mobiles Hören

Ohrenstöpsel auch für unterwegs

24g die Freude bereiten, quer das Bedienteil im rechten Ohrhörer Kabelstrang

Mein erster BT in ear Motorola mit Nackenbügel hat nach jahrelangen Strapazen den mechanischen Geist aufgegeben, nicht ohne zuvor akkumäßig für zusätzliche Ladezeiten gesorgt zu haben, also war schrauben angesagt und getrennte Entsorgung, der damalige Preis lag bei €100. Kabelgebundene Ohrhörer sind zwar eine Alternative, die zum iPhone 11 beigefügten eine vor allem laut sehr gute sogar und das ohne Silikon Adapter, aber bei deutlicher Bewegung nicht so optimal bezüglich Sitz. 

Linklike bietet mit den Fly 9 Neckband Bluetooth Earphones eine Alternative zum Drittel des damaligen Preises, die für mich sogar einen wertigeren Ersatz darstellen, in der Anwendung wie musikalisch. Man kann sie nicht mit dem zuvor gekauften JBL E65 BT NC over ear Kopfhörer vergleichen, der aber unterwegs oder bei anderen Bewegungen mit 300g schon etwas unterlegen ist. Sind die passenden Silikon Becher für den Gehöreingang aus den 4 beiliegenden Paaren ausgewählt (A&O!), die beiden Akkus am bequemen Nackenbändchen nach 2 Stunden per USB micro Stecker aufgeladen, steht der Kopplung (Pairing) nicht mehr im Weg, die erste Hörprobe bietet ein unaufdringliches Klangbild mit sehr schöner räumlicher Abbildung, halt in ear! Bemerkenswert auch die Basswiedergabe und Verständlichkeit bei leisen bis sehr leisen Pegeln (ich höre kein BT-Rauschen mehr!), die maximale Lautstärke ist mehr als genug. Auf Grund der Akustik halte ich Noise Cancelling für überflüßig und damit wie beim JBL abgeschaltet stromsparend. Netter Gag, beide Stöpsel halten im >Leerlauf< per Magnet zusammen. Nach dem Hören bitte ausschalten, denn stand by zieht Strom! Die Bedienung ist untadelig: 3 Tasten rechts am Ohr für lauter + vorwärts, leiser – rückwärts, mittig 0 Stop oder Pairing resp. aus, je nach Länge der Drückdauer.

Fazit: mobiles Hören auch wenn es mal etwas schneller hergeht 🙂

IP11 PM  keine Filter  Fast Resize

(c) slowfoto.de

some enchanted evenings – inOhr Stöpsel für first class Hören

Stöpsel:

http://www.edv-buchversand.de/logitech/product.php?cat0=750000689&idx0=3&cat1=500000075&idx1=4&cnt=product&id=lo-985010&apid=60813

Ray Charles „Some Enchanted Evening“ und „Ring of Fire“:

http://www.youtube.com/watch?v=vtmVkcyIqR8

http://www.youtube.com/watch?v=71AEfhsH6Ok&feature=related

Musikwiedergabe beschäftigt mich parallel zur Fotografie seit meiner Jugend. Generationen von Kopf- und Ohrhörern habe ich gemocht, die HD25 SENNHEISER, B&O, CREATIVE oder KOSS Stöpsel und natürlich STAX elektrostatische Folien. Auf der never ending search bin ich wieder mal hängen geblieben und happy, die LOGITECH Ultimate Ears TripleFi 10 Earphones > by appointment to rock royality & gods of music < klingen nicht, sie geben wie gute DYNAUDIO Lautsprecher weitgehend nur das an Signal wieder was über den Draht hereinkommt. Die Präzision und Schnelligkeit zeigt sich in der Vielfalt musikalischer Details, die ich so noch nicht mobil gehört habe. Tragetipp: Einfach rein in die sauberen Ohren, ohne die etwas steifen (OFC?) Strippen über die Ohren zu verbiegen, der Halt kommt über die richtigen Silikon Adapter, also das Kabel nach vorn und unten führen!

Mit Lautsprechern kostet gute Wiedergabe ein Vielfaches, zudem benötigt man noch einen Raum. Für die TripleFi genügt der bequeme Sitzplatz, egal wo. Sicher ist der mobile Player, das iPhone4 oder der iPod mit den limitierten MP3 Datein heute nicht nur mehr ein Notbehelf. Man kann die Dingerchen aber auch an den ACCUPHASE andocken und Platten oder CDs lauschen: Dann erkennt man sehr schnell die (gut an die Mäckies als Quelle angepasste) Equalisation, die für den iPhonisten sehr gut passt! Sorry wenn ich davon schwärme… Ein paar Beispiele dafür (BS&T DCT):

http://www.youtube.com/watch?v=nPoXu4BUmM8

http://www.youtube.com/watch?v=5_WGFuZaBBE&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=Jj231TLCbD4

http://www.youtube.com/watch?v=cKnHn-A5TNQ&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=_QKIdIpKeDI&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=Y168CNQyO7g&feature=related

(c) www.slowfoto.de