Schafwollwaren Erzeugung und andere Betriebe im Lungau

Inhaber Franz Huber haben wir auf dem abendlichen Adventsmarkt in Sankt Michael kennengelernt, jegliche Anprobe hat die Eiseskälte von -15Grad verhindert, aber nicht den freundlichen Plausch, der Besuch seiner Fabrikation war dann die logische Folge: 1,5 Stunden Führung durch alle Werkräume, keine Frage blieb offen, anschließend Zeit im wohlbestückten Verkaufsraum, danke nochmals für die hochinteressante Führung mit den vielen Auskünften und Infos auch über betriebliche Interna.

Die Aufnahmen sind wie gewohnt sehr individuell, mich haben die alten (ab 1935) und riesigen mechanischen Maschinen zur Woll- und Garnherstellung genauso begeistert wie die kleinen Strickmaschinen z.B. zur Fertigung von Strümpfen. Dieser Bestandsschutz sichert dem in vielen Belangen historischen Betrieb ein Überleben, vom enormen Einsatz der Familie mal ganz abgesehen, hier in D benötigt der TÜV keine Minuten um alles stillzulegen: für uns ist es gut, immer mal wieder über den Tellerrand schauen und zuhören zu können 🙂

Weitere Kontakte zu kleinen Erzeugern:

Anthofer Andrea Bacher & Hans Moser in 5582 Oberweissburg 32 – alte Sorten und Raritäten an Speisekartoffeln – Bündnerfleisch und Hauswürstl

Käseschauerei Erwin & Katharina Bauer in 5592 Thomatal Gruben 45 – viele Käse aus eigener Milch – bunte Hühnereier

Persönliche Gespräche haben besonders nachhaltig gewirkt, wenn Informationen beinhaltet waren, ein Beispiel: Familienbetriebe können erzeugen und verkaufen, ohne die Einnahmen zu versteuern, allerdings auch ohne Ausgaben steuerlich geltend zu machen, für uns eine interessante Variante für kleine Geschäfte. Nebenbei, wir haben überall gedruckte Belege bekommen 🙂

Zu den chronologisch wiedergegebenen Aufnahmen: originale Hoch- und Querformate wechseln sich ab, die Galerie Ansicht bevorzugt hoch, also anklicken und damit Bildschirm groß betrachten je nach Bedarf.

(c) alle Rechte