Slowfotos für die KW 37-39 2018

…ein Blick durch Glasflächen

 

Polar fall fade 2013
orange, turquoise, grey
 light green, yellow, pink
light green, light blue , light red

Fondation Beyerler, Riehen, Collection Nature + Abstraction, Saal 3, Olafur Eliasson, 2013 je handgeblasene Scheiben mit unterschiedlichen Ausschnitten, für uns das beeindruckendste optische Farb-Werk der diesjährigen Ausstellung!

slowfoto verabschiedet sich in eine schöpferische Pause 🙂

iPhone 7+  ooc  FastResize

(c) slowfoto.de

Advertisements

Fondation Beyeler 2018

BACON GIACOMETTI  –  für uns das erste Mal mit Fotoerlaubnis (O-Ton: haben Sie einen Fotoapparat dabei? Nein, nur ein Händy :- )

Nach einer erfrischenden Wanderung rund um die Tüllinger Höhe geht es direkt zur Fondation Beyeler und per Montagseintritt in die Francis Bacon – Alberto Giacometti Museumsausstellung mit rund 100 Werken, faszinierenden Gemälden und Skulpturen. Unser Favorit sind die drei Gehenden, wie vormals bei den Etruskern, die hatten die >Langen< aus Bronze als Grabbeigabe, Giacometti schuf viele, ein Poster hängt jetzt an einer unserer Innentüren:

Zu bewundern waren auch viele (düstere Selbst-) Bildnisse, jedenfalls eine sehr gelungene Darstellung des Schaffens beider Künstler!

 

Weitere Exponate aus der Beyeler Collection >Nature + Abstraction< finden sich auch im Untergeschoss, für uns beeindruckend im Saal 10 Gerhard Richter`s großflächige 12 Scheiben Installation von 2003 samt Wolken Gemälde, mit Ausblick in den Garten auf den riesigen Wasser speienden Hase. Ebenso beeindruckend Olafur Eliasson`s 3 mit dem Mund geblasene Glasarbeiten >Polar fall fade< im Saal 3, RGB mal auf ganz andere Art und Weise, es gibt so viel zu sehen…

iPhone 7+  ooc  FastResize,

bleibt zu sagen, dass ich mit dem 7+ >Fotoapparat< mittlerweile mehr als zufrieden bin 🙂

(c) slowfoto.de

 

Slowfoto für die KW 36 2018

Betonfeuer Schale für draußen

aus der www.beske-manufaktur.de

Mittlerweile steht das Betonfeuer schon einige Monate auf dem Balkon und erfreut uns ab der Dämmerung mit seinem Licht. Deutlich zu sehen die gelochten Wachsplatten zum Nachfüllen, man kann jeden Kerzenrest o.ä. in die Schale geben, auch ätherische Öle für den Duft oder gegen Mücken, jedenfalls und immer nur für die Anwendung im Freien! Über dieses Geschenk freuen wir uns jedesmal 🙂

iPhone 7+  ooc  FastResize, eine Aufnahme aus 10 im Burstmodus = 240fpm

(c) slowfoto.de

Bremen zu Fuß

Bremen zu Fuß und in SW

Wir haben zum 40. Jubeljahr vom Daimler Benz Werk und dem dort stattgefundenem Mercedes Benz Bremen Open Air mit Johannes Oerding, Niila,Tim Kamrad, Christina Stürmer, Sunrise Avenue und Peter Maffay&Band einige Tagen in Bremen verbracht und viele schöne Stellen in der Altstadt aufgesucht, hier unsere sehr persönlichen Eindrücke:

An sich der Werksparkplatz für 1.200 Neuwagen, heute mit Betriebs-Stilllegung für bis zu 40.000 Besucher geleert, links das Riesenrad, rechts die relativ dunkle Bühne mit 3 Bildschirmen vor dem Hauptgebäude, leider groß und mittig das Zelt mit Kameras und Tonstudio für den irre guten Sound
SOLIPARTY auf dem zentralen Rathausplatz resp.
vor dem Bürgerhaus (Landtag)
selbsterklärend: der sehr gute erhaltene Stadtkern
und eine der beliebten Touristenstrasse mit kleinen Geschäften
wie vor
in der Schnoor = kleine Häuser wie an der Schnur
weiter
und noch weiter
bis zum Ende
und zurück zum Rathausplatz mit dem Säulengang
und dem historischen Geschirrspüler gegenüber
sowie den viel zu wenig beachteten neuen Bremer Stadtmusikanten

iPhone 7+  ooc außer NIK Snapseed für SW + Fast Resize

(c) slowfoto.de

Vitra Design Museum 2018

Night Fever aktuell im Vitra Design Museum

Endlich! Auf diese Gelegenheit haben wir lange gewartet, bei den Besuchen zuvor war das Museum im Umbau 😦 Also diesmal hatten wir Glück, das Vitra Design Museum bot die Ausstellung >Night Fever< Designing und Clubkultur von 1960 bis heute, mit tollen Exponaten und Fotografien samt Beschreibungen internationaler Diskotheken und Nachtclubs, die wir nie erlebt haben außer einem Familienmitglied das Berghain, einem ehemaligem Fernheizwerk mit dem Namen der Stadtteile Kreuzberg und Friedrichshain, meine 68er Soul Erfahrungen begannen allerdings mit dem Big Apple auch in Berlin…
Danach noch der Besuch der Verkaufsausstellung (ohne Beratung), dazu einen Café im Restaurant draußen (muss sein!) und dann Wandern auf dem Verner Panton Weg durch die Weinberge…
iPhone7+  ooc  FastResize

(c) slowfoto.de

 

Slowfoto für die KW 32 2018

…Temperatur und Wachstum

je wärmer desto mehr

an Pflanzenwachstum zeigt der Blick in den Bodensee in flacher Ufernähe, damit kein Paradies mehr für Wasservögel und anderes schwimmendes Getier: das Wasser steht grün und trüb im Gegensatz zu den blauen, fließenden und klaren Partien.

iPhone 7+  NIK Snapseed  FastResize

(c) slowfoto.de

Zanker Moschtfescht und 40 Jahre Eschbach Buam

Mosterei und Obstbau Zanker lädt alljährlich zum Moschtfescht im Hof ein

im Angebot leckere Getränke und Speisen
und unermüdliche Helfer für noch Kleinere

Apfelsaft, Apfelmost weiß und roter Most, Abazter, Brezen, Kartoffelsalat, Rindswurst, Saitling, Speckbrot u.v.a.m. dienen dem Wohlbefinden der Gäste. Nach der Musikkapelle 11 Halbe spielen zum 40-jährigen Jubiläum die Eschbach Buam 

begeistertes Publikum, jung gebliebene Musikanten
Bühne frei für die 3 resp. 4 Musiker
sie sind fleißig in Aktion
und sorgen für beste Stimmung
mit fetziger Musik
und der riesigen Kerze auf dem Schlagzeug
in so ein Glas geht vieles hinein

iPhone 7+ ooc unbearbeitet außer Datenreduktion FastResize

(c) slowfoto.de