapseed Kopie_1500x1500Ein weiteres Problem sind nach Beginn des Pollenfluges die vielen Pflanzenschutz Maßnahmen per Aerosol Schleuder mit (viel zu) hohem Auswurf, während Gülle durchaus flach über viele bodennahe Düsen ibs. vor Regentagen ausgebracht wird, auch gerne bei Bodennebel wie an diesem Morgen.IMG_1293rs Kopie_1500x1125 Die Pflanzenschutz Mittel führen bei entsprechenden Empfindlichkeiten zu Hautveränderungen als Ausschlag und Rötung, auch Augen und Nasen sind betroffen, antiallergische Medikamente (z.B. 4mg Desloratadin) und vor allem Regentage schaffen schnelle Abhilfe. IMG_3508_Snapseed_1500x1124Erfreulich: die Gartenschau öffnet am 20.Mai, wir haben schon Dauerkarten

und Mutter Schaf ein Kleines!

Es geht weiter voran:

Mutter Schwan mit 7 Kleinen

doch Vater Schwan hat es nicht eilig mit dem Abwechseln und Aufpassen,

deswegen die Impfung und dann bitte gesund bleiben!

IP11 PM   Fast Resize

(c) slowfoto.de

Slowfoto für die KW 15 2021 ff – Covid Prophylaxe

auf unser eigen Art – ob das diesmal ausreicht 😦

Angeblich mit DNA Spuren von AS JS JK und UvdL im Innenraum 🙂

13 Monate sind seit dem ersten Lockdown vergangen, wir sind in der 3. Welle der Covid Pandemie, plagen uns mit wechselnden politischen Entscheidungen fragwürdiger Tragweite anstelle von wirksamen Maßnahmen, die in China bereits nach dem ersten Ausbruch, wenn auch damals schon zu spät, aber in Südkorea konsequent und erfolgreich umgesetzt wurden: zu viele Bürger warten auf den Impftermin.

Wir haben bei unseren unzähligen Wanderungen dieses Auto schon im vergangenen Sommer gesehen, damals noch längs abgestellt, nunmehr quer über den Weg: der Grad an Zerstörung ist zwar fortgeschritten, die Lösung aber läßt immer noch auf sich warten…

IP11PM  ooc  Fast Resize

(c) slowfoto.de