Slowfoto für die KW 42 2017

Bilderrätsel – was ist das?

Pissbecken mit Glotze – gefunden in einem neuen EDEKA

iPhone 6+ bearbeitet

(c) slowfoto.de

Advertisements

Zürich zu Fuß

200CHF = 185€

Ein Tagesausflug hat uns nach Zürich geführt, zu einem mehrstündigen Rundgang durch die innere Altstadt, den Stadtplan dazu hat jedes Hotel. Bewundernswert die Bausubstanz mit den Hinweisen auf das Baujahr (z.T. 1.200) und die Veränderungen, die vielen kleinen Geschäfte und Lokalitäten, die Unzahl von Juwelieren und Kettenläden, die ihr Preisniveau exakt der Umgebung angepasst haben, hier nur ein paar Beispiele:

Bratwurst aus der Hand 6-12 CHF

Hauptgerichte mit Fleisch ca. 50 CHF

Kaffee ca. 6 CHF die Tasse

Panini belegt ca. 10 CHF

Pasta (Vorspeise) ca. 20 CHF

Parkhaus CHF 1.10 pro 1/4 Stunde

Autobahn Vignette 2017 CHF 40 vom 1.Dez. 2016 bis 31. Jan. 2018

Schwerverkehrsabgabe über 3,5t 10 Tage frei wählbar, gültig 365 Tage CHF 32,50

Nach Abschluss der Lehre beginnt z.B. ein Elektriker mit CHF 7.000 pro Monat. Wir haben steigende Zahlen an Besuchern und Touristen aus der Schweiz nicht nur am bayerischen Bodensee, sondern auch in den großen Märkten.

Schöne Ausblicke auf den See bei Rohrschach vom Autobahn Parkplatz aus,
von einer der Limat Brücken,
auf eine der Limat Brücken,
von oben, irgendwo hatte Udo Jürgens dort eine Wohnung im Dachgeschoss!
Kaffee rösten am offenen Fenster – mehrfache Sichtkontrolle
mit Notebook Unterstützung
und fertig ist die Röstung!
Unzählige alte und i.d.R. sehr gut erhaltene Bausubstanzen

Einige Stunden waren wir auf dem empfohlenen Stadtrundgang (in jedem Hotel erhältlich) unterwegs, auch in der Bahnhofstrasse, der wohl teuersten Meile in €uropa, mit vielen best bewachten Juwelier- und Uhrenläden und allem was Rang und Namen hat und sich die Mieten leisten kann, selbst Lebensmittelketten finden sich mit einem Preisniveau, das die Vielzahl Schweizer Besucher im benachbarten Bodensee Gebiet erklärt. Dennoch ist der Besuch wie fast überall in der Schweiz empfehlenswert, weil ibs. keine Zerstörungen durch Weltkriege mit harmonielosem Wiederaufbau Spuren hinterlassen haben. 

iPhone 6+ ooc

(c) slowfoto.de

Bildqualitäten, Dynamik und ISO Empfindlichkeiten im Vergleich – Canon

FAQs: Welche Canon Kamera ist die mit der besten Bildqualität, Dynamik und der höchsten Rauscharmut?

Für die Anschaffung oder Bewertung einer digitalen Kamera gibt es viele Informationsquellen, die wie oft auch widersprüchlich sind, je nach Affinität des Schreibers. Ich verwende digitale Canon Produkte seit weit über 10 Jahren, angefangen von der EOS 300D bis hin zur EOS 5Ds. Bei den 3- bzw. 4 stelligen Modellen mag ich den kleinen Sucher weniger, bei den 2- und 1-stelligen dSLR finde ich das größere Sucherbild okay, bei Live-View darf es gerne mehr als ein 3 Zoll TFT sein. Die inneren Werte einer Kamera (Firmware – Prozessor – Sensor) bestimmen sich im Angebot, und das muss Jeder selbst beurteilen, wie auch die Folgekosten und das Handling. Deshalb gibt es weder einen Testsieger noch eine eindeutige Kaufempfehlung! 

28% Rauschen ist garantiert – danke für den Tipp (c)IZ
Kamera/Body Sensor MPI ISO rauscharm Preis ca. Bildqualität
         
EOS M mit App 4 Nachtaufn. o. Stativ 18 aus 25.600

wird 3.200

<300.- Nachtaufn.

rauscharm

         
EOS M3 24,2 1.600 400.- 83,1
EOS M5 24,2 1.600 1.100.- 83,1
EOS M10 18 1.600 250.- 84,2
EOS 800D 24,2 1.600 850.- 86,2
         
EOS 7D II 20,2 1.600 1.255.- 86,8
EOS 80D 24 3.200 1.000.- 87,3
         
Powershot G3XII 12,8 800 610.- 88,5
EOS 1300D 18 3.200 340.- 88,6
         
EOS 5D II        
EOS 5D III 22,3 6.400 2.300.- 88,8
EOS 5D IV 30,1 3.200 4.050.- 88,9
         
EOS 6D 20,2 12.800 1.400.- 90,4
EOS 1DX II 20,2 6.400 6.300.- 92,8
EOS 5DS/R 50,6 1.600 3.600.- 93,6/93,9
         

Die obere Tabelle ist der Canon Bibel von falkemedia entnommen und zeigt die für mich wesentlichen Wertigkeiten wie Bildqualität und den nutzbaren ISO Bereich, die EOS 6D ist hier mein Favorit bei den Vollformaten, die EOS 1300D preislich der Crop Favorit.

damals mein Favorit mit dem Kodachrome 25

Die untere Tabelle ist der Traumflieger Seite entnommen und zeigt vergleichbare Bewertungen, die EOS 6D ist auch hier mein bezahlbarer Favorit bei den dSLR. Die EOS M zeigt sich m.E. ähnlich gut wie die 7D, beide mit sichtbarem Abstand zur 5D II. Die 5D IV ist der Dynamik Gewinner zwei, die 1DX II die Nummer 1.

Kamera/Body Sensor MPI ISO rauscharm Dynamik Bildqualität
EOS 5D IV 30 6.400 75 104
EOS 5DsR 50 3.200 40 100
EOS 1DX II 20 bis 6.400 besser als die 6D 85 101
EOS 6D 20 ab 12.800 besser als 1DXII 45 87
EOS 5D III 22 3.200 30 87
EOS 5D II 21 3.200 30 83
EOS M5 24 1.600 75 76
EOS M3 24 1.600 45 70
EOS 7D II 20 1.600 45 70
EOS 5D 12,8 800 30 69
EOS M 18 1.600 25 63
EOS 7D 18 1.600 30 60

Fazit: Dieser Vergleich zeigt gewisse Parallelen in der Reihenfolge, aber keinesfalls alle Parameter, die für einen Kamerakauf entscheidend sein können. Canon bietet sehr gute und günstige Kameras als Spiegellose, Crop- oder Vollformate und exzellente Profikameras zu entsprechenden Preisen. Man muss wissen was man nicht benötigt!

Ich lege als >Slowfotograf< keinen allzu großen Wert auf schnelle Bildfolge (3/sec reichen mir) und/oder schnelle AF Nachführung, aber auf präzise Pre-Fokusierung per mittlerem Kreuzsensor, möglichst gute JPG Bildqualität sowie hohe und rauscharme Empfindlichkeit für die Aufnahmen mit vorhandenem Licht. Blitz und Stativ sind weniger mein Ding, gleiches gilt für Kompaktkameras seit der Bildqualität ab der superkompakten EOS M oder des iPhone5s, für Live View Aufnahmen mag ich das iPhone6+ wegen der überragenden Bildschirm Qualität lieber.

alle verwendbar, wie die Bodies oben auch

(c) slowfoto.de

Slowfoto der KW 35 2017

Allgäu

Blick vom Nebelhorn nach Süden auf den kleinen Alpsee

Oberstdorf ist touristisch und wenn wir hinfahren, gehören wir dazu 🙂 In den Bergen ist man hingegen eher einsam, vor allem abseits der bekannten Routen. Hier hat mich das vorhandene Licht fasziniert…

Die originale JPG Datei hat ca. 3,5MB – es ist schon bemerkenswert, welche Reserven in der nachträglichen Bearbeitung dieser Aufnahmen stecken, früher war das nur mit RAW möglich. Bei der Belichtung sollte man auf die hellen Partien achten und in der Nachbearbeitungen die dunklen zart aufhellen. Überbelichtete (=ausgefressene ) Himmel lassen sich nicht mehr korrigieren, unterbelichtete (=abgesoffene) Partien neigen zudem zum Rauschen, wenn sie zu stark aufgehellt werden. 

iPhone 6+ Pano Snapseed

(c) slowfoto.de

Slowfotos der KW 33 2017

Stand Up

Baden und Tauchen im Umkreis von 100m zum Schiffanleger ist aus gutem Grund verboten
und das ist erlaubt auf dem See 🙂

Sport macht Freude und das Stand Up Paddeln führt zu einer abendlichen Invasion an Begeisterten, wenn der See ruhig ist, die nahe Wassersport Schule hält ausreichend Bretter bereit. Ein schöner Gegensatz zu allen motorisierten und oft sehr lauten Sportbooten und Sportfliegern…

iPhone 6+ ooc

(c) slowfoto.de