Schleyerhalle Bad Cannstatt 2019

Udo Lindenberg (73) rockt in der Martin Schleyer Halle

unverkennbar
unverkennbar 2016 in Frankfurt
aktuell

Udo Gerhard Lindenberg aus dem westfälischen Gronau rockt zu Beginn der diesjährigen Tournee zwei Tage vor rund 20.000 Fans in der Schleyerhalle in Bad Cannstatt, im Mai ist er 73 Jahre alt geworden, sein Bassist Steffi Stephan ist ein halbes Jahr jünger und immer noch dabei wie aktuell Bauer (Gitarre), Engel (Drums), Kravetz (sen. Tastaturen, jun. voc. und mehr), Sander (Gitarre) und Schaper (Tastaturen)! Seit rund 60 Jahren ist Musik sein Ding. Der König von Scheißegalien (Lou Reed – walk on the wild side) fetzt knapp 3 Stunden und rund 30 Songs lang über die Vorbühne, oft von jungen Damen umgeben (sie hat nur das Radio an), krönt per Küsschen nicht nur Carola (vorher Thomas) Kretschmer (70J)  für ein schräges Gitarren Solo, sondern alles von der Bühne, was nach vorn kommt, wie den Eisbären und viele andere auch illustre Gäste aus der herrlich ausgestalteten Bühnenshow, die schon lange (wir kennen sie seit 1978) sein Markenzeichen war und den offenen Umgang mit dem musikalischen Nachwuchs darstellt, wie auch die hinreisenden Stimmen des Background Chors. >Berauscht Texte schreiben und die danach mit klarem Kopf korrigieren< ist sein Credo, was ja für viele Künstler gilt, man steht dazu.

vor dem Konzert
die Ankunft aus dem Weltall (zig Udos)
wozu sind denn Kriege da (hat Pascal Kravetz als 10jähriger schon mitgesungen)
irre Kostüme
 Feuer frei
klasse Bläser
Konfettiregen vom Wägelchen
 Udo und Steffi, beide haben miteinander angefangen (mit 17)
danke und tschüß

Die breite und bunte Bühne ist sein Leben, die rockende Musik die Ader und die Texte vermitteln die Denke, danke an alle 300 Beteiligten…

Alle Aufnahmen mit dem iPhone7+ – ohne Filter – Fast Resize 

© slowfoto.de

Messehalle Frankfurt 2016 und 1976

40 Jahre danach

unverkennbar
unverkennbar
Messehalle
Messehalle
3x ganz weit vorn
3x ganz weit vorn
jung, alt und ganz alt
jung, alt und ganz alt

Udo Lindenberg rockt zwei Tage in der Frankfurter Messehalle, keine Panik ist angesagt: Er scheint der Einzige zu sein, der mit 70 nicht älter geworden ist (er sah halt schon immer udoalt aus :-), dafür fehlen 20 kg und die Stimme und die Turnerei sind wieder wie früher… Auch alt: Bertram Engel am Schlagzeug, Steffi Stephan mit Hütchen am Bass, Jean Jaques Kravetz an den Tasten und jede Menge junger Akteure und Innen sowie Musiker als Ergänzung des Ballet, Chor und Panikorchesters, eine dreidimensionale Bühne aus dem Ozean, mit Laufsteg in die Front Of Stage (haben wir uns gegönnt:-), leider ein etwas teigiger Sound, in dem Einzelheiten untergingen, dafür eine Performance, die einmalig panisch überirdisch ist, wer die Musik perfekt genießen will, nimmt das Doppelalbum mit den unplugged Aufnahmen aus Udos Atlantic Hotel Kempinski, auch diese DVD ist ein Genuss!

ohne Panik schwebt UL ein
2016 schwebt Udo Lindenberg ohne Panik in die Messehalle ein
und begrüßt die Jungs
und begrüßt die Jungs
aus Onkel Pös Rentnerband
von Onkel Pös Rentnerband
wie immer mit Schnurmikrofon...
wie immer mit Schnurmikrofon zum Wedeln
und am Schluß geht`s wieder himmelwärts!
und am Schluß geht`s dann wieder himmelwärts!

40 Jahre zuvor

Wir erinnern uns gerne: 1976 waren wir (ohne Kids) hier und haben den Rolling Stones Tribut gezollt. Damals war die Bühne auf der anderen Seite (mainwärts) und die Empore begehbar. Und die Minolta STR 303 mit dem Rokkor 70-200 samt Ektachrome 400 dabei…

can you hear me knockin`
…can you hear me knocking – The Rolling Stones 1976 in der Messehalle
Ron Wood + Mick Jagger
Ron Wood + Mick Jagger
yes I can
yes I can
Star Star
Star Star
ca. 4kg Gewichtsverlust pro Konzert
ca. 4kg Gewichtsverlust pro Konzert
das Publikum wird bewässert
und am Ende wird das Publikum bewässert:

we`ve got our satisfaction! we`ve got our satisfaction![/

s.a. Schleyerhalle 2019

© slowfoto.de