FAQs: Canon EOS RP – ein ideales Arbeitsmittel?

Frage: Ist die Canon EOS RP ein ideales und zukunftsfähiges Kameramodell?

iPhone 7+ – Canon EOS RP mit EF 2 135 L ca. 1,4kg, der Vollformat Sensor sitzt vorn im Gehäuse auf der Ebene zwischen Wahlrad und EOR RP Schrift, weil der SLR-Spiegel fehlt, als Distanzausgleich zum EF Objektiv ist der Mount Adapter EF-EOS R (110g) montiert.
iPhone 7+ – die Deko Lampe ist das Objekt der Begierde für das 2 135 an den 4 Vollformaten

EOS 5D [P] EF 1:2 135mm L T 1/160 F 2.2 ISO 1.600
Canon hat sehr lange mit der spiegellosen Vollformat EOS gewartet. Kaum war 2011 die Cropformat EOS M erschienen, hatte ich blitzschnell zu dieser kleinen schwarzen sucherlosen Reise-Kamera eine Beziehung, war angetan, was die live view Bedienung und 18MPI Bildqualität betraf. Die EOS R spielte in einer anderen Preisliga, erst die RP sollte es werden. Da ich viele EF und EF-S plus Fremdgläser besitze, war ich besonders überrascht: die RP akzeptiert am Mount Adapter EF-EOS R alles, was ein EF Bajonett aufweist, falls gelistet, sogar mit zuschaltbaren Korrekturen: Ein EF-S Objektiv erbringt Bilddateien von 10,08 MPI mit 3.888 x 2.595 Bildpunkten und ein EF Objektiv von 25,96 MPI mit 6.240 x 4.160 Pixel.

EOS 5D II [P] EF 1:2 135mm L T 1/125 F 2 ISO 2.000
Das bedeutet, ein EF-S 10-22 bietet wie am Crop Sensor KBÄ 16-35mm bei macro 24cm und ein EF-S 17-85 KBÄ 27-135mm Brennweite bei macro 35cm, beide Gläser sind relativ leicht und tagsüber gut zu nutzen, das EF-S 2.8 60mm macro ergibt KBÄ 96mm. Aus analogen Zeiten habe ich noch ein EF 22-55 mit 35cm macro samt EF 55-200 mit 120cm macro als Set, also zwei noch leichtere Optiken ohne IS resp. Korrekturen, aber mit sichtbaren Kontrast Verlusten gegenüber L-Glas 😦 – deutlich besser weil korrigiert sind meine beiden führigen Oldies EF 3.5-4.5 20-30 USM macro 34cm und EF 3.5-5.6 28-135 IS USM macro 50cm als aktuell sehr preiswerte Alternativen!

RP EF-S 10-22 [Silent Modus] bei 22mm ooc außer Datenreduktion
RP EF-S 10-22 [Silent Modus] bei 10mm ooc außer Datenreduktion
RP EF-S 17-85 IS [Silent Modus] bei 33mm ooc außer Datenreduktion
RP EF-S 17-85 IS [Silent Modus] bei 85mm ooc außer Datenreduktion
Über lichtstarke EF-Festbrennweiten >1.4 freut man sich nicht nur abends, das EF 2.8 16-35 L II Zoom finde ich noch handlich, ein 2.8 24-70 nutze ich wegen vorhandener lichtstärkeren Festbrennweiten (1.8 28 – 2 35 – 1.4 50 – 1.8 85 – 2 135 – 2.8 200mm) nicht und das EF 2.8 70-200 mit oder ohne IS ist mir zu auffällig resp. zu schwer. Unterwegs nehme ich gerne die kleinen EF 4 24-105 L IS bzw. EF 70-300 DO IS, auch mal mit KENKO 1.4 Extender resp. das leichte EF 4 70-200 L IS mit dem EF 1.4 Konverter.

EOS 6D [P] EF 1:2 135mm L T 1/125 F 2 ISO 1.250
Die EOS RP ist ein unauffälliges und leises Arbeitstier, mit kurzer Brennweite auch aus der Hüfte verwendbar oder präzise über den Klappspiegel, und sehr guten Bildergebnissen bis hin zu ISO 40.000 mit der Möglichkeit, die Empfindlichkeit per [4Nachtaufnahme ohne Stativ] plus kamerainterner Verrechnung zu halbieren, wenn man die Zeit dafür hat. Die kabelgebunden Steuerung über EOS Utility3 lässt keine Wünsche mehr offen und ist zudem per BT und mit dem iPhone möglich.

EOS RP [P] EF 1:2 135mm L T 1/60 F 2 ISO 800
Objektive sind als lichtschwächere Massenware relativ billig und reichen für Schönwetteraufnahmen völlig: >ne 125stel und Blende 8, wenn die Sonne lacht, sagte mein Vater zu analogen Zeiten! Lichtstarke Gläser und ibs. Zoome kosten richtig Geld, aber neue Gehäuse auch. Mit der RP hat CANON die zweite spiegellose VF Kamera auf den Markt gebracht, die den 14fps Sport- oder dSLR Studiofotografen sicher weniger interessiert, jedem Engagierten hingegen viele vorteilhafte Neuerungen für unterwegs und bei wenig Licht bietet, wenn man bereit ist, mit dem elektronischen Info-Sucher zu leben: ich habe ihn bisher konsequent abgelehnt, nutze ihn nunmehr mit einem lächelnden Auge 🙂 – ebenfalls bemerkenswert: der sehr gute kleine rückseitige Klapp TFT lässt sogar 10-fache Kontroll-Vergrößerungen zu, ersetzt aber keinen großen farbtreuen 27er in der finalen Beurteilung. Die Verwendung von EF und EF-S Objektiven mit entsprechenden Sensorgrößen ist neu, die programmierbare Ausstattung bis hin zum lautlosen Betrieb auch, der Fokus für meine slowfoto-grafischen Bedürfnisse ausreichend schnell, der elektronische Sucher ibs. bei Dunkelheit ein Segen.

Frontansicht

my10cents

Leicht hat es der Starter mit folgenden mir gut bekannten Gehäusen

  1. EOS M – aktuell als M100
  2. EOS 40D oder eine jüngere schnelle Crop mit 7fps
  3. EOS 6D
  4. EOS RP

Tipp

Man kauft neu oder alt, gut oder gebraucht bei www.asgoodasnew.com oder nutzt den freundlichen Fachhändler mit kompetenter Beratung resp. der Möglichkeit von Testaufnahmen bzw. Inzahlungnahmen, mein regionaler Ringfoto Händler in Friedrichshafen ist www.speth24.de.

NB

Alle vergleichenden EOS 5D 5D II 6D und RP Aufnahmen der Glühlampe sind mit [P] erstellt, zudem ooc außer 1:1 Crop, die 3:4 jedoch mit dem iPhone 7+. Die präzise Spiegelung der Heizdrähte ibs. im oberen und unteren Bereich der Glühlampe zeigt bei 10-facher Vergrößerung die enorme Überlegenheit der RP. Den lautesten Spiegelschlag hat die 5D resp. 5D II, die 6D ist leise wie eine Crop und die RP auf Wunsch (fast) unhörbar, der Verschluss extrem weich. Mit dem Extension Grip ist der Halt mit 5 Fingern der rechten Hand und damit eine enorme Sicherheit bei schwerem Glas gegeben.

iPhone 7+ – RP (562g) mit Extension Grip (85g) – die aufgeräumte Rückseite wie bei der EOS M

Fazit

Schon nach wenigen Wochen möchte ich die vermeintlich schlichte EOS RP ibs. mit leichten lichtstarken Festbrennweiten oder L-Objektiven nicht mehr vermissen, also auch mit auf die Insel nehmen, nutze aber die EOS 6D wegen des optischen Suchers ebenfalls gerne und das iPhone 7+ weiterhin konsequent weil immer dabei. Fasziniert bin ich vom Sensor, der ibs. Unterschiede der angedockten Objektive hochpräzise abbildet, wozu sich die Kontrolle mit 10-facher Vergrößerung auf dem kameraeigenen TFT eignet.

 

Canon EOS RP  >start with the beginning<

NB Alle meine Einstellungen und Informationen sind sorgfältig erarbeitet und mehrfach geprüft, aber ohne irgendwelche Garantien oder Gewähr. 

RP erste Schritte

RP Einstellungen

(c) slowfoto.de

slowfotos KW 11 2014

35mm Porträts

xxx
F4 1/60sec  ISO100
yyy
F6 1/90sec ISO100
ffff
F5 1/125sec ISO100
zzzz
F2 1/60sec ISO100

Bilddaten:

– Kamera: EOS 5D²
– Objektiv: EF 2.0 35mm
– Programm: [P]
– Belichtungskorrektur: -1/2LW
– Brennweite: 35mm fest
– Entfernung: zentraler AF
– Belichtungsmessart: Mehrfeld
– Bildstil: Snapshot
– Bildbearbeitung: DxO – TOP

Poträts oder besser Aufnahmen mit und von Personen im Kontext oder Umfeld war hier die Aufgabe, mit fester Brennweite von KB 35mm und ohne Blitzlicht, also nur bei vorhandenem Licht resp. draussen. Man muss mit dieser Festbrennweite schon näher ran, zuvor ist der direkte Blickkontakt wegen der Erlaubnis zur Aufnahme nötig, und dann kann es losgehen. Besonders interessant sind alte oder junge Menschen, und die in einer aussagefähigen Umgebung.

Bisherige Berichte zum Thema Porträt auf slowfoto finden sich hier:

Bildstil

Das junge Gesicht 

Das reife Gesicht

Kinder

Körpersprache im Bild

Porträts bearbeiten

Drei lesenswerte Beiträge der Ulmer Lichtfänger über Licht zum Porträt finden sich hier:

mit einer Lichtquelle

mit zwei Lichtquellen

mit zwei Lichtquellen die zweite

© slowfoto.de

slowfoto KW 07 2014

VP
VP
f 12mm
f 12mm
VP
VP
f 12mm
f 12mm

Bilddaten:

– Kamera: Canon EOS 5D²
– Objektiv: SIGMA 12-24 mm F4,5-5,6 II DG HSM
– Blende: [Av] F8 oder
– Belichtungszeit:  1/350/750sec o/u
– Empfindlichkeit: ISO 100
– Belichtungskorrekturen: -1/2 LW
– Brennweiten KB: 12 mm
– Entfernungen: zentraler AF
– Belichtungsmessart: Integral
– Bildstil: Snapshot
– Bilderbearbeitung: DxO ViewPoint TOP

Beide sicher etwas extremen Aufnahmen habe ich mit 12mm Brennweite Vollformat erstellt und mit DxO pro 8 ELITE automatisch nachentwickelt (Preset Standard), die beiden VP sind danach mit DxO View Point >begradigt<. Es bleibt jedem Betrachter überlassen, welcher Bildeindruck besser gefällt. Als Fan weiter Winkel kann ich mit dem 12mm Eindruck gut leben, zumal ich bei der Komposition der Aufname exakt diesen Bildeindruck im dSLR Sucher hatte. Gerne lese ich dazu Kritiken…

(c) http://www.slowfoto.de/

Lindau, Wasserburg und Nonnenhorn zu Fuss

Der bayerische Bodensee hat nicht nur zu Fuß Charme! Bei gutem Wetter gibt es in Lindau gefühlt mehr Touristen als Einheimische, was einen aber nicht vom Genuß dieser Region abhalten sollte. Wir sind hier oft und gerne unterwegs und Landschaft samt Superweitwinkel passen optimal zusammen. Lindau Insel, Wasserburg Halbinsel und Nonnenhorn mit Weinfest waren diesmal und wieder unsere Stationen. Zu sagen bleibt, dass hier nach 35 Jahren Oberhessen unsere neue aber altbekannte Heimat sein wird.

Lindau

Marktplatz
Der Marktplatz
Pflanzen im Angebot
bietet Pflanzen, Gemüse und Genüsse und mehr,
Blick von Museum aus
der Blick von Museum aus auch,
Museumseingang
der Museumseingang informiert und
Miro war toll!
Miro war einfach nur toll!
Der markt ist jeden Samstag toll
Der Markt ist jeden Samstagmorgen gut besucht.
der Eulenspiegel noch nicht
Impressionen aus dem Gewölbe des Valentin vor Mittag
Impressionen aus dem Hof
und aus einem noch ruhigen Innenhof der Innenstadt.
xxxxxxx
Zur Mobilität die zwei berühmten Zylindern.
Museumscafé - lecker Das Museumscafé - leckere Kuchen und Ambiente,
Das Museumscafé – leckere Kuchen und Ambiente,
alt und gut
Luxus alt vs Power aktuell
historisch und schön
und historische wie schöne Architektur!
Perle: Hafen
Lindaus Perle: Der Hafen und
8 Besucher = 1 Familie
alle (8) Besucher = 1 Familie,
Leuchtturm und Löew, die Wahrzeichen
Leuchtturm und Löwe sind die Wahrzeichen,
en detail
hier en detail und danach
Panorama from above: Bahnhof
das Panorama from above: links der berühmte (Kopf-) Bahnhof,
Anleger Promenade Hotels
mittig der Anleger und die Promenade mit den Hotels und
Yachthafen
rechts der Yachthafen mit
Seebad und Pfänder im Hintergrund
dem Seebad hinter den Bäumen und Österreichs Pfänder am Horizont,
Turm und Tor
und nochmals Turm und Hafeneinfahrt von der Promenade aus.
Tourimeile
Die Tourimeile ist immer beliebt.
Eine lange Geschichte
Eine lange Geschichte
hat unser Blumenstand
hat unser Blumenstand,
und bemerkenswerte Details
bemerkenswerte Details
und einen Duft
und einen Duft,
der lange anhält
der ganz weit reicht!
best bäck in town?
best bäck in town?
breite Gasse
Breite Gasse!

Wasserburg

Wasserburger Knoten
Wasserburger Knoten
am Malerwinkel
am idyllischen Malerwinkel,
Jugenherberge
die Jugendherberge
Schlosshotel
und das historische Schlosshotel,
Halbinselkirche
die Halbinselkirche mit besinnlichem Friedhof,
Martin Walser Museum
das Martin Walser Museum hinter >dem< Kiosk
Fahrkarten und Kiosk
plus Fahrkartenschalter mit Aussenterrasse
Ortsschild
samt Ortsschild
und Anleger
am Schiffsanleger.
und Yachthafen
Daneben der Yachthafen auch für das Dampfboot Felicitas
und Segelschule
und die Segelschule für alle und
und viel Treibholz
viel zu viel Treibholz!
und das Haus des Gastes
Das >Haus des Gastes< mit toller Terrasse als Gemeindezentrum!
xxxxxxxxxxxx
Das Bodendenkmal Alt Wasserburg,
Wazzaburuc aus 784
die erste schriftliche Erwähnung Wazzaburuc aus 784
Bodendenkmal Alt-Wasserburg
und die Ausgrabungsfunde um 1000 n. Chr.
und der Blick Richtung Nonnenhorn!
und der Blick Richtung Nonnenhorn!

Nonnenhorn

Von Hege aus
Von Hege aus
vorbei an Obstplantagen
vorbei an Obstplantagen
und Rastplätzen
und Rastplätzen
über die Strecke Lindau Hamburg
über die Eisenbahnstrecke Lindau Hamburg
führt der Weg nach Nonnenhorn
führt der Weg nach Nonnenhorn
zum Anleger
zum Anleger
mit Aussicht auf das schweizer Ufer
mit Aussicht auf das Schweizer Ufer
und zum Weinfest
und zum jährlichen Winzerfest
in gut besuchte Gärten
in die gut besuchten Gärten
der Weingüter!
der Weingüter!

 

Bilddaten:

– Kamera: Canon EOS 5D²
– Objektiv: SIGMA 12-24 mm F4,5-5,6 II DG HSM
– Blende: [Av] F8 oder
– Belichtungszeit: [Tv] 1/60sec
– Empfindlichkeit: [auto]
– Belichtungskorrekturen: keine
– Brennweiten KB: 12 oder 24mm
– Entfernungen: zentraler AF
– Belichtungsmessart: Integral
– Bildstil: Snapshot
– Bilderbearbeitung: DxO TOP

Die meisten Aufnahmen habe ich mit 12mm, einige mit 24mm gemacht, also Vorgehen >as usual<, die Anfangs- und Endbrennweiten sind die gebräuchlichen, dazwischen geht man zu Fuß (=Turnschuhzoom), wenn dies der Raum oder die Distanz erfordern.

Recht unbemerkt läst sich drinnen wie draußen viel auf dem Sensor festhalten. Alle hiergezeigten Aufnahmen sind mit DxO pro 8 ELITE automatisch nachentwickelt (Preset Standard) und mit der Datenreduktion TOP verkleinert. Einige Aufnahmen wurden in den Schattenbereichen mit Snapseed aufgebrezelt.

Bei gutem Licht resp. Wetter ist [Av] F8, bei weniger Licht [Tv] 1/60sec, beide mit [auto]ISO und +-0LW Korrektur angezeigt, das Sigma mag keine knappe Belichtung!

(c) http://www.slowfoto.de/

slowfotonews KW 51 2013

Alte Oper in Frankfurt

IMG_9464_DxO.topIMG_9461_DxO.topIMG_9458_DxO.topIMG_9455_DxO.topIMG_9452_DxO.top

Bilddaten:

– Kamera: EOS 5D MK II
– Objektiv: EF 35mm 1:1.4 L
– Programm: [Av]
– Blende: F 1.4
– Belichtungszeit: um 1/60sec
– Empfindlichkeit: [ISO 100]
– Belichtungskorrektur: -0.5 LW
– Brennweite: 35mm
– Entfernung: zentraler AF
– Belichtungsmessart: Integral
– Bildstil: Snapshot
– Bilderbearbeitung: DxO – TOP

Viel Weg gibt es auf dem Opernplatz nicht zurückzulegen, man kann in Ruhe den imponierenden An- und Ausblick wirken lassen: Lichtstark – groß – schwer, so lässt sich Canons 35mm Edelglas beschreiben, zudem gehört es nicht zu den Sonderangeboten, weshalb ich mich artig für die Leihstellung bedanke, lieber Lutz! Es ist zu nachtschlafener Zeit ein Genuß, mit dieser Offenblende fotografieren zu dürfen, einmal sind 35mm Vollformat (m)eine Lieblingsbrennweite, zum zweiten liegt die Kombination 5D² mit diesem Glas satt in der linken Hand. Die Kraft in der Farbwiedergabe kommt bei diesen Nachtaufnahmen nicht ganz so zum Tragen und kann deshalb nur erahnt werden, soll aber als eine der großen Stärken dieses Objektivs nicht unerwähnt bleiben!

© slowfoto.de

Hamburg zu Wasser und zu Fuß – mit dem SIGMA Vollformat Superweitwinkel 12-24mm

Hamburg hat Charme! Hier Teil 2 zu Wasser:

Der alte Seegler
Der alte Seegler
dient als Museum der
dient als Museum für
225 Jahre Wassersschutzpolizei
225 Jahre Wassersschutzpolizei
Leuchtfeuerschiff
Leuchtfeuerschiff
Davidswache Hafenpolizei
Davidswache Hafenpolizei
Grachten und neue Magazine
Grachten und neue Magazine
alte Magazine
alte Magazine
wie vor
wie vor

IMG_9085_DxO.topIMG_9087_DxO.topIMG_9091_DxO.topIMG_9105_DxO.topIMG_9106_DxO.top

in die moderne Innenstadt
weiter in die moderne Innenstadt

IMG_9109_DxO.top

Küstenwache
Küstenwache

IMG_9114_DxO.topIMG_9117_DxO.topIMG_9123_DxO.topIMG_9124_DxO.topIMG_9125_DxO.topIMG_9126_DxO.top

Frachthafen
Frachthafen
Frachter
Frachter

IMG_9135_DxO.top

befahrbar
befahrbar
auf der Barkasse
auf der Barkasse

IMG_9139_DxO.top

Oper, die Unvollendete
Oper, die Unvollendete

IMG_9155_DxO.topIMG_9168_DxO.topIMG_9172_DxO.topIMG_9186_DxO.top

Wohnungen
Wohnungen am Hafen

IMG_9190_DxO.top

Broast!
Prooast!

IMG_9201_DxO.topIMG_9203_DxO.top

Ende der Rundfahrt
Ende der Rundfahrt

Bilddaten:

– Kamera: EOS 5D²
– Objektiv: Sigma 12-24 mm F4,5-5,6 II DG HSM
– Blende: [Av] F8 oder
– Belichtungszeit: [Tv] 1/60sec
– Empfindlichkeit: [auto]
– Belichtungskorrekturen: keine
– Brennweite: 12 oder 24mm
– Entfernungen: zentraler AF
– Belichtungsmessart: Integral
– Bildstil: Snapshot
– Bilderbearbeitung: DxO, TOP

Hamburg bietet Hafen, Stadt und Kanäle, zudem gibt es 1.600 Brücken und damit 200 mehr als Berlin! Wir waren mit der Barkasse (2 Std. lange Rundfahrt, pP €18.-), unterwegs und haben die Stadt von den Grachten aus betrachtet, für den Besucher ein Muss bei dem Wetter das wir hatten.

Die meisten Aufnahmen habe ich mit 12mm, einige mit 24mm oder weniger gemacht, wobei der Standort immer der gleiche war und sich von ganz alleine bewegt hat.

Die handliche Kombination 5D² plus 12-24mm Superweitwinkel bildet große Objekte aus mittlerer, kleinere aus naher Entfernung ab. Recht unbemerkt läst sich drinnen wie draußen viel auf dem Sensor festhalten. Alle hiergezeigten Aufnahmen sind mit DxO pro 8 ELITE automatisch nachentwickelt (Preset Standard) und mit der Datenreduktion TOP verkleinert.

Bei gutem Licht resp. Wetter ist [Av] F8, bei weniger Licht [Tv] 1/60sec, beide mit [auto]ISO und +-0LW Korrektur angezeigt, das Sigma mag keinerlei knappe Belichtung!

Hamburg Teil 1 zu Fuß findet sich hier!

(c) http://www.slowfoto.de/

Hamburg zu Fuß und zu Wasser – mit dem SIGMA Vollformat Superweitwinkel 12-24mm

Hamburg hat Charme! Hier Teil 1 zu Fuß:

Weinberg
Weinberg
Weinberg am Hafen
Weinberg am Hafen
Hafen links
Hafen links
Hafen halblinks
Hafen halblinks
Hafen halbrechts
Hafen halbrechts
Hafen rechts
Hafen rechts
portugiisisches Viertel
Portugieser Viertel
weiter
weiter
noch weiter
noch weiter
viertes Restaurant
viertes Restaurant
Hafen Rundgang
Hafen Rundgang
Segelschiff Museum
Segelschiff Museum
Architektur
Schlepper
Architektur
Architektur
Hotel
Wohnen
Hotel
Hotel
Kunst
Kunst
>kleine< Blumentöpfe
>kleine< Blumentöpfe
Kneipe Silbersack
Kneipe Silbersack
Justizpalast
Justizpalast
Mahnmal davor
Mahnmal davor
Altstadt
Altstadt
BILD Dir Deine Meinung
BILD Dir Deine Meinung
Touries
Touries
green bikes
green bikes
Grachten
Grachten Innenstadt
Rathaus Innenhof
Rathaus Innenhof
Rathaus innen
Rathaus innen
wie vor
wie vor
Rathaus Vorderfront
Rathaus Vorderfront
Künstler
Künstler
wie vor
wie vor
Innenalster
Innenalster
weiter
weiter
Galerie
Galerie
nicht unser Neuer
nicht unser Neuer
weil zu wenig auffällig
weil zu wenig auffällig
Restaurant
Restaurant
Aussenansicht
Aussenansicht
Grachten weiter
Grachten weiter
die Unvollendete
die Unvollendete von Hamburg
modern living
modern living
Kaffee Rösterei
Kaffee Rösterei
Kaffeegäste
Kaffeegäste
Grachten Altstadt Lager
Grachten Lager Altstadt
weiter
weiter
Davidswache
Hafenwache >Großstadtrevier<
Plan
Plan
Baustelle
Baustelle
Seifenbläser
Seifenbläser
nochmal
nochmal
und weil sie sooo schön sind...
und weil sie sooo schön sind…
DUO mit Bassdrum Koffer
DUO mit Bassdrum Koffer
und Stehgeige und Publikum
und Stehgeige und Publikum
Michel innen - Ende
Michel innen – Ende

Bilddaten:

– Kamera: EOS 5D²
– Objektiv: SIGMA 12-24 mm F4,5-5,6 II DG HSM
– Blende: [Av] F8 oder
– Belichtungszeit: [Tv] 1/60sec
– Empfindlichkeit: [auto]
– Belichtungskorrekturen: keine
– Brennweite: 12 oder 24mm
– Entfernungen: zentraler AF
– Belichtungsmessart: Integral
– Bildstil: Snapshot
– Bilderbearbeitung: DxO, TOP

Hamburg bietet Hafen, Stadt und Kanäle und vieles anders mehr, sogar einen Dom der keiner ist und einen kleinen Weinberg, den Freunde der Stadt gestiftet haben. Zudem gibt es 1.600 Brücken und damit 200 mehr als Berlin! Wir waren wieder mal zu Fuß unterwegs, weshalb der erste Teil des Berichtes die Stadt von der Strasse, der zweite dieselbe von den Krachten aus betrachtet, hier die Stationen in Stichworten:

Weinberg – Hafenbereich – portugieser Viertel – Seegelschiffe – Schlepper – Architektur – Silbersack (Kietz) – Justizpalast mit Mahnmal – Axel Springer Haus – City – Rathaus – Passagen – Grachten – Speicherstadt Kaffee – Seifenblasen – Strassenmusiker – St. Michaelis

Die meisten Aufnahmen habe ich mit 12mm, einige mit 24mm gemacht, also Vorgehen >as usual<, die Anfangs- und Endbrennweiten sind die gebräuchlichen, dazwischen geht man zu Fuß wie beim Turnschuhzoom, wenn dies der Raum oder die Distanz zulassen.

Die handliche Kombination 5D² plus 12-24mm Superweitwinkel bildet große Objekte aus mittlerer, kleinere aus naher Entfernung ab. Recht unbemerkt läst sich drinnen wie draußen viel auf dem Sensor festhalten. Alle hiergezeigten Aufnahmen sind mit DxO pro 8 ELITE automatisch nachentwickelt (Preset Standard) und mit der Datenreduktion TOP verkleinert.

Bei gutem Licht resp. Wetter ist [Av] F8, bei weniger Licht [Tv] 1/60sec, beide mit [auto]ISO und +-0LW Korrektur angezeigt, das Sigma mag keinerlei knappe Belichtung!

Hamburg zu Wasser findet sich hier!

(c) http://www.slowfoto.de/

slowfotonews KW 31 2013

JPG vs DxO vs DxOVP

Gracht JPG original occ
Gracht JPG original occ
Gracht DxO 8
Gracht DxO 8
Gracht DxO 8 plus VP
Gracht DxO 8 plus VP

Bilddaten:

– Kamera: EOS 5D²
– Objektiv: SIGMA 12-24 4.5-5.6 DG USM
– Blende: F 9
– Belichtungszeit: [Tv] 1/60sec
– Empfindlichkeit: ISO 100
– Belichtungskorrekturen: keine
– Brennweite: 24mm
– Entfernungen: AF zentral
– Belichtungsmessart: Integral
– Bildstil: Snapshot
– Bilderbearbeitung: ooc – DxO8 – DxO8 plus View Point – alle TOP

Weite Winkel bieten oft sehr differenzierte Lichtverhältnisse, die so noch kein Sensor für unser Auge bequem erkennbar wiedergeben kann. Hier wurden das Original JPG out of cam (ooc) dem mit DxO 8 nachentwickeltem und zuletzt dem noch weiter mit DxO View Point korrekter ausgerichtetem Bild mit sichtbarem Verlust am Rand gegenübergestellt.

(c) www.slowfoto.de

slowfotonews KW 29 2013

City-Bike = Fahr?Rad

IMG_9217_DxO.top_Snapseed

Bilddaten:

– Kamera: EOS 5D²
– Objektiv: Sigma 12-24 mm F4,5-5,6 II DG HSM
– Blende: F 8
– Belichtungszeit: [Tv] 1/60sec
– Empfindlichkeit: ISO 100
– Belichtungskorrekturen: keine
– Brennweite: 12mm
– Entfernungen: AF zentral
– Belichtungsmessart: Integral
– Bildstil: Snapshot
– Bilderbearbeitung: DxO 8, Snapseed, TOP

Gegen 19 Uhr ist diese Aufnahme entstanden, die Fahrräder scheinen dort schon ein paar Wochen zu stehen, wie das Pflanzenwachstum zeigt. Noch länger verweilen die von Dieter Klein gefundenen Automobile im Unterholz!

(c) www.slowfoto.de

slowfotonews KW 28 2013

Sommerspektakel Seifenblasen

IMG_9276_DxO.top

Bilddaten:

– Kamera: EOS 5D²
– Objektiv: Sigma 12-24 mm F4,5-5,6 II DG HSM
– Blende: F16
– Belichtungszeit: [Tv] 1/60sec
– Empfindlichkeit: ISO 100
– Belichtungskorrekturen: keine
– Brennweite: 12mm
– Entfernungen: AF zentral
– Belichtungsmessart: Integral
– Bildstil: Snapshot
– Bilderbearbeitung: DxO 8, TOP

Gegen 16 Uhr ist diese Aufnahme entstanden, dort wo viele Leute unterwegs sind: Aus meiner Jugend kenne ich die münzgroßen Untensilien zum Pusten, hier ist es die professionelle Ausrüstung mit Becken, Kanister und vielen Wasserösen für unterschiedliche Seifenblasengrößen bis hin zu MammutXXL! Ein Spektakel, dass nicht nur Vater und Sohn im Bild, sondern auch mich fasziniert hat. Glücklicherweise hat hier die Brennweite voll mitgespielt…

Das handliche SIGMA 4.5-5.6 12-24mm II DG HSM ist bezüglich der Vignettierung eindeutig besser am Vollformatsensor als das 2.8 24-70mm aus gleichem Hause, selbst wenn DxO 8 wie hier auch bei Blende 16 immer noch Vignettierung rausrechnet und einige anamorphe Fehlerchen gerade gebogen werden! Die finden sich genauso bei anderen Herstellern und auch bei Festbrennweiten, es gibt kein perfektes Objektiv außer allen Deinen eigenen 🙂

Die Farbwiedergabe wie auch die sichtbare Auflösung sind bei korrekter Belichtung untadelig, ebenso die Durchzeichnung in Schattenpartien, wenngleich DxO 8 hier noch mehr darstellt, weil gewünscht.

Ich halte es beim aktuellen Strassenpreis für eine veritable Alternative für den SWW Fan und würde es heute vorbehaltslos kaufen, kann aber mit einem EF 2.8 16-35 L doch mehr anfangen wegen der sehr guten Abbildung bereits ab Offenblende, allerdings nur unter schmerzlichem Verzicht auf die 4mm ab f12mm 😦

PS: Zusätzlich verwende ich gerne noch ein paar lichtstarke Festbrennweiten (2/22 – 1.4/30 am Crop sowie 2/35 – 1.4/50 – 1.8/85 am VF).

(c) www.slowfoto.de