slowfoto der Woche (KW 25 2012)

Eine Abendstimmung…

– Kamera: EOS 5D MkII
– Objektiv: EF 4 24-105 L IS
– Blende: [Av] F4.0
– Belichtungszeit: 1/60 sec
– Empfindlichkeit: ISO 3200
– Belichtungskorrektur: -0,5LW
– Brennweite: 105mm
– Entfernung zum Fokus: AF pre mit zentralem Kreuzsensor
– Belichtungsmessart: Integral mittenbetont
– Bildstil: Snapshot
– Bildart: RAW
– Bildbearbeitungen:  DPP, DxO7, NIK SNAPSEED,  alle TOP

Von links nach rechts: Die erste Aufnahme zeigt die Nachentwicklung der RAW Datei mit CANONs Digital Photo Professional, die zweite das Ergebnis mit DxOs Preset Natürliche Farbe nur RAW und die dritte die ausschließlich händische Bearbeitung der RAW Datei mit NIKs Snapseed.  Die schon tiefblaue Stunde war so gegen 20:30 Uhr.

Vollformatsensor, available light, Bildbearbeitungen

(c) www.slowfoto.de

slowfoto der Woche (KW 24 2012)

Ein Sonnenuntergang…

– Kamera: EOS 5D MkII
– Objektiv: EF 2.8 16-35 L
– Blende: [Av] F8
– Belichtungszeit: 1/125 sec
– Empfindlichkeit: ISO 100
– Belichtungskorrektur: -0,5LW
– Brennweite: 16mm
– Entfernung zum Fokus: AF pre mit zentralem Kreuzsensor
– Belichtungsmessart: mittenbetont
– Bildstil: Snapshot
– Bildart: RAW
– Bildbearbeitungen: DxO, NIK SNAPSEED,  alle TOP

Natur und kurze Brennweiten sind machmal mit dem Goldenen Schnitt nicht ganz zu vereinbaren, hier steht der Himmel im Vordergrund und deshalb wird das Objektiv weiter nach oben ausgerichtet. Die drei Entwicklungen der RAW Datei sind von links nach rechts mit DxO (Preset natürliche Farbe nur RAW), Snapseed optimiert mit zwei Filtern Details (Struktur) sowie Tuning Image (auto) und Snapseed ohne weitere Filter (original) erstellt. Zum vergrößerten Betrachten wie gewohnt ein Bild anklicken.

Vollformatsensor, Superweitwinkel, available light, Bildbearbeitungen

(c) www.slowfoto.de

slowfoto der Woche (KW 23 2012)

Der Sommer ist da…

– Kamera: EOS 5D MkII
– Objektiv: EF 4 70-200 L IS
– Blende: [Av] F4.0
– Belichtungszeit: 1/125 sec
– Empfindlichkeit: ISO 100
– Belichtungskorrektur: -0,5LW
– Brennweite: 200mm
– Entfernung zum Fokus: AF pre mit zentralem Kreuzsensor 19m
– Belichtungsmessart: Integral mittenbetont
– Bildstil: Snapshot
– Bildart: RAW
– Bildbearbeitungen:  NIK SNAPSEED, TOP

Das EF 4 70-200 L IS gehört zu den leichteren und sehr gut zu führenden Zoomen mit erstklassigem Autofokus und Stabilisator. Hier wurden die beiden Aufnahmen im RAW Format erstellt und mit Snapseed nur hinsichtlich der Struktur verstärkt und in JPG gewandelt, Zeitaufwand einige Sekunden, die Aufnahmezeit war 20:40 bei tief stehender Sonne.

Vollformatsensor, available light, Bildbearbeitungen

(c) www.slowfoto.de

FAQs zur Bildbearbeitung mit SNAPSEED

Canon EOS 5D II EF 70-200 L IS

Frage: Ich will Snapseed schnell anwenden, wie geht das?

slowfoto: Vorab die Zeiten von meinem Notebook Snapseed öffnen ca. 10 sec, eine Canon RAW .cr2 Datei mit 25MB laden ca. 5 sec, jeweils ein ausgesuchtes Filter darauf anwenden oder final speichern ca. 10 sec. Die für mich wesentlichen Schritte in der Bildbearbeitung beginnen mit

  1. DETAILS -> Struktur, den Regler bis rechts aufziehen und dann nach link zurück bis das Bild gut erscheint
  2. TUNE IMAGE -> ganz nach Bedürfnis vorgehen, ich fange meist mit den Schatten an, am Schluss wird noch der Kontrollpunkt eingesetzt, zunächst aber erstmal ohne K* üben
  3. FRAMES falls gewünscht ja wie alle anderen Gimmicks

In beiden aktuellen slowfotos der 23. Woche habe ich nur (!) die Struktur auf 100% angehoben und einen Rahmen gebastelt, beide Dateien waren .cr2 und sehen jetzt deutlich durchgezeichnet aus, ohne dass der Farbeindruck verbeutelt wurde, worauf es mir wirklich ankommt. Die unbehandelten Originale finden sich in der Galerie unten…

Viel Spaß beim Üben

(c) www.slowfoto.de

slowfoto der Woche (KW 22 2012)

http://de.wikipedia.org/wiki/Available_Light

– Kamera: EOS 5D MkII
– Objektiv: EF 1.8 85 L plus KENKO 1.4
– Blende: [Av] F5.6
– Belichtungszeit: 1/3000 sec
– Empfindlichkeit: ISO 100
– Belichtungskorrektur: -0,5LW
– Brennweite: 119mm
– Entfernung zum Fokus: AF pre mit zentralem Kreuzsensor
– Belichtungsmessart: Integral
– Bildstil: Snapshot
– Bildart: RAW
– Bildbearbeitungen:  SNAPSEED (Schatten) TOP (Datenreduktion)

Hier ist sogar der Vollformatsensor überstrapaziert, die Kontraste sind enorm, bei korrekter Belichtung wären die hellen Bereiche platt, auch als RAW Format. Selbst die etwas unterbelichteten Schatten in der Durchzeichnung aufzupeppeln ist limitiert 🙂

18:58 Vollformatsensor, available light, Stills

(c) www.slowfoto.de

Eisenach – Wandern und mehr

http://de.wikipedia.org/wiki/Eisenach

– Kamera: EOS 5D MkII
– Objektiv: EF 2.0 35mm und  1.8 85mm
– Blende: [Av] 8
– Belichtungszeit: >1/60
– Empfindlichkeit: ISO 100
– Belichtungskorrektur: -0,5LW
– Brennweite: 35 und 85mm
– Entfernung zum Fokus: AF pre mit zentralem Kreuzsensor
– Belichtungsmessart: Integral mittenbetont
– Bildstil: Snapshot
– Bildart: RAW
– Bildbearbeitungen: SNAPSEED original = 0 und optimiert, alle TOP

Fünf Beispiele für die Leistungfähigkeit von NIK Snapseed: RAW Datei mit Snapseed gewandelt (0) respektive zuvor optimiert, Aufwand pro Bilddatei ca. 30 sec.  Die Aufnahmezeit lag zwischen 14:33 und 15:45 Uhr, die kleine Wanderung war ein Tipp vom Hotel.

Später haben wir in der TRATTORIA LA GRAPPA nicht zum ersten/letzten Mal leckere Vorspeisen, Salate und hausgemachte Nüdelchen genossen, sondern auch im Hotel VILLA ANNA vorzüglich die Nacht verbracht, dieses Haus gehört für uns zu den besonderen Favoriten. Das Restaurant und Weinlokal liegt in der Innenstadt, die Villa im gleichnamigen extrem ruhigen Villenviertel. Für beide gilt unbedingt und rechtzeitig reservieren! Zur Anfahrt von Süden empfiehlt sich die B62.

http://hotel-villa-anna.de/

http://www.lagrappa-eisenach.de/index.php?id=3

Vollformatsensor, available light, Bildbearbeitungen

(c) www.slowfoto.de

FAQs zur Bildbearbeitung

Canon EOS 5D II EF 20-35 1/60sec mittenbetont -0,5LW f24mm F22 ISO 100 11:23 DxO ShiftN Snapseed TOP

Frage: Ich will Architektur Aufnahmen gut und schnell bearbeiten, wie geht das?

slowfoto: Ohne shiften geht hier nichts, der Rest ist wie bei anderen Motiven auch…

1) Die erste Aufnahme ist eine RAW Datei, damit alle Möglichkeiten offenbleiben,

2) die erste Bearbeitung erfolgt mit DxO wegen der beinhalteten Bildfehler,

3) ShiftN korrigiert die verbleibenden Standpunkt bedingten Verzeichnungen und rückt alles gerade,

4) Snapseed erzeugt das hier gewünschte 4:3 Format und frischt noch weiter auf wie auch bei

5) der Scankopie meiner guten alten 35mm Fotoaufnahme vom gleichen Objekt am späteren Nachmittag.

Zeitaufwand <10min wenn man eingearbeitet ist, Kostenaufwand DxO ca. €200.- für Vollformat oder ca. €100.- für Cropformat – ShiftN ist freeware – Snapseed für win ca. €10.-

Wer mit JPG Dateien aus der Kamera arbeiten will, fängt mit Punkt 2) an.

Zum vergrößerten Betrachten ein Bild anklicken und mit dem Pfeil > nach rechts weiter wählen.

(c) www.slowfoto.de

NIK SNAPSEED – eine Ergänzung?

Im Vergleich zwei Aufnahmen aus der EOS 5D MkII auf der rechten Seite (RAW, DxO und Preset >Standard neutrale Farbe nur RAW<), auf der linken Seite sind diese JPGs mit NIK SNAPSEED individuell weiter bearbeitet, 5341 ist zudem noch etwas freigestellt, zum vergrößerten Betrachten einfach anklicken:

NIK SNAPSEED erlaubt auf intuitiv zu erarbeitende Weise Veränderungen am ganzen Bild mit sieben vorgegebenen Presets Black&White – Center Focus – Drama – Frames – Grunge – Tilt&Shift – Vintage vorzunehmen und kommt somit den aktuellen Bedürfnis zur gewollten und durchaus dramatischen Verfremdung von Bilddateien entgegen. Dieser Bericht beschränkt sich nach slowfotografischem Grundsatz auf Maßnahmen, die auch nur bestimmte Partien eines Bildes betreffen, also betont oder reduziert werden sollen. Dazu bietet SNAPSEED drei sogenannte Basic Adjustments wie Crop&Straighten – Details – Tune Image:

Tune Image ist m.E. insofern das interessanteste Tool, als es mit der NIK eigenen Kontrollpunkt Technologie die einzigartige Möglichkeit zur Verfügung stellt, selektiv zu arbeiten: Per Klick wird der K-Punkt platziert, danach können der Durchmesser (Size) sowie Brightness, Contrast und Saturation innerhalb des sichtbaren Kontrollbereichs reduziert oder verstärkt werden. Zudem lässt sich der K-Punkt duplizieren und verlagern, um andere Bereiche gezielt zu bearbeiten. Compare erlaubt den wiederkehrenden Vergleich zum Original, Zoom die Betrachtung in der Vergrößerung, Cancel den Verwurf der Änderungen respektive Apply deren Berechnung und Save die Sicherung unter gleichem Dateinamen mit Snapseed als Vermerk, siehe dazu auch die beiden Abbildungen links oben, dazu jeweils den Cursor kurz auf dem Bild ruhen lassen oder zur vergrößerten Betrachtung einfach anklicken.

Vor dem definitiven Speichern sollte in Details, dem für mich zweiten wichtigen Tool, der Structure Regler soft angewendet werden, die Wirkung ist oft verblüffend. Frames bietet zudem einige variable Rahmen.

NIK SNAPSEED ersetzt keinesfalls die Programme aus gleichem Hause, vielmehr ist es ein einfach zu bedienendes und kleines stand alone Tool für Diejenigen, die sich mit der Kontrollpunkt Technologie beschäftigen möchten, es lohnt! Infos und Trainingsvideos sind hier zu finden und unter dem fotocommunity Link ist Snapseed in der deutschen Windows-Version von NIK-Software für €9,95 statt regulär €15,95 zu erwerben, auch RAW Dateien können damit bearbeitet werden:

http://www.snapseed.com/de/

http://www.snapseed.com/de/startseite/training/mobil-app/videos-5/

http://snapseed.com/de/fotocommunity/

c) www.slowfoto.de

FAQs NIK-Foto-APP für das iPhone 4

Frage nach der Eignung von NIK Snapseed als Foto-App

Snapseed jetzt auch für iPhone und iPod Touch mit Beispiel-Fotos (vergrößern per Klick):

Auf dem I-Pad hatte ich Snapseed ja schon, hier mal ein Beispiel vom iPhone4 in einem Garten:

1 originales iPhone4 Foto rechts
2 und als HDR-Foto links
3 HDR plus Snapseed Drama 1 Filter mittig

Erfahrung: Die Bearbeitung auf dem iPhone ist natürlich eher etwas mit Lupenbrille, das macht auf dem I-Pad schon wegen der Größe des Displays mehr Spaß. Für die schnelle Bildbearbeitung auf dem iPhone ist dies App dennoch eine tolle Software!

(c) Bilder und Text von Dr. Gerhard WERLING

http://www.zahnarzt-bellheim.de
http://www.werling-consulting.de

slowfoto: Hallo Gerhard, vielen Dank für diesen interessanten Bildbeitrag! Nicht nur wenn man mal Zeit überbrücken sondern auch lernen will, ist snapseed ein tolles Tool für die sofortige Bildbearbeitung – hG pp

Mehr zu den Möglichkeiten von NIK snapseed siehe auch

http://www.colorfoto.de/news/nik-snapseed-fotobearbeitung-fuer-iphone-ipod-touch-1166601.html

http://www.giga.de/benm/2011/08/22/test-snapseed-iphone-ipad-bildbearbeitung-von-nik-software/

(c) www.slowfoto.de