Fotogalerie Hege und Wasserburg – 2022

    Durchgang vom Seniorendaheim Hege 5 88142 Wasserburg Bodensee

Nach der ersten Ausstellung meiner 15 Fotografien im Rahmen der Vernissage vom 23.11.2018 im Seniorendaheim Hege habe ich 2022 wieder die Gelegenheit, diese im Durchgang (aktuell auch Teststation) der Gebäude zu zeigen:

Nicht nur von der südlichen Bodensee Region konnte ich über Jahrzehnte viele Aufnahmen erstellen, sei es unterwegs mit der Bahn, dem Boot oder Bus, per Fahrrad oder PKW und nicht zuletzt zu Fuß, so wie diese Exponate für die Ausstellung entstanden sind.

Die exzellenten Pigmentdrucke 30x45cm auf 390 Gramm Canvas sind auf Keilrahmen gespannt und mit Hahnemühle Varnish zum Schutz lackiert. Alle Aufnahmen sind in der gezeigten Ausführung und Größe zum Preis von € 149.- erhältlich, andere Größen auf Anfrage 0172 7021587 oder per Mail an kontakt@slowfoto.de

Die ruhigen Motive sollen in der neuen Umgebung dazu beitragen, den besonderen Reiz und die Schönheit der naheliegenden Umgebung aufzuzeigen.

Canon EOS 5Ds und EOS 6D  EF 2.8 16-35 L und EF 2.8 200 L

(c) slowfoto.de

TIPP: zu jeder Aufnahme, Frage oder Thematik biete ich auch 2022 ein LIVE COACHING per Videotelefonat an: für 30min 30€ und 60min 50€ – mobil 0172 7021587 oder kontakt@slowfoto.de 

Vernissage am 23.11.2018 im Seniorenheim Hege

Einladung zur Vernissage am Freitag 23. November 2018 um 17 Uhr
im Foyer des Seniorenheims Hege in 88142 Wasserburg Hege 5 mit Werken von

Beate Birk (Gouache)
Elvira Boxleitner (Acrylmalerei)
Ina Kritiotis (Fotografie)
Heidi Schnicke† (Aquarell)
Wolfgang Suhadolnik (Mandalas)
Dr. Peter Paul Zehner (Fotografie)

Die KünstlerInnen zeigen ihre Exponate teils gemalt, teils fotografiert, in einer besonders großen Vielfalt. Vorab schon mal meine 15 Fotografien

auf Canvas Leinwand im Format 30x45cm und

aufgegangen im 1. Stock des Pflegeheims

im Flügel Wasserburg, mit erklärendem Katalog 

iPhone 7+  ooc  FastResize

(c) slowfoto.de

Slowfoto Ausstellung November 2018

Foto Ausstellung im Seniorendaheim Hege

Bodolz, Nonnenhorn und Wasserburg sind ein Verbund dreier Gemeinden, wobei jede eine besondere Ausstrahlung besitzt und ihren ganz eigenen Charakter bewahrt hat. Eine der Schnittstellen ist das gemeinnützige Seniorenheim im Ortsteil Hege, das im öffentlich zugänglichem Bereich wechselnde Ausstellungen an Bilder bietet. Hier sind 15 meiner Aufnahmen untergebracht, nach dem Blickwinkel ausgesucht, den man von der Anlage aus gesehen in Richtung Bodensee hat: Ein Bild ist ein Gedicht ohne Worte – Cornificius gest. 42 v.Cr. 

01 Blick auf den Wasserburger Hafen

02 und den herrlichen Uferweg

03 Blick auf die Wasserburger Bucht am Hegestrand

04 Blick auf das Schweizer Ufer mit dem Säntis vom Malerwinkel aus

05 mit dem Landschaftsschutzgebiet am gemeinsamen Ufer mit Nonnenhorn

06 Blick auf die Sankt Georgs Kirche – mal nicht vom Hafen aus

07 der Malerwinkel

08 als Oase der Besinnlichkeit und Ruhe

09 mit Aussicht auf das österreichische Ufer

10 bis hin zum Nonnenhorner Uferbereich,

11 den Säntis, dem Schweizer Hausberg (>2.000m)

12 und die Vegetation im Uferschutzbereich

13 die alte Badeanstalt in Wasserburg

14 und die alte Mole

15 und der Blick auf die Werft, Lindau und den Pfänder, dem Bregenzer Hausberg (>1.000m)

Wir leben in der Anlage >Zum Lieben Augustin< in Wasserburg, mittlerweile hat auch die Mutter (92) in der >Hege-Pflege< ein neues Zuhause gefunden. 

Nicht nur von der südlichen Bodensee Region konnte ich über Jahrzehnte viele Aufnahmen erstellen, sei es unterwegs mit der Bahn, dem Boot oder Bus, per Fahrrad oder PKW und nicht zuletzt zu Fuß, so wie diese Exponate für die Ausstellung entstanden sind.

Mein expliziter Dank für die exzellenten Pigmentdrucke (EPSON Surecolor 30x45cm auf 390 Gramm Canvas im Keilrahmen, mit Hahnemühle Varnish zum Schutz lackiert,) geht an den Lindauer Fotografen Jörn Lorenz – alle Aufnahmen sind in der gezeigten Ausführung und Größe zum Preis von € 149.- erhältlich, andere Größen auf Anfrage 0172 7021587 oder per Mail an kontakt@slowfoto.de

Die ruhigen Motive sollen in der neuen Umgebung dazu beitragen, Besuchern und Bewohnern den besonderen Reiz und die Schönheit der naheliegenden Umgebung aufzuzeigen.

Canon EOS 5Ds und 6D  EF 2.8 16-35 L und 2.8 200 L

(c) slowfoto.de

Slowfotos für die KW 40 2018

…ein Blick in die Vergangenheit und heute

Perlon – die Bademode der kommenden Jahre. Alles, vom Hut über den Badeanzug und die Tasche bis zu den Schuhen, ist aus Perlon (in Sütterlin Handschrift auf der Rückseite des Fotos)

Perlon, die Wunderfaser Perluran der IG Farben von 1938, 1959 auch in der DDR als Dederon (DDRon) für Kittelschürzen und Taschen bekannt, wurde ab 1943 zunächst zivil für Damenstrümpfe genutzt, später auch für komplette Oberbekleidung, wie beide Aufnahmen von ca. 1947/48 zeigen. Zu dieser Zeit arbeitete mein Vater als (freier?) Fotoredakteur. Im Fundus meiner Eltern habe ich diese bisher mir unbekannten Aufnahmen entdeckt und vor der Entsorgung gerettet. 

beide SW per HP ENVY 4525 ooc Originalgröße ca. 18×22,5cm BxH

Hommage an meine Eltern

Paul Friedrich Zehner, geb 1924, gest. 2005, damals Fotoredakteur, später Berufsoffizier

Christa Ruth Zehner, geb. 1926, damals als Modell, derzeit (92) hier in Pflegebetreuung

August 2018 ooc iPhone7+  ca. 70 Jahre später in Wasserburg Hege

und hier als Model bei der Trachten Modeshow im Seniorenheim Hege

(c) slowfoto.de