Slowfotos für die KW 50 2020

Gerstotto mit Burrata, Spinat und Salat

nur der Löffel fehlt noch 🙂

Zutaten

250g Roll- oder Vollkorn Gerste 
1 rote Zwiebel, Salz und gem. Pfeffer
4 EL Olivenöl
0,1l Weisswein, kräftig 
0,35l Gemüsebrühe
150g feiner Blattspinat
250g Burrata oder Mozzarella di Buffalo, auch als Minis

Zubereiten

Die Gerste min. einen halben Tag zuvor in kaltes Wasser geben und ein paarmal umrühren, das verkürzt die Kochzeit erheblich. Die geschnittene Zwiebel mit Olivenöl andünsten, die bereits weiche Gerste dazugeben und kurz dünsten und mit dem Wein ablöschen. Die Gemüsebrühe langsam hinzugeben und alles ca. 10min köcheln lassen, so daß die Gerste noch Biß hat.

Den Spinat schnippeln und den Käse in Stücke schneiden, beides unter das heisse Gerstotto mischen, mit Pfeffer und Salt abschmecken und sofort  servieren und genießen! Der restliche Weißwein passt gut dazu, ein paar übrig gebliebene Spinatblätter machen sich im Salat sowieso lecker.

da ist Vieles drin

Tipp

Nicht erst seit Jürgen Tarrach`s 2003er >Rezepte(n) zum Sattwerden<, nämlich die von der Großmutter, sind wir von >alten< Gerichten samt pflanzlichen Nahrungsmitteln angetan, mit viel Eiweiß und vor allem faserigen Schlackstoffen, der geschälte Reis gehört nicht dazu, die Gerstenkörner haben es uns angetan ibs. wegen kräftigem Geschmack und potentem Sättigungsgefühl!

IP11 PM  ooc  Fast Resize   (c) slowfoto.de

Slowfotos für die KW 50 2019

…Gerstotto zur Winterzeit

Im Sommer ist es eher ein Risotto, sei es in Verbindung mit Fisch und Spargel, im Winter oder das was aktuell zu warm erscheint, ist es auch eine einheimische Hülsenfrucht wie Linse, für uns gerne dunkel, klein und möglichst von der nahegelegenen Schwäbischen Alb, mit hohem pflanzlichen Eiweißgehalt von bis zu 20%. Oder wie hier die Roll-Gerste, sie hat hat zwar nur 10% Eiweiß, eignet sich aber genauso für eine schmackhafte und vollwertige vegetarische Mahlzeit: die im Rezept genannte Einweichzeit bewirkt wenig, die Kochzeit beträgt eher 20-30 Minuten, richtig weich darf die Gerste ja nicht sein und wird sie auch nicht, sie bleibt gerne kauzwingend und das ist gut so. Der Spinat kann auch als Blatt tiefgefroren sein, Rauke, rote Beete oder Staudensellerie tun es auch, ebenso kann man beim Käse al gusto variieren. Zur roten Beete ziehe ich einen kühlen Rosé vor, ansonsten einen kräftigen Weißwein. Guten Appetit!

iPhone 11 Pro Max  ohne Filter  FastResize

(c) slowfoto.de