Slowfoto der KW 50 2014

Weihnachtsmarkt auf dem Römer in Frankfurt

Bratwurst und Glühwein
Bratwurst und Glühwein

Eine Angebotsveränderung scheint auf den großstädtischen Weihnachtsmärkten eingetreten zu sein, die sich nur saisonbedingt von den Spektakeln zu anderen Jahreszeiten bemerkbar macht, denn wer trinkt im Hochsommer schon gerne Glühwein? Als kritische Aussage in der Frankfurter Infopost das Statement >Bio ist bei der Bratwurst nicht gefragt und der Glühwein am besten heiß und süß, Hauptsache billig!< Auch der Maronenverkäufer verzichtet auf die Bio Kennzeichnung, weil es eh` niemanden interessiert. Bleiben wir also bei den Lichteindrücken, denn die haben es wie die gebrannten Mandeln in sich.

Allen slowfoto Freunden die besten Wünsche für die bevorstehenden Festtage, eine beschauliche Zeit im Kreis der Lieben, beschauliche Ruhe oder geordneter Trubel und alles ganz nach Wunsch!

iPhone 4s 16:30 f4mm F2.4 1/20sec ISO 160 ooc

© slowfoto.de

Weihnachten und Markt

Der Frankfurter Römer – ein Weihnachtsmarkt der Superlative?

IMG_0433.topIMG_0435.topIMG_0438.topIMG_0437.topIMG_0439.topIMG_0441.topIMG_0442.topIMG_0443.top

– Aufnahmezeit: nach 18  Uhr
– Kamera: EOS M
– Objektiv: EF-M 2.0 22 STM
– Brennweite:f 22mm
– Blende: F2.8 – 5.6
– Belichtung: [Nachtaufnahme ohne Stativ] 1/40 sec
– Belichtungsmessart: Mehrfeld
– Belichtungskorrektur: -1 LW cave Spitzlichter
– Empfindlichkeit: ISO [auto]  2.500 -> 12.800
– Entfernung zum Fokus: AF pre mit zentralem Messfeld
– Bildart: JPG
– Bildstil: Snapshot
– Bildbearbeitungen: unbearbeitet – TOP

http://de.wikipedia.org/wiki/Römer_(Frankfurt_am_Main)

http://de.wikipedia.org/wiki/Alte_Nikolaikirche

Der Frankfurter Weihnachtsmarkt auf dem Römerberg hat eine lange Tradition und sehr viele Besucher, überall wird gegessen und getrunken, der heiße und meist recht süße Äbbelwoi liegt mittlerweile bei €2.50 pro 0,2l und läuft und läuft und läuft wie seinerzeit der Käfer… Angrenzende Gassen Richtung Schirn, Eiserner Steg und Innenstadt sind bereits erobert, neu hinzugekommen ist ein Bereich Richtung Zeil, den ich auf den ersten Blick nicht als Lesben und Schwulen bezogen erkannt habe, die Integration scheint hier vollzogen!

Lichtmäßig sind die Dämmerungs- und Abendstunden besonders eindruckvoll, ibs. wenn die Galerie der alten Nikolaikirche geöffnet ist und somit Aufnahmen aus halber Höhe auf die einzigartige (Fachwerk-) Architektur und das bunte Treiben auf dem Platz um den zentralen Brunnen ermöglicht. Allein der Weihnachtsbaum ist mit 2.000 Lämpchen geschmückt: Ob nächstes Jahr LEDs zu finden sind?

Die Canon EOS M ist mit dem lichtstarken EF-M 2.0 22mm meine präferierte Begleitung in der Jackentasche, deren Kreativprogramm [Nachtaufnahme ohne Stativ] auch bei reduzierten Lichtverhältnissen slowfotografische Situationen mit der Bildqualität einer Crop Kamera festhält, fast ganz ohne Zutun des Aufnehmenden.

(c) www.slowfoto.de

Weihnachtsmarkt und Hessebabbel

Woihnachtsmarggt, Glühwoi, haaße Äppelwoi, Stand Alten Limpurg muss es soi, da gibbts die beste zu diesem Feste…

Nachtrag als Alternetive (Geedee, der J.W. von, lässt grüsse):

De Woihnachtsmarggt in Frankfort Maa lockt als die Leut in Masse aa.
Fer Glühwoi un fer Äbbelwoi fällt mer beim Alten Limpurg eu.
Die Stöffcher soi bei unserm Fest seit zwanzisch Jahrn die Allerbest.

Bild und Text von Eckmar Walden. Danke Ecce!

Bilddaten:

– Kamera: EOS 5D Mk II
– Objektiv: EF 3.5-4.5 20-35
– Blende: F 5.6
– Belichtungszeit: [Tv]1/15
– Empfindlichkeit: ISO 1,2500
– Belichtungskorrektur: -0,5
– Brennweiten: 21mm
– Entfernung zum Fokus: nah
– Belichtungsmessart: Mehrfeld
– Bildstil: Standard
– Bildbearbeitung: DxO

D Frankfort am Maa 11:40

(c) www.slowfoto.de