Sommer Sonnen Wende auf dem Pfänder 2018

Am 23.06.2018 ist der längste Tag des Jahres

Parken in Bregenz, wir steigen 660m hoch erst zum Pfänder Gipfel

Blick auf Bregenz mit dem Rheinspitz bis tief den Bodensee

und dann wieder hinab auf die Festwiese

noch ist es fast leer: Musik Wurst Bier gibt es in den Zelten v.l.n.r.

um das hohe Feuer um 21:15 und das großartige Feuerwerk um 22:00 zu erleben

Blick nach oben = Osten
das Feuer ist angezündet
Sonnenuntergang um 21:05
und es brennt wie Zunder
alle schauen zu, der Mond auch

Weitere Aufnahmen sind erfolgt, als Clips resp. Zeitraffer mit Bodenstativ

Erdnagel und CB2 Kugelköpchen von CULLMANN, Händy Halterung von ROLLEI, Steuerung per Apple Watch (hier iPhone6+ ooc)

Diese SSW war besinnliches wie tolles Erlebnis, auch wenn der nächtliche Abstieg >nur< halb so lang dauerte wie der Aufstieg 🙂 eines der vielen Ereignisse, von denen unsere Vierländer-Region Baden Württemberg Bayern Vorarlberg und die Ostschweiz profitieren. 

iPhone 7+  ooc  Fast Resize

(c) slowfoto.de

 

 

Advertisements

AustroPop und AlpenRock

Irgendwann fing das mal an,

dieser Titel stammt ursprünglich von Reinhard Fendrich

so um 1975 mit Georg Danzer live in Berlin und einer Minolta Ausrüstung mit Diafilm, die Musik von Udo Jürgens, die legendären Orchester von Robert Opratko und Pepe Lienhard, Erik Brauer, Erika Pluhar und André Heller, Marianne Mendt, Wolfgang Ambros, DÖF, EAV, STS, Reinhard Fendrich, Ludwig Hirsch, Hubert von Goisern, Christina Stürmer und viele anderen deutschsprachigen Künstler wie die Spyder Murphy Gang, Konstantin Wecker, Haindling – mit der besten je gehörten akustischen Performance, Gölä und Andreas Gabalier kamen dazu, für uns soweit möglich live und mehrfach, Falco leider erst posthum. I am from Austria ist eine Band von sechs Musikern aus Bayern, die sich begabt und rührend um diese Musik kümmert und in einem Konzert im wunderschönen Theater in Lindau präsentierte!

begeisterte Zuhörer (samt ordentlicher Tiefendarstellung)

Mit dabei das iPhone7+ mit der ersten Bewährungsprobe, klappt es mit den Bühnenaufnahmen?

sechs Musiker en marche hinten Tastaturen – Perkussion – Bass – 3 Gitarren vorn
mit klasse Lichteffekten
akustischen Gitarre und Gesang

 

der Leadsänger Hias Rasch mit akustischer Gitarre, s.a. hier
der singende Rocker mit der Elektrischen

Das iPhone mit den beiden Objektiven hat m.E. die Feuertaufe bestanden, zumal noch ein paar Clips dazu gekommen waren: Easy, klein und leicht zu handeln! Alle Aufnahmen im [auto] Modus, keine Hilfsmittel, keine Bearbeitung außer Datenreduktion.

iPhone 7+  ooc  Fast Resize

(c) slowfoto.de

Von Monet bis Kandinsky – Vision Alive

16 Maler mit ihren Werken als Multimedia Exhibition

Vorraum mit Leben und Schaffen der Künstler

Claude Monet – Edgar Degas – Paul Gauguin – Van Gogh – Juan Gris – Paul Klee – Gustav Klimt – Henry de Toulouse-Lautrec – Kasimir Malewitsch – Amedeo Modigliani – Piet Mondrian – Edvard Munch – Pierre-Auguste Renoir – Henri Rousseau – Paul Signac -Wassily Kandinsky – mit vielen Werken aus der klassischen Moderne, in einer animierten Video-Projektion mit dazu ausgesuchter Instrumentalmusik, ein Genuss für die Augen und Ohren auf über 1.000qm Fläche in der Alten Münze in Berlin bis zum 30. Juni 2018.

Reflektive Musik u.a. von Adam Hurst – Armand Amar – Ashram – David Garret – Lenny Kravitz – The Piano Guys – René Aubry – Zoe Keating begleitet in exzellenter Wiedergabe!

Ausgewählte Musik von

Adam Hurst – Armand Amar – Ashram – Davin Garret – Lenny Kravitz – The Piano Guys – René Aubry – Zoe Keating 

Das gilt eigentlich für alle Bereiche geistigen Schaffens
und alles Andere gehört hier entsorgt 🙂

iPhone 6+ Snapseed  FastResize

(c) slowfoto.de

Es muss nicht immer Karpfen sein…

Seehecht im Täschchen mit Kartoffel Gemüse Kasserolle aus dem Ofen in rund 45 Minuten

merluzzo al cartoccio
Gemüse gratiniert
das Bodensee-Hecht Filet auf dem Teller

Zunächst wird das Gemüse artgerecht geschnipselt: rohe festkochende Kartoffeln, gelbe Rüben, Zucchini und rote Paprika (oder was der regionale Gemüseladen sonst bietet) kommen in der Porzellanschüssel auf ein kleines Oliven Ölbad, mit frischen Knoblauch und Gewürzen nach Gusto und für ca. 30min auf das Gitter in den Backofen (220 Grad Bräunungsgaren).

Der Seehecht (oder was es beim Fischer gerade gibt) wird entgrätet, gehäutet und ebenfalls mit Olivenöl eingepinselt, mit gröberen Gemüsen (Spanisch Lauch, Möhren, Knoblauch) in der leicht geöffneten doppelten Alufolien Tasche garniert und nach 10min (also für 20min) auf das Blech unter dem Gitter.

Beim Wein kann man streiten, es muss keine Jauch Cuvée aus fremden Weinbergen sein, wir bevorzugen originären Weißen vom Conte d`Attimis Maniago oder Roten vom Marchesi Alfieri, dessen Grignolino läßt sich auch gut gekühlt trinken, diese und viele andere von unserer Wein liefernden Freundin aus dem Schwarzen Wald.

Allen treuen Lesern ein frohes Osterfest bei hoffentlich schönem Wetter! 

iPhone 6+  1xSnapseed  Fast Resize

(c) slowfoto.de

Paradies am Bodensee

Genuss und Natur im Frühling am Bodensee

Die Schussen mäandert durch das Eriskircher Ried
und mündet in den Bodensee, mit einem Paradies als Uferbereich Richtung Langenargen
Mediterraner Fischsalat
Moos überall im Naturschutzgebiet, die Natur holt sich alles zurück
gelbe Blumenkohlsuppe mit Fischcrepe
ufernahe Feuchtwiese im Ried
Dorade mit Sepia Spaghetti
angetriebener Wurzelstock am Strand mit Blick zum Schweizer Ufer
Winterkabeljau auf Bärlauchrisotto und Paprikasoße
Treibholz aus den Alpen, von der Bregenzer Ache 
Butterfisch mit Speck Jus an Topinamburpüree mit Tomatenschale
breite und seichte Uferzone von Langenargen
Garnele mit Schwarzwurzel Tomaten Gemüse
Austrieb aus tief abgesägtem Stamm
Tiramisu von Waldbeeren Pfefferminze
Baumscheiben für die Treibholzkunst
Chardonnay 1Lilie von Aufricht
Holzbruch im Ried
Endlich ist der Winter vorbei – kommt aber wieder 🙂

Natur im Eriskircher Ried und am Ufer von Langenargen

Mediterranes Fischmenü im Hotel Schwedi

Aufricht Weine aus Stetten bei Meersburg

iPhone 6+  ooc  Fast Resize

(c) slowfoto.de

Die letzte Prophezeiung der Maya

Martin Engelmann

Dornbirn Kulturhaus 16-02-2018

ist Fotograf, Filmemacher und Autor, er berichtet live über mehrere Besuche ab 2008 in Mittelamerika, und zeigt dabei eindrucksvolle Aufnahmen (Standbild, Luftaufnahmen, Unterwasser und Videoclips). Uns haben seine Porträts der Ureinwohner stark beeindruckt. Die Veränderungen hin zu industriellen Errungenschaften sind so unvermeidbar wie oft auch verhängnisvoll. 

(c) slowfoto.de

 

Haindling feiert 35 Jahre Bühnenjubiläum

im Stadttheater Lindau

2,5 Std. live – 6 Musiker – unzählige Instrumente
die Bühne des herrlichen alten Stadttheaters ist angerichtet
auf gehts
die Band rockt
und alle machen mit

>Weltmusik und Klangzauber aus Bayern< nennt HAINDLING die Winter Tour 2018 mit dem Abschluss Konzert in Lindau, zum 35 Jahre Bühnenjubiläum! Zweieinhalb Stunden ohne Pause mit einer langen und wunderschönen Zugabe dauerte das Konzert, die Musiker sind seit 25 resp. 35 Jahre Mitglieder der Band! Ich bin seit meiner Jugend Musik begeistert und setze dieses Konzert ganz weit oben auf die Liste >musst have< – ein virtuoser Ohrenschmaus mit gezielten Lichteffekten, einer sehr lauten und dabei so exzellenten Wiedergabe, wie ich sie bisher nur von einem Orgelkonzert im Dom von Fulda in Erinnerung habe! Gerade das Lindauer Stadttheater eignet sich hervorragend für solche exklusiven live-Konzerte, die den Besuch zum unvergleichlichen Erlebnis machen: auch wenn das Equipment eine viel größere Halle hätte beschallen können, es war sehr laut und dabei so super gut in der Wiedergabe, dass man danach süchtig wird. Die Musiker spielen, wie der Meister auch, mehrere Instrumente, die trotz der enormen Pegel immer top zu differenzieren waren. Hans-Jürgen Buchner versteht es gerade mundartlich, die Besucher ab der ersten Sekunde mitzunehmen, seine Musiker sind zu manch kurzweiligem Scherz aufgelegt, dennoch kommt die kritische Message in den Texten nicht zu kurz: im Gegenteil, der Spiegel wird gnadenlos vorgehalten! 

iPhone 6+ – Snapseed – FastResize 

(c) slowfoto.de

Slowfoto für die KW 46 2017

Selbstgemachtes Gsälz

kein Chutney, sondern

Gsälz ist hier im Alemannisch Schwäbischen ein Sammelbegriff, der Brotaufstriche beinhaltet, meist fruchtig süße. Chutney ist eine würzige, süßsaure und pikantscharfe indische Sauce. Beide leckere Pampen variieren mit Frucht- oder Gemüsestückchen, Chefkoch.de bietet aktuell 566 Variationen mit Honig, Mango, Tomaten und auf vegetarischer Basis – es muss nicht immer mit Fleisch sein, passt aber hervorragend dazu!

mein aktuell liebstes Gsälzbrot

Hier unser Erstlingsrezept, das meine Bedürfnisse z.B. mit Vollkornbrot mehr als getroffen hat, in alphabetischer Reihenfolge bewußt ohne Mengenangabe, weil ja Jeder eine andere Geschmacksrichtung bevorzugt:

Boskop (süß saure etwas mehlige Backäpfel, geschält und gewürfelt) 
Cayenne (gemahlen)
Curcuma (gemahlen)
Essig (wenig weißer Balsamico) 
Lorbeerblätter (ganz, müssen später raus)
Knoblauch (frisch)
Nelken (gemahlen)
Senfkörner (ganz, die werden von alleine weich)
Wacholderbeeren (ganz, müssen später raus) 
Weißwein (fruchtig und süß, so als Aperitif genießbar, viel)
Zucker (mit Zurückhaltung bitte) 
Zwiebeln (kleine weiße, gewürfelt)

60min sind die Zutaten unter Aufsicht geköchelt worden, damit das Gsälz noch bissig bleibt, womit die Apfelstückchen und nicht nur Cayenne und Curcuma gemeint sind 🙂

Viel Spaß beim Nachkochen, Variieren und Genießen!

iPhone6+

(c) slowfoto.de

Country im Schlosspark

Kim CARSON & Band spielen Country im Park vom Schlosshotel Wasserburg

Panorama der Wasserburgen Bucht und des tollen Parks von der Südseite aus
Der Park mit herrlichem Bewuchs
Die denkmalgeschützte Süd-West Front vom Schloss
Die Band vor dem Schloss
Kim Carson mit ihren Musikern
in Country Aktion
dto
Kim Carson singt und spielt Bass
mit viel Begeisterung
Dank an die Band, den Veranstalter und Petrus für das tolle Wetter

Alle Aufnahmen iPhone 6+ ooc mit Datenreduktion