s l o w f o t o der Woche (KW 10 2011)

 

 …Hai unter uns 

Bilddaten:
– Kamera: Canon Powershot D10
– Objektiv: eingebaut 6,2-18,6mm 2.8-4.9 IS
– Blende: F 4.9
– Belichtungszeit: 1/500sec
– Empfindlichkeit: ISO 200
– Belichtungskorrektur: -2/3 LW
– Brennweite: f19mm
– Entfernung zum Objekt: ca. 12m
– Belichtungsmessart: Mehrfeld
– Bildstil: kräftig
– Bildbearbeitung: PS

Aufnahmezeit: 9Uhr58
Aufnahmeort: Nicaragua – Little Corn Island

www. s l o w f o t o .de

Canon Powershot D10 über und unter Wasser II

Hier sind die Aufnahmen aus dem zweiten Teil meiner Reise durch mittelamerikanische Länder, mit dem Boot, dem Bus und Flieger und zu Fuß, mit leichtem Gepäck und einer D10 als Spaßfaktor beim Fotografieren ausschließlich mit dem Automatikprogramm: Mit dieser Kamera ist auf einfachste Weise ein repräsentative und vor allem vorzeigbare Dokumentation entstanden. Auf die nächste-n Reise-n kommt die D10 in jedem Fall wieder mit. (Zitate)

Alle Rechte liegen bei der Autorin Anjes ZEHNER, siehe dazu auch Teil I.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bisher erschienen:

https://slowfoto.wordpress.com/2011/03/03/canon-powershot-d10-uber-und-unter-wasser-i/

https://slowfoto.wordpress.com/2010/09/04/canon-powershot-d10-einstellungen/

https://slowfoto.wordpress.com/2011/01/10/nahfotografie-ein-geeignetes-und-kleines-equipment/

(c)www.slowfoto.de

Canon Powershot D10 über und unter Wasser I

Oft ist es eher schwierig, junge Leute mit Themen aus dem eigenen Dunstkreis zu begeistern: Für eine Rundreise in Mittelamerika war die dSLR Ausrüstung zu groß und zu schwer, doch ein digitaler Fotoapparat sollte dabei sein – ohweh! >Halb schob er sie, halb zog sie ihn< pflegte mein Vater solche Situationen zu beschreiben, mit Begeiserung wurde eine wasserdichte CANON Powershot D10 im Handgepäck verstaut und aus dieser Laune sind dann rund 8.000 Klicks geworden, meist über und mehrfach unter Wasser, ein Sturz aus eineinhalb Metern damit wurde weggesteckt, der Sand verblieb außerhalb des Gehäuses und die D10 bekam das Attribut >gut für jede Party<, was soviel wie unkaputtbar bedeutet. Hier die Einschätzungen von Anjes ZEHNER zur Nutzung verbunden mit der Erlaubnis für das Einstellen der unbearbeiteten Aufnahmen als Diashow, wobei wie immer das Copyright bei der Fotografin bleibt (Zitat):

Wir haben alle Aufnahmen im [auto] Modus erstellt, die volle Konzentration lag somit auf dem hellen und klaren Bildschirm. Um Einstellungen haben wir uns überhaupt nicht gekümmert, auch die Unterwasseraufnahmen sind im Automatikmodus entstanden. Der Blitz ist für draußen recht weitreichend, der weite Winkel ausreichend, die Telewirkung eher eingeschränkt und für Tierfotografie wenig geeignet, die Bildfolge für Sportfotografie zu langsam. Die Aufnahmen in der blauen Stunde oder bei wenig Licht sind bemerkenswert. Die D10 ist, wenn man nur eine kleine Kamera mit auf die Reise nehmen will, trotz dieser Einschränkungen eine ideale Lösung, sie verbindet hohe Stabilität mit einfacher Reinigung und vor allem einem fantastischem Handling und sie macht einfach nur viel Spaß!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wird fortgesetzt…

Bisher erschienen:

https://slowfoto.wordpress.com/2010/09/04/canon-powershot-d10-einstellungen/

https://slowfoto.wordpress.com/2011/01/10/nahfotografie-ein-geeignetes-und-kleines-equipment/

(c)www.slowfoto.de

Kartoffeln einmal anders…

Kartoffeln palmerisch mit grüner und roter Soße, Rindsfilet unter Schafskäse und Salat und noch viel mehr…

– Kamera: Canon Powershot D10
– Objektiv: eingebaut 6.2-18.6mm F2.8-4.9 
– Blende: manuell F8
– Belichtungszeit: 1/15sec
– Empfindlichkeit: auto ISO 80
– Belichtungskorrektur: -2/3 LW
– Brennweite: f6mm
– Entfernung zum Fokus: 30cm
– Belichtungsmessart: Mehrfeld 
– Bildstil: kräftig
– Bildbearbeitung: DxO

Aufnahmezeit: 19Uhr10
Aufnahmeort: E Los Llanos de Aridane – La Salud 21 – http://www.la-palma.de/hidalgo/wo.html

Monika PORTH (betreut) hat vor 27 Jahren mit Rudolf (kocht) beschlossen, das erste Restaurante in der großen Inselstadt Los Llanos zu eröffnen, mittlerweile arbeiten der Sohn mit dem Vater und die Tochter mittags im Service mit, ein potenter Familienbetrieb also. Unser diesjähriger Besuch erbrachte, dass die neuen Bilder an den Wänden eigene Fotografien der Porths sind, u.a. ein Panorama der Frankfurter Hauptwache – man kommt aus Hessen! Sehenswert auch die Fotogalerie http://www.lapalma-hidalgo.com/Seiten/fotogalerie-1.html

Nicht wegen der Bilder waren wir im El Hidalgo: Neben Boquerones, Roastbeef, Brocheta marisco genossen wir die runzligen Kartoffeln, die unbedingt mit der Pelle gegessen werden, leckere grüne und rote Soße dazu plus einem Salat, der glücklicherweise bereits in der Küche angemacht wird, auf die Art die uns zusagt. Die Weinkarte gefällt mit palmerischen und spanischen Gewächsen. Reservieren lohnt 0034 922 46 31 24, Mittwoch ist Ruhetag.

(c)www.slowfoto.de

s l o w f o t o der Woche (KW 04 2011)

Frankfurt Hauptwache – Panorama aus 6 Hochformataufnahmen

Bilddaten:

– Kamera: Canon Powershot D10
– Objektiv: eingebaut 6,2-18,6mm 2.8-4.9 IS
– Blende: F 2.8
– Belichtungszeit: 1/60sec
– Empfindlichkeit: ISO 160
– Belichtungskorrektur: 0 LW
– Brennweite: f6mm
– Entfernung zum Fokus: unendlich
– Belichtungsmessart: Mehrfeld
– Bildstil: intensiv
– Bildbearbeitung: keine Einzelbildbearbeitung
– Pano mit Canon Photostitch unbearbeitet und unbeschnitten

Aufnahmezeit: 16Uhr18
Aufnahmeort: D Frankfurt

www. s l o w f o t o .de

Nahfotografie – ein geeignetes und kleines Equipment

Um es vorweg zu nehmen, es geht hier nicht um eine Vorgehensweise für absolut vergleich- und reproduzierbare Nah- oder Makroaufnahmen aus unterschiedlichen Aufnahmesessionen, sondern um eine einfache und sichere Wiedergabe von kleinen Objekten, die mit der dSLR >out of the box< so nicht aufgenommen werden können (anstelle Cropsensor plus Makroobjektiv plus Ringblitz): Mit dem Kit-Objektiv 18-55 bei f55mm und dem Popup-Blitz endet die Nahaufnahmefähigkeit bei 28cm Distanz mit kleinsten Objektgrößen von immerhin 40x60mm!

Ist das Objekt der Begierde kleiner und lässt nähere (Flucht-) Distanzen zu, kommen die Vorteile kompakter Kameras (NIKON CoolPix 950 bis 4500, SANYO Xacti E6 und E60) mit kleinerem Sensor (Crop Faktor >=5) zum Tragen, die aufgeführten Modelle werden allerdings seit geraumer Zeit nicht mehr hergestellt: Hervorgehoben hier nochmals das fantastisch einfache Handling der E6, ohne Zubehör und nur mit dem abgeklebten Blitz (eine Lage weißes Papier) sind bei mittlerer Brennweite eindrucksvolle Detailwiedergaben bis zu Briefmarken großen Objekten bei 4MPI möglich.

Aktuell bietet CANON die Powershot D10 als wasserdichte Kompakte mit innenliegendem 3-fach Zoom und obenliegendem Blitz zum Strassenpreis von ca. € 235.- an. Ich verwende diese Kamera seit über zwei Jahren für alle Situationen, in denen ich keine dSLR schleppen oder eine Nahaufnahme erstellen möchte (s.a. -> slowfotos der Woche und Einstellungstipps). Zudem habe ich mich, entgegen meinem sonstigen Vorgehen, bei dieser Kamera auch gerne auf den [Auto]matikmodus verlassen: Hier bietet die D10 interessanterweise eine kurze Distanz [Blume] bei f6,2mm mit halbwegs Restlicht allerdings ohne automatische Blitzaufhellung, im [P] Modus hingegen auch mit erzwungenem Blitz bei ISO 80, die Abbildungen dazu sind unten. Eine zusätzlich montierte 5-10 Dioptrien Vorsatzlinse erlaubt längere Abstände und damit Fluchtdistanzen durch längere Brennweiten bis f16,8mm (37mm auf hier 43mm Adapterring, 43mm 10Dio-Nahlinse).

D10 mit Diffusor und Nahlinse

Ein Problem entsteht bei der Ausleuchtung durch den eingebauten Blitz, der zwar in 12 Uhr Position richtig positionert ist und somit seitliche Schatten vermeidet, aber durch den massiven Objektivvorbau bei kürzesten Entfernungen in den unteren Bildbereichen abgeschattet wird. Abhilfe schafft, wie auch schon bei den Nikon Modellen mit dem seitlichen Blitz, den Verwendung eines selbstgebauten Diffusors (500g Yoghurtbecher, 37mm Lochschnitt im Boden), schön ist er nicht aber so billig wie gut: Einfach aufstecken und blitzen!

D10 mit Diffusor

D10 mit Diffusor von oben

Viel Spaß beim Basteln…

s.a. bisher

https://slowfoto.wordpress.com/2010/11/16/nahfotografie-ganz-einfach/

https://slowfoto.wordpress.com/2010/09/04/canon-powershot-d10-einstellungen/

Abbildungen unbearbeitet

F8 1/60sec ISO 80 f6mm ohne Blitz

alle weiteren F8 1/15sec ISO 80 f6mm, hier mit Blitz und Abschattung im unteren Bereich

hier mit Diffusor und gleichmäßiger Ausleuchtung

hier mit Blitz und zentraler Überbeleuchtung

hier mit Joghurtbecher-Diffusor und gleichmäßiger Ausleuchtung

(c) www.slowfoto.de

s l o w f o t o der Woche (KW 52 2010)

 

… Winter am Bodensee

Bilddaten:

– Kamera: Canon Powershot D10 – fast immer dabei!
– Objektiv: eingebaut 6,2-18,6mm 2.8-4.9 IS
– Blende: F 4.9
– Belichtungszeit: 1/1.000sec
– Empfindlichkeit: ISO 80
– Belichtungskorrektur: -2/3 LW
– Brennweite: f18.6mm
– Entfernung zum Fokus: 12,6m
– Belichtungsmessart: Mehrfeld
– Bildstil: kräftig
– Bildbearbeitung: DxO

Aufnahmezeit: 15Uhr59
Aufnahmeort: D Nonnenhorn Wasserburg Bodensee

www. s l o w f o t o .de

…zwischen Oliven- und Weihnachtsbaum

…Advents-Menue

Bilddaten:
– Kamera: Canon Powershot D10
– Objektiv: eingebaut 6.2-18.6mm F2.8-4.9
– Blende: manuell F2.8
– Belichtungszeit: 1/20sec
– Empfindlichkeit: auto ISO 800
– Belichtungskorrektur: -2/3 LW
– Brennweite: f6mm
– Entfernung zum Fokus: 34cm
– Belichtungsmessart: Mehrfeld
– Bildstil: kräftig
– Bildbearbeitung: DxO PS

Aufnahmezeit: 18Uhr47
Aufnahmeort: D Nonnenhorn http://www.haus-am-see-nonnenhorn.de

Silvia und Hans-Peter KNÖRLE führen ihr HAUS AM SEE in Nonnenhorn am Bodensee, wobei sie für das Ambiente und er für die Kulinarik sorgt, beides zum Wohlfühlen auf sehr hohem Niveau. Das familiäre Haus lädt förmlich zum besinnlichen Verweilen ein, wir wurden herzlich empfangen, obwohl wir eine Stunde zu früh eintrafen.

Die Küche bot neben anderen Gerichten auch zwei Menues, liebevoll arrangiert mit regionalen Weinempfehlungen, von denen uns Ulrike SCHAUGGs Poesie zum Hauptgericht besonders gefallen hat: Schwarzwurzeln al dente mit dem Geschmack von schwarzen Wurzeln, Quitten Tarte neben Rotkraut und Maronen um den perfekten Gamsrücken im Kräuterrock auf Pilzen und einige Leckereien davor und danach – ein massiver Ansturm auf die Sinne mit der Folge bester Erinnerung. Man muss vorher reservieren. Man sollte auch erfragen, was nicht in der Karte steht…

(c) www.slowfoto.de

fein essen im Vogelsberg


…ein Duo an Suppen

Bilddaten:
– Kamera: Powershot D10
– Objektiv: eingebaut 6.2-18.6mm F2.8-4.9
– Blende: F2.8
– Belichtungszeit: 1/60sec
– Empfindlichkeit: ISO 400
– Belichtungskorrektur: 0 LW
– Brennweite: f6mm
– Entfernung zum Fokus: 55cm
– Belichtungsmessart: Mehrfeld
– Bildstil: Natürlich
– Bildbearbeitung: unbearbeitet 

Aufnahmezeit: 19Uhr53
Aufnahmeort: D Altenschlirf  Tel 06643 8989 

Uli GREB kocht im LINDE Wirtshaus (seiner Eltern) seit vielen Jahren, wir sind dort über zwei Jahrezehnte Gäste. Klassische Wirtshausküche findet sich >in der Zeitung<, die leckeren Tagesthemen stehen auf der grossen Schiefertafel. Das Problem liegt in der Entscheidung, welche Tages-Gerichte einem am liebsten sind. Zudem gibt es Themen- (Fisch&Co) und Menueabende, aus einem solchen stammen die farbenfrohen Suppen. Die Website sucht man vergebens, dafür gibt es handgeschriebene Rechnungen. Eine telefonische Reservierung ist empfehlenswert.

(c) www. s l o w f o t o .de

CANON Powershot D10 – Einstellungen

Tipps zur Einstellung der CANON Powershot D10

Meine präferierten Einstellungen für die Powershot D10

Als Einstellungen für dokumentarische (Nah-)Aufnahmen verwende ich – hier alphabetisch:

• AF Feld Größe normal
• AF Feld Lupe ausgestellt
• AF Hilfslicht angestellt
• AF Rahmen in der Mitte
• AF Servo ausgestellt
• Bildgröße volle 12 MPI (je nach Bedarf) in feiner Kompression
• Bildstil Dia oder Natürlich
• Blitz zur alleinigen Lichtquelle
• Datum- und Uhrzeiteinblendung auf dem Bild (s.a. EXIF-Datei)
• Digitalzoom ausgestellt
• Einzelbild
• LCD-Helligkeit 2 von 5 Stufen
• Mehrfeldmessung für die Belichtung
• Stummschaltung an
• Tulpensymbol für Nahaufnahmen
• Weißabgleich [auto]

Die ISO-Automatik ist feinfühlig und ermöglicht z.B. bei wenig Licht auch Aufnahmen aus der Hand (niedrigste Stufe ISO 80 ohne Autoblitz).

Die Image-Stabilisierung ist nahezu unsichtbar auf dem TFT aber vorhanden, je nach Übung sind Aufnahmen auch im Telebereich mit 1/15 sec und weniger möglich, aus der freien Hand!

Allgemeine fotografische Aufnahmen oder Videoclips lassen sich mit der D10, im Gegensatz zu meinen sonstigen Gepflogenheiten, sehr gut in den [A]utomatikprogrammen erstellen, es muss ja nicht immer das
[M]eisterprogramm sein.

wird für andere EOS fortgesetzt…

© www. s l o w f o t o .de