SLOWFOTOS VOM MÄRZ 2022

Am südlichen Bodensee bietet der Uferpark Wäsen Naherholung und Naturschutz, weil ausgedehnt und beidseits der völlig offenen Staatsgrenze zwischen Lindau-Zech, Unterhochsteg und Lochau, wir suchen ihn gerne und oft, hier einige Eindrücke auch von den fleißig nagenden Anwohnern:

Alle Fotos und Texte:

(c) slowfoto.de

TIPP: zu diesen Aufnahmen, offenen Fragen oder anderen fotografischen Themen biete ich auch ein LIVE COACHING per Videotelefonat an, Infos dazu gerne mobil 0172 7021587 oder kontakt@slowfoto.de 

Hallo 2022

iPhone 11 Pro Max, alle Aufnahmen unbearbeitet außer Datenreduktion

2022 fotografisch – was bringt das 3. Pandemie Jahr?

Zu Beginn des Jahres 2020 kam das Corona Virus aus China in die Welt und im Februar auch nach Deutschland, mittlerweile haben wir die sogenannte 4. Welle mit der weitaus ansteckenderen Omikron Mutante und immer noch 20 Millionen nicht geimpfte Mitbürger einschließlich militanter Personen, die Demokratie anders ausleben: ich warte friedlich auf die vierte aktualisierte Dosis, wie jedes Jahr im Herbst auf die Grippe Schutz Impfung.

Das Leben geht weiter, der Fotomarkt erschließt sich in Neuerungen, die Motive hingegen sind für mich rarer geworden, weil Kultur und Reisen gegenüber vor der Pandemie nur noch reduziert stattfinden. Insofern sehe ich auch bei mir eine Baisse zu Lasten der Investitionsfreude, der Wille zum fotografisch bedeutenden Leben ist dennoch ungebrochen: vorhandenes Equipment habe ich verkauft und neu oder gebraucht ganz gezielt erworben, was sich im slowfoto blog gut verfolgen lässt…

Gemäß der Nutzung gibt es 2 Kategorien: immer dabei und möglichst leicht nutze ich Brennweiten von 13-320mm Kleinbild äquivalent (KBÄ), von Fall zu Fall aber auch 16-300mm Vollformat (KB), mit 2x Extender bis 600mm KB und wenn es denn mobil geht, also immer noch gerne ohne Stativ. Aufnahmen erstelle ich im zuvor sorgfältig eingerichteten JPG Format und das lieber als nachher lange Zeit vor dem Rechner zu verbringen, also weniger an Bildbearbeitung und wenn, nur zum sog. Aufbrezeln, wenn Details, Format oder Licht bei der Aufnahme es erfordern. Sicher ist meine Auffassung und Durchführung keine Doktrin, höchstens eine recht kritische Anleitung zum Nachdenken, wie Fotos letztlich wirken. Die Menge an aufgenommenen Fotos ist groß, weil auch Schnellschüsse zur eigenen Dokumentation ihren festen Platz haben und ausschließlich der Erinnerung oder Information dienen. Aktuell für die Datensicherung: eine Portable SSD mit 2TB, 40g leicht, leise, schnell, winzig und nicht nur für große Ordner ein Segen, sondern die ideale Ergänzung jeder internen Festplatte (T5 Samsung).

Ich habe immer noch viel Freude am richtigen Fotografieren, für den slowfoto blog bedeutet das weiterhin weniger Einstellen, im Grunde nur noch was mir wichtig erscheint, weshalb jede auch noch so kritische Rückkopplung wichtig ist.

Alles Gute für das neue fotografische Jahr und das bei bester Gesundheit!

TIPP: zu jeder Aufnahme, Frage oder Thematik biete ich auch 2022 ein LIVE COACHING per Videotelefonat an: für 30min 30€ und 60min 50€ – mobil 0172 7021587

(c) slowfoto.de

Slowfotos für die KW 20 2021 ff

Freizeit im beginnenden Sommer, Obstplantagen, QR & [luca], Weinberge und mehr

IMG_3563_1124x1500
mit naturbelassenem Weinanbau am südlichen Bodensee mit Blick auf den Säntis in der Schweiz!

Wir nutzen fast jedes Wetter für möglichst lange Wanderungen durch die Natur im Bereich Lindau Wasserburg Nonnenhorn Kressbronn ibs. im naheliegendem derzeit oft 

menschenleerem Hinterland,

um auch ohne PKW die Zeit mit noch wenig Tourismus zu nutzen, denn schon am Wochenende sind viele Tagesausflügler on the road… IMG_3049_1125x1500Nach der Blüte: Seit dem 10.05. ist auch die Außengastronomie geöffnet, Maske und Registrierung über teils unklare Anbieter sind obligat, nach dem Scan des QR-Code öffnet sich dann irgendwas mit ellenlangen Pflichteinträgen: was ist dabei noch anonym? Lindau präferiert [luca], wir kommen damit super zurecht! Es ist sicher nicht prioritäre Aufgabe des Geschäftsinhabers, alle Kunden auf Daten zu kontrollieren, der Gast sollte hingegen nur eine (1) bekannte Adresse bundesweit nutzen können basta: D steht jedenfalls immer noch für >DIGITAL off<!

Ich verstehe auch nicht, warum ich mit >nur< Maske im Supermarkt Gewühle nach Belieben lange einkaufen kann, im (Wäsche-) Laden nebenan hingegen nur mit Anmeldung und gültigem -Schnelltest oder Impfausweis 2x geimpft und die letzte Impfung länger als 14 Tage zurück, Johnson & Johnson wurde vergessen, die novellierte Richtlinie dauert wieder aber wir haben ja die Zeit und die Schulden der Welt… Im Übrigen hat schon AstraZeneca in England nach der ersten Impfung Wirkung gezeigt. Den Surfern ist das ziemlich egal 🙂IMG_6017_Snapseed Kopie_1500x1500Ein weiteres Problem sind nach Beginn des Pollenfluges die vielen Pflanzenschutz Maßnahmen per Aerosol Schleuder mit (viel zu) hohem Auswurf, während Gülle durchaus flach über viele bodennahe Düsen ibs. vor Regentagen ausgebracht wird, auch gerne bei Bodennebel wie an diesem Morgen.IMG_1293rs Kopie_1500x1125 Die Pflanzenschutz Mittel führen bei entsprechenden Empfindlichkeiten zu Hautveränderungen als Ausschlag und Rötung, auch Augen und Nasen sind betroffen, antiallergische Medikamente (z.B. 4mg Desloratadin) und vor allem Regentage schaffen schnelle Abhilfe. IMG_3508_Snapseed_1500x1124Erfreulich: die Gartenschau öffnet am 20.Mai, wir haben schon Dauerkarten

und Mutter Schaf ein Kleines!

Es geht weiter voran:

Mutter Schwan mit 7 Kleinen

doch Vater Schwan hat es nicht eilig mit dem Abwechseln und Aufpassen,

deswegen die Impfung und dann bitte gesund bleiben!

IP11 PM   Fast Resize

(c) slowfoto.de

Slowfotos für die KW 02ff 2021

Ansichten vom Bodensee und Umgebung im Vergleich verschiedener Formate

Fazit

M.E. gibt es das ideale Fotoformat nicht (mehr), auch wenn sich bestimmte (eher quadratische) Formate vielleicht für Porträtfotografie besser eignen. Bei Landschaften sind Hochformate oft hinsichtlich der Darstellung räumlicher Distanzen, Querformate zur Betonung der Weite interessant, wobei sich Motiv bedingt immer wieder spezielle Abweichungen ergeben. Ganz groß finde ich die Hochformat Panoramafunktion vom iPhone sowohl im Super- (=> 13mm KBÄ) oder Weitwinkel (=> 26mm KBÄ) als auch mit der sog. Telebrennweite (=>52mm KBÄ) und das bereits in der Kamera. Und manchmal geht es nur mit mehreren Einstellungen, abhängig von der Abmessung und Entfernung des Motivs. Für historisch sehe ich die Wertschätzung des 2:3 dSLR Formates ggü. 3:4 der Kompakten.

Zum Jahresbeginn gönne ich mir mal eine schöpferische Pause 🙂  

IP11PM  ooc  Fast Resize

(c) slowfoto.de

 

Slowfotos für die KW 47 2020

Secret Places: Malerecke in Langenargen am BodenseeZiel ist diesmal die Malerecke, wir wandern von Kressbronn`s imponenten Neubauten auf dem Gelände der historischen Bodanwerft aus über 10km entlang der Camping- und Bootsliegeplätze nach Langenargen mit der bereits im ersten Lockdown geschlossener insolventer Gastronomie im Montfort Schloss am Ende der prächtigen Uferpromenade, von da zur idyllischen Malerecke mit vielen Steinmännchen an der Argenmündung und wieder zum Parkplatz zurück.Tipp: schon schön hier…

Die Argen ist der drittgrößte Zufluss am Bodensee nach dem Alpenrhein und der Bregenzer Ache, das Dreieck Langenargen, Friedrichshafen und Romanshorn liegt an der mit 14km breitesten Stelle des Bodensees. Langenargen genießt als Sonnenstadt touristischen Zulauf und verfügt über den großen Hafen für Segler und andere Boote. Die Malerecke direkt an Argenmündung ist nur eines der vielen schönen Motive…

IP11 PM  ooc  Fast Resize   

(c) slowfoto.de

 

secret places: Malerwinkel

Fotos vom Malerwinkel und Uferweg zwischen Wasserburg und Nonnenhorn

Endlich Freizügigkeit in Bayern, so irgendwie jetzt oder ab 18.Mai, mit großzügigen Zugeständnissen, Stellvertreter Hubert Aiwanger hat die Konklusion gefunden, Bavaria die göttliche Eingebung geschickt, diese Aufnahmen haben bereits Seltenheitswert… 

Malerwinkel, die Bucht zwischen Nonnenhorner Paradies und Wasserburg (Bildmitte unter Hege)

Pano mit 52mm KBÄ Objektiv 2

Pano mit 23mm KBÄ Objektiv 1

Objektiv 2 (52mm KBÄ)

SWW Objektiv 0,5 (13mm KBÄ)

Wir sind zu Fuß unterwegs, normalerweise gibt es hier schon Stau mit Fußgängern und Radfahrern, die Touristen fehlen halt… aber nicht mehr lange!

IP11 PM   ooc   Fast Resize

(c) slowfoto.de

Am bayerischen Bodensee

Fotos vom Herrmannsberg

Endlich Regen, die Luft ist gereinigt, der Fernblick klar, die Temperaturen gehen etwas zurück, die Wälder und Wiesen atmen durch: Immer mehr Menschen gehen raus, radeln oder wandern wie wir, nutzen das schöne Wetter, die Kennzeichen aus dem Hinterland häufen sich!  

Lageplan

Wir sind zu Fuß zum Herrmannsberg unterwegs, die Wasserflasche im Gepäck und sonst nichts, freuen uns über die >dampfende< Natur, der die Corona Krise eine Verschnaufpause an Umweltbelastung gönnt. 

bizarrer Windbruch

Herrmannsberg Blick nach Südosten

Herrmannsberg Blick nach Südwesten

IP11 PM   ooc   Fast Resize

(c) slowfoto.de

Slowfoto für die KW 31 2019

Rettet die Weltmeere, aber wie?

Bodensee Uferbereich als beliebter Abfallkübel: ich meine den Plastikmüll, nicht das alljährliche Treibholz, 

der hier im bearbeiteten Ausschnitt deutlich an den bunten Farben zu erkennen ist und mittlerweile auch zum Nestbau verwendet wird!

iPhone 7+  keine Filter  Fast Resize

(c) slowfoto.de

Slowfoto für die KW 21 2019

Eintracht

friedlicher Dreier

Familie Schwan betreut ein Nest an der alten Wasserburger Mole, leider wie letztes Jahr direkt am Ufer und damit nicht Hochwasser resp. Unwetter gesichert: Vergangenes Jahr haben sie dadurch die Brut verloren. Hier sucht einer der beiden Schwäne den seichten Grund ab, darüber ein Entenpäärle (schwäbisch) und sie mit perfekter Tarnung.  

iPhone 7+  NIK Snapseed  FastResize

(c) slowfoto.de

Secret places – Eriskircher Ried – mit dem iPhone

Der Bodensee bietet viele naturschöne Riede ibs. im süd-nördlichen Uferbereich, das Eriskircher Ried gefällt uns nicht nur als größtes oder zur Irisblüte immer wieder.

Gemüsefelder am Bodensee Rad-Rundwanderweg, im Hintergrund der Pfänder bei Bregenz

Stelen – Baumstämme als geschnitzte Skulpturen 

die Argen fließt in den Bodensee

(Ur) Wald wie er ist, unbearbeitet

(zu) viele Misteln als Schmarotzer

der innere Wanderweg

auch Efeu erobert die Bäume

zum Weg werden die Bäume gekürzt und antworten mit massiven Austrieben

die Sumpfwiesen vor unzugänglichen Wäldchen

liegen im Frühjahr trocken und können teilweise gemäht werden

Misteln die Menge

mit ihrer zerstörenden Macht

der Wanderweg mit dem Schweitzer Säntis im Hintergrund

Wanderfalken genießen hohe Ausblicke

Wanderer jeden (Säntis)

das Schwimmbad ist zwar geschlossen aber für Fußgänger geöffnet

Spielgerät für die Kids

Ausblick auf

das nahe Friedrichshafen

heimische und Zug-Vögel

herrlicher Grillplatz für Alle – Schwemmholz hat es in Fülle

iPhone 7+ ooc außer FastResize

(c) slowfoto.de