BERLIN – AKADEMIE DER KÜNSTE – Spurensicherung im Januar 2023

Auf >Spurensuche< waren wir in der Akademie der Künste, einem imponenten Gebäude mit (zu) viel Glas, Licht und Sonnenrollos, an denen die Spuren der Zeit (zu) gut zu erkennen sind, auch an den Wassereimern wegen der Undichtigkeiten: man kann das Gebäude auch ohne 8€ Eintritt besichtigen, uns ist die Kontrolle zur Ausstellung unklar geblieben, dieser Obolus tut jedenfalls nicht weh, manche Wahrheit schon, wenn es z.B. und Enteignungen per Order vom Staat geht: der Weg vieler Kunst und Kultur Gegenstände ist oft nicht nur wirtschaftlich, sondern politisch verursacht. Eine exzellente und kostenlose >Geschichte hinter den Werken< als Buch erklärt auf 100 Seiten zuhause die oft schwierige Spurensuche und -sicherung explizit, das Thema ist vielschichtig und eigentlich nur harte Kost, s.a. die letzten drei Aufnahmen ganz unten. Absolut ist der Blick aus resp. neben der Bibliothek in Richtung Brandenburger Tor. Man sollte 2 Stunden und mehr planen, es lohnt, ibs. wenn die Cafeteria geöffnet ist, dort finden sich auch Maltische, deren farbige Tischplatten wie oben mich besonders beeindruckt haben.

(c) alle Rechte – die letzten drei Aufnahmen sind aus der kostenfreien Veröffentlichung entnommen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s