Wasserburg B. mal (fast) Schwarz-Weiß

Wasserburgen Impressionen

Bei einem Besuch in seinem Lindauer Fotostudio haben uns die Bodensee Minis von Jörn Lorenz wieder fasziniert, ein Trio hängt jetzt im Eingangsflur:

Auf Wunsch dazu weitere 5 meiner vielen hier aufgehängten Aufnahmen, erstellt mit der EOS 5Ds, gewürzt mit NIK Snapseed und als 10x15cm Selphy Prints am Leiterchen aufgehangen:

(c) slowfoto.de

 

Advertisements

Secret Places: Portner Terrasse

Schloß Wasserburg – Portner, die Terrasse vom Schlosshotel

Panorama mit dem 56mm KBÄ Teleobjektiv
Panorama mit dem 28mm KBÄ Weitwinkelobjektiv
Weitwinkel Hochformat
Tele Querformat

Wir kennen den Portner seit Jahrzehnten und sind immer wieder gerne dort zu Gast. Die einzigartige Attraktivität beginnt gegen Mittag bis hin zum Sonnenuntergang über dem wenig besiedelten Nonnenhorner Paradies mit der Bodensee Fischzucht Anstalt und dem Wasserwerk. Besonders romantisch sind Abendstimmungen mit dem Licht der schönen alten Laternen…

iPhone 7+  Panos ooc  SW NIK Snapseed Orange Filter Fast Resize

(c) slowfoto.de

Slowfoto für die KW 28 2018

…fast alles ist bunt

auf dem Rehbergerweg bei Weil am Rhein

mit 24 Stops und herrlichen Ausblicken auf Weil und Rieden, wenn man vom Vitra Campus aus zur Fondation Beyeler wandert, wie wir es dies Jahr wieder getan haben, mit Besichtigung der beiden Ausstellungen >Night Fever< im Vitra Museum und 100 Werken von >Bacon und Giacometti< in Riehen: Alle 3 Ziele lohnen sich!

iPhone 7+  ooc  FastResize

(c) slowfoto.de

Komm und See

und iss und trink…

Wie jedes Jahr laden 13 Nonnenhofer Winzer Freitag ab 17 und zum Fest-ival >Komm und See< in ihre Weingüter ein: Wir haben uns diesmal das Weingut Lanz ausgesucht, das mitten im Ort in beschaulicher Lage einen herrlichen Garten mit zwei großflächigen Segeln als Dach und vielen Tischen dekoriert hat, das Catering besorgt die Küche vom benachbarten Hotel zum Torkel mit einer kleinen und feinen Auswahl wie beim Gastgeber auch. Den richtigen handgemachten Blues dazu spielt die Bluemoon Blues Band mit fünf Musikern aus A (Vocals), D (Drums und Gitarre, I (Gitarre) und PL (Bass) 🙂

Terrasse und Garten im Weingut, links die Musik, rechts das Catering
Teigtaschen extrafein, dazu einen Bio Cabernet blanc von Lanz
oder Bio Rote mit Rauke und Soße
dazu Blues zum mitgehen
Jo Flatz
Adriano Pileri
Stefan Schrag
Slavek Winski
Thomas Kottmayr

Bleibt zu sagen, der Abend ist kurzweilig trotz einer kleinen Dusche (Lanz hat gut vorgesorgt) und das Wetter soll am Samstag noch besser werden 🙂

iPhone 7+  ooc  FastResize

(c) slowfoto.de

Slowfoto für die KW 28 2018

…hat die Blume einen Knick,

war der Schmetterling zu dick 😦

Viele der Bodensee Obstplantagen oder Weinberge sind randseitig mit kleinen Blumenarealen oder Rosenstöcken >verschönert<, ein Eldorado nicht nur für fliegendes oder flatterndes Getier und für den Wanderer immer wieder eine satte Augenweide. 

iPhone 7+  ooc  FastResize

(c) slowfoto.de

Secret Places – Scheidegger Wasserfälle

Scheidegg – Scheffau – Wasserfälle

Hinweg von Scheidegg: das war einmal ein mächtiger Baum
Weg 1: 22m Wasserfall
mit der Aussichtskanzel wie vor
der Rückenbach fällt in die Rohrachschlucht
18m zweite Stufe
beide Fälle oben 22m, unten 18m
Weg 3 fast mystisch
mit mächtigen Hergottsbeton Findlingen (Nagelfluh)
und Nagelfluh Bachbett
und verwitternden Wurzelstöcken
der kleine hintergehbare Wasserfall
direkt hinter dem Wasserfall
Blick bachaufwärts, darüber befindet sich der Parkplatz 1 + 2

Die drei Wasserfälle sind südlich von Scheidegg gelegen und zu Fuß in 30min resp. mit dem PKW über die naturschöne Bergstrecke B308 erreichbar: Parkplätze sind kostenfrei, geöffnet ist von April bis Oktober täglich bei gutem Wetter von 9-19 Uhr,  der Eintritt für Erwachsene ist mit €2 gnädig, dafür mit Kiosk und WC! Der Rickenbach stürzt zunächst unterhalb des Parkplatzes über einen kleinen und hintergehbaren und danach über zwei hintereinander gelegene 22 bzw.18m hohe Fälle in die Rohrachschlucht. Für die beiden Großen gibt es zwei Wege, Weg1 zum Tobelgrund mit 236 Stufen bietet den Blick auf die bis zu 200m tiefe eingeschnittene Rohrachschlucht, Weg2 führt zur Aussicht und zum Panoramablick auf beide Fälle, Weg3 als kurzer aber herrlicher Rundwanderweg durch den Wald am Bach entlang und am Hang hinter dem kleinen Wasserfall hindurch, mit anschließendem kleinen Zoo, wir sind durch den Wald zurückgegangen und haben die Natur und Nagelfluh Geologie genossen. Für die Kids gibt es einen Erlebnisspielplatz, für die Eltern Technik zum Anfassen und Bestaunen wie den hydraulichen Widder, einen mechanischen Stoßheber zum Wassertransport, der ökölogisch korrekt nur mit Wasserkraft betrieben wird.

iPhone 7+  ooc  Snapssed  FastResize

(c) slowfoto.de

FAQs: Was bringt der Porträt Modus des zweilinsigen iPhones?

Frage: Beschränkt sich der Nutzen des Porträt Modus nur auf Porträts oder mehr?

Die intensive Beschäftigung mit dem iPhone7+ zeigt eine Menge an wertigen Neuerungen, die auch den Berufsfotografen erfreuen: Der Chef eines Kamerateams in Breslau erklärte mir den bis zu 240pps Video-Modus als einzigartig (außer Hochgeschwindigkeits-Filmkameras), ich bin als eher ruhiger Zeitgenosse auch vom Zeitraffer angetan. Nachdem ab dem iPhone 7+ zwei Objektive (1x= 28mm resp. 2x=56mm KBÄ, mit unterschiedlich großem Sensor) verbaut worden und die mit einem durchgehenden Zoomfaktor von 1-10 (!) inclusive Digitalzoom anwendbar sind, interessiert vor allem auch der sogenannte Porträt Modus mit der offenen Blendenwirkung oder besser mit Freistellung des Hintergrundes wie beim langen und lichtstarken Teleobjektiv, dazu drei schlichte Test Aufnahmen zu dem von Apple so genannten Tiefeneffekt:

F1.8 f3,99mm => 28mm KBÄ 1/2.9´´Sensor – relativ scharf von Vorder- bis Hintergrund
F2.8 f6,6mm => 56mm KBÄ  1/3.5´´Sensor – langsam beginnenden Unschärfe im Hintergrund
Porträtmodus mit ordentlich freigestelltem Hintergrund, die Brennweite entspricht dem Tele F2.8 f6,6mm, der Mindestabstand größer als mit dem Tele, dafür mit Hinweis

Kurz und bündig: Der Porträt (besser Tiefeneffekt-) Modus lässt sich beliebig einsetzen, wie das Sonnenschirm Modell 🙂 deutlich zeigt! Der Nutzen ist, im Gegensatz zur langen und offenen KB-Brennweite nicht nur dann um so größer, je weiter der Hintergrund entfernt oder je näher der sinnvolle Abstand zum Objekt der Begierde ist, sondern beginnt bereite direkt links und rechts neben dem Sonnenschirm, deutlich sichtbar am Geländer! Damit ist der eher harte digitale Tiefeneffekt gegenüber dem weichen optischen Schärfentiefenverlauf eines Objektives schnell zu erkennen! Von der aufwändigen Verrechnung mehrerer Frames bei Aufnahmen im Porträtmodus merkt der Anwender nichts und der spezielle Nutzen überwiegt!

TIPP laut CHIP für alle einlinsigen Smartphones: Wer ein einlinsiges iPhone nutzt, kann ab IOS 9.0 die kostenlose App Patch oder auch Fabfocus (€2, dafür mit vielen Filtern und weiteren Möglichkeiten hin zum sog. >dSLR Effekt<) nutzen, einlinsige Android Smartphone Nutzer finden mit der Google App APK ein >unverzichtbares Äquivalent< ab Android OS 7.1.1 oder höher!

iPhone 7+  ooc Fast Resize

(c) slowfoto.de

Sommer Kuchen

Für die Fans von roten oder schwarzen Johannisbeeren

fertig zum Genuss dank Mijou
so geht es auch mit wenig Zucker

Auch wenn die Tage wieder kürzer werden (um ca.30sec pd), die Beeren reifen und müssen nicht nur roh gegessen werden, hier ein leckeres Rezept mit zwei Schichten als Boden, hintereinander gebacken und wesentlich weniger belastend als industrielle Kuchen mit Convenience Pampen aus dem großen Eimer 😦 – nebenbei, es kann auch jede andere Obstsorte al gusto verwendet werden, unsere nächste Tarte wird eine mit Aprikosen 🙂

iPhone 7+  Snapseed  Fast Resize

(c) slowfoto.de

Sommer Sonnen Wende auf dem Pfänder 2018

Am 23.06.2018 ist der längste Tag des Jahres

Parken in Bregenz, wir steigen 660m hoch erst zum Pfänder Gipfel

Blick auf Bregenz mit dem Rheinspitz bis tief den Bodensee

und dann wieder hinab auf die Festwiese

noch ist es fast leer: Musik Wurst Bier gibt es in den Zelten v.l.n.r.

um das hohe Feuer um 21:15 und das großartige Feuerwerk um 22:00 zu erleben

Blick nach oben = Osten
das Feuer ist angezündet
Sonnenuntergang um 21:05
und es brennt wie Zunder
alle schauen zu, der Mond auch

Weitere Aufnahmen sind erfolgt, die aber als MP4-Clips (Feuerwerk) resp. Zeitraffer (Sonnenuntergang) mit Bodenstativ >aus Sicherheitsgründen< hier nicht erlaubt sind 😦

Erdnagel und CB2 Kugelköpchen von CULLMANN, Händy Halterung von ROLLEI, Steuerung per Apple Watch (hier iPhone6+ ooc)

Diese SSW war besinnliches wie tolles Erlebnis, auch wenn der nächtliche Abstieg >nur< halb so lang dauerte wie der Aufstieg 🙂 eines der vielen Ereignisse, von denen unsere Vierländer-Region Baden Württemberg Bayern Vorarlberg und die Ostschweiz profitieren. 

iPhone 7+  ooc  Fast Resize

(c) slowfoto.de